Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Umfrage: Ergebnistipp: SV Babelsberg 03 - FC Rot-Weiß Erfurt
Diese Umfrage ist geschlossen.
Babelsberg gewinnt:
60.71%
17 60.71%
Unentschieden:
17.86%
5 17.86%
Erfurt gewinnt:
21.43%
6 21.43%
Keine Meinung (unsicher):
0%
0 0%
Gesamt 28 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

11. Spieltag: SV Babelsberg 03 - FC Rot-Weiß Erfurt (1:1)
(08.10.2019, 12:08)MichaelB schrieb: Dann war die Entlassung von Preußer aber dann doch die richtige Entscheidung, wenn man diese Maßstäbe nimmt.

Natürlich war die Entlassung damals nach diesem Maßstäben die richtige Entscheidung. Gegenteiliges behauptet ja auch niemand. Damals war der Anspruch aber auch ein völlig anderer, Preußer übernahm in einer absoluten Tiefphase, musste mit den Spielern Vorlieb nehmen, die da waren, war deutlich unerfahrener und vermutlich verdiente er auch deutlich weniger. Jetzt wäre die Situation eine ganz andere. 

Brdaric hat sicher seine Vorzüge und Qualitäten. Ich denke, wenn er mit erfahrenen, fitten Spielern arbeiten kann, die mindestens Drittligaformat haben, kann er durchaus erfolgreichen Fußball zeigen. Wenn er aber junge Spieler entwickeln soll, ihnen vertrauen und sie auch mental stärken muss, gerade wenn sie begrenzt gute Voraussetzungen haben, ist er m. M. n. nicht der richtige. Deswegen ist er kein schlechter Trainer, nur eben einer, der nicht zum derzeitigen RWE passt.

Auch dem "er sieht die Spieler immer im Training, wir nicht"-Argument kann ich nicht mehr folgen. Da frag ich mich, wie Gladrow, Becken und die anderen Spieler mit scheinbarer Einsatzgarantie trainieren, wenn die immer so viel besser sein s(w)ollen, als die, die nur auf der Bank oder Tribüne sitzen.
Zitieren
(08.10.2019, 12:42)Guerti schrieb: Damals war der Anspruch aber auch ein völlig anderer, Preußer übernahm in einer absoluten Tiefphase, musste mit den Spielern Vorlieb nehmen, die da waren, war deutlich unerfahrener und vermutlich verdiente er auch deutlich weniger. Jetzt wäre die Situation eine ganz andere. 

Wie anders ist denn die Situation heute? Ein neuer Coach übernimmt eine Mannschaft, deren derzeitige Leistungen durchaus auch die Beschreibung 'Tiefpunkt' verdienen und neue Spieler werden wohl ebenfalls nicht kommen, also muss ebenfalls mit den Spielern gearbeitet werden, die da sind.

Ich bleibe dabei: Wenn Kontinuität nicht jetzt versucht wird, wann denn dann? Man sollte auch mal mit einem Coach durch ein kleines Tal hindurch gehen.
Zitieren
Stimmt, ein neuer Coach hätte bis auf die U23-Spieler auch kein anderes Spielermaterial, auf das er zurückgreifen könnte. Aber (!) meiner Meinung nach haben wir kein Qualitätsproblem, sondern ein Kopfproblem. Ich traue es Brdaric einfach nicht zu, dass er die Mannschaft aus dem Loch holt. Schon gar nicht nach der Posse mit dem CFC. Zudem erwarte ich von so einem erfahrenen Trainer einfach mehr, als dass er immer die gleichen formschwachen 15 Spieler rotieren lässt und immer mal eine Wunderkerze aus dem Hut zaubert, z. B. indem er mit Jovanovic den einzigen Spieler auf die Bank setzt, der halbwegs regelmäßig trifft. Oder mit Surek einen Spieler, der als einer von wenigen stabil und ordentlich seine Aufgaben erledigt hat? Adomah und Lela patzen gefühlt in jedem Spiel drei Mal, da hilft auch kein Sonntagsschuss, um das alles wett zu machen.

Brdaric hatte im Sommer viele Möglichkeiten, da hat er schon vor dem Transfer von Bär geschwärmt, jetzt sitzt er nach 11 Spielen einmal auf der Bank und wärmt ansonsten die Tribüne. 11 Spieler haben wir geholt, von denen hat einer (Schmitt) konstant gute Leistungen gebracht, bzw. zeigen können. Urplötzlich haben Spieler Formtiefs ungeahnter Tiefe und Dimension - was ist mit Rüdiger los? Was ist mit Tellez? Becken? Gladrow?

Für mich gibt es viele Argumente gegen Brdaric und außer "man muss auch mal durch ein Tal gehen" sehe ich kein einziges Argument für ihn.
Zitieren
Das Tal kann aber auch 5.Liga oder noch tiefer sein.Was dann? Dann ist Brdaric nicht mehr in dem Tal zu finden.Der sitzt dann wieder auf einem Berg.Von wegen gemeinsam durch das Tal gehen.
Zitieren
Der Zug "Gemeinsam" ist doch schon längst abgefahren.
Ab und zu springt mal einer auf, bis der nächste schöne Bahnhof kommt..
Zitieren
Als ich mal ein Video vom Training (Theorie) von TB auf dfb.de(?) gesehen hatte, fragte ich mich auch, ob das die Spieler begreifen.
TB ist wohl für höhere Ligen ein geeigneter Trainer - ob es unsere Spieler wirklich so begreifen/umsetzen können, was er ihnen in der Theorie vermittelt, .....?
Das sieht man auf dem Platz, leider.
Sicher hat er Recht mit seinen Ansätzen in der Theorie, aber praktisch können es unsere derzeitigen Spieler nicht umsetzen. Hmmm - doch wieder ein guter Trainer zur falschen Zeit?
Preußer war für mich damals eine gute Lösung!
Er hatte innerhalb kurzer Zeit was bewegt, soweit ich mich entsinne.
Es ging ein Ruck durch die Mannschaft - seine Entlassung fand ich als unangemessen, er hatte eine Mannschaft übernommen, bei der er keinen Einfluss auf die Zusammenstellung hatte, TB schon.
Und es gab Trainer bei uns (zumindest einen), die viel bewegten!
Dotchev, wäre er nicht gegangen während der Saison, wären wir aufgestiegen - alles wäre anders gelaufen!
Der Supersturm Bunjaku/Cannizzaro war der gefährlichste der Liga damals.
Okay, vorbei, aber man kann ja mal in Erinnerungen schwelgen dürfen .....
Und heute - ein laues Lüftchen.
Zitieren
Die Wahrnehmung von Preusser ist wohl etwas verschoben. Er hat die Mannschaft im März 2015 übernommen und bis zum Saisonende nur wenige Punkte geholt. Dann hatte er in der Sommerpause durchaus Einfluss auf Kader und Taktik. Sein Punkteschnitt war aber dürftig, der Kader allerdings auch. So musste er im Dezember 2015 gehen und Krämer übernahm.

Die jetzige Trainerdiskussion finde ich überzogen und deplatziert. Mit Demut und Zusammengehörigkeit hat das nichts zu tun.
Zitieren
Bin da ganz Deiner Meinung !
Zitieren
Man muss ja fast froh sein das hier noch nicht der große Investor aufgetaucht ist, sonst würde er ja Leistung und Ergebnisse von Mannschaft und Trainer verlangen.
Zitieren
Wenns schon die Fans nicht tun. zwinker
Zitieren
(08.10.2019, 22:22)Weiser Helge schrieb: Als ich mal ein Video vom Training (Theorie) von TB auf dfb.de(?) gesehen hatte, fragte ich mich auch, ob das die Spieler begreifen.
TB ist wohl für höhere Ligen ein geeigneter Trainer - ob es unsere Spieler wirklich so begreifen/umsetzen können, was er ihnen in der Theorie vermittelt, .....?
Das sieht man auf dem Platz, leider.
.....

Es geht nicht um die fachliche Kompetenz des Trainers...meiner Meinung nach. Ich glaube auch, dass er ne Menge weiß und kann.
Aber wenn es menschlich nicht so funktioniert, kannst Du fachlich der beste Trainer der Welt sein und es kommt nix dabei raus.
Ich glaube, dass wir vorerst einen Trainer brauchen, den die Spieler verstehen und dem sie vertrauen können.
Zitieren
Der Trainer ist womöglich noch unser bester Mann...
Zwei, drei Siege (demnächst...) und es läuft wieder!
Mehr als Mittelfeld ist einfach nicht drin,
abwarten!
Zitieren
(05.10.2019, 16:51)Withurphesfurtia schrieb: Ein wenig Geduld habe ich noch. Die nächsten Gegner sind abseits vom Pokalspiel in Büßleben Bischofswerda und Fürstenwalde - da muss es optimal laufen, ansonsten wird die Luft für Brdaric echt richtig dünne. Ist ja nicht so, dass wir erst beim 3. oder 5. Spieltag sind.

Wo ich bei Brdaric bin: Das war ja Heute seine 3. gelbe Karte. Zieht das ne Sperre nach sich, oder erst nach fünf, oder überhaupt, oder ist das alles Wurscht? Ich blick da noch nicht so wirklich durch.

In der Regionalliga gilt diese Regelung aktuell nicht. Siehe heutiger Medienteil TA-Artikel.
Ansonsten - interessante Diskussion........

Es ist in diesem Spiel das eingetreten, was ich in meinem Beitrag vor dem Spiel schrieb.
1:1 bei einem Gegner, bei dem es in der Regel dieses Ergebnis gab. Und ein Spiel, das aktuell den Tabellenplätzen und Möglichkeiten der Teams entsprach und auch so geführt wurde.

Ansonsten - @weiserhelge - entspricht das meiner Auffassung was Du da schreibst bezüglich dem Thema, ob die Spieler verstehen, was er will. Hatte ich vor ein paar Wochen bereits mehrfach hier mal geäußert.

Weiterhin bin ich erstaunt, wie tiefgründig manche das Innenleben der Mannschaft kennen um einzuschätzen, das der Trainer fachlich gut sei, aber offenbar ein Problem mit den Spielern oder die mit ihm oder wie auch immer hätten.
Ich empfehle dann mal dazu den Besuch von 2-3 Trainingseinheiten zur Vertiefung der Eindrücke - oder auch nicht....

Ich denke, sein einziges Problem ist, das Spieler aktuell -obwohl sie das in der Vorbereitung und in leider inkonstanter Weise nur über bestimmte Strecken in manchem Spiel zeigten - nicht das umsetzen, was er  verlangt. Und nicht das abrufen, was sie können. Früher hat man das schlechte Form und fehlende Qualität genannt.
Dem Trainer laste ich eigentlich nur an, das aktuell 2-3 Spieler der Stammelf der letzten Spiele nicht auf den Platz gehören.

Wir reden wahrscheinlich über Qualität. Egal, ob alte,erfahrene Spieler oder junge Hüpfer der Fraktion U23.
Wir sind also in Liga 4 - genau dieser Fußball wird hier geboten.

Ich sehe auch nicht, das er mit erfahrenen, fitten Spielern ( wie hier jemand schrieb) deutlich besseres hinbekommen würde auch in Liga 3.
Da sprechen seine Stationen und das dort erreichte klar dagegen. Man wird nicht einfach mal mit Neustrelitz Staffelsieger oder ner ganzen jungen Truppe wie TeBe 2. einer Oberligastaffel. Oder 5. mit einer komplett neu zusammengewürfelten Truppe in der RL. Das waren nämlich die Ebenen, auf denen er bisher gearbeitet hat.

Ich halte zwar nicht viel von diesen sogenannten Transferwerten zb bei TM.de. Wenn man sich aber mal dort die Auflistung anschaut, steht der FC RWE vom Wert der Spieler im Mittelfeld. Und setzt man den Durchschnittswert für einen Spieler an, steht der FC RWE weit hinter Hertha II, NDH, Cottbus, BAK, Lok und Viktoria Berlin.
Allerdings auf einer oder fast auf einer Ebene mit zB Auerbach, Meuselwitz, Chemie Leipzig, Altglienicke, Babelsberg, ja sogar Bischofswerda und anderen. Aus der Perspektive hätten wir dann auch das Niveau geklärt, auf dem wir spielen.

Gut - am Sonntag ist Pokal und die Mannschaft muss und soll das Viertelfinale erreichen. Da kann man sich mal im Toreschießen versuchen. Und nächsten Freitagabend daheim gegen Bischofswerda da weitermachen. Vielleicht platzt dann mal hier und da der Knoten.

Schauen wir mal, was die Woche noch so bringt........das wird noch spannend zum Wochenende hin....
Zitieren
@ronry
Der Besuch von Trainingseinheiten wird Dir oder uns als Außenstehende nicht vermitteln können wie die menschliche Komponente zwischen einem Teil der Spieler und dem Trainer bestellt ist.
Wir und auch Du haben ja nun schon mehrfach gemutmaßt dass der Trainer von den Spielern Dinge verlangt die sie nicht umsetzen können oder nicht verstehen. Was glaubst Du wie ein Mensch von Typ Brdaric auf so etwas reagiert? Was glaubst Du was Reaktionen eines Menschentyps wie Brdaric bei Spielern auslösen können ? Mehr möchte ich dazu nicht sagen.
Zitieren
Also wenn ich unsere Spiele so revue passieren lasse mit all den Fehlpässen - ja wenn die Jungs nicht mal solch einfache Dinge hinbekommen, was bitte willst Du da als Trainer noch machen? Vor allem müssen sich für mich zu allererst die Spieler mal hinterfragen: welche Ansprüche habe ich eigentlich, werde ich diesen gerecht und tu ich alles dafür? Wir spielen 4. Liga, haben einen durchschnitts Viertliga Kader - mehr als Mittelfeld ist da meiner Meinung nach nicht drin.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  12. Spieltag: FC Rot-Weiß Erfurt - Bischofswerdaer FV 08 (3:0) Andi S. 111 7.309 Vor 36 Minuten
Letzter Beitrag: mirko
  Achtelfinale Thüringenpokal: SV Blau Weiß Büßleben - FC Rot-Weiß Erfurt (0:6) ronry 33 4.420 14.10.2019, 16:59
Letzter Beitrag: rweboyauszwickau
  10. Spieltag: FC Rot-Weiß Erfurt- BSG Chemie Leipzig (0:0) Juri 213 19.719 01.10.2019, 20:43
Letzter Beitrag: Outsider



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste