Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Europa League 2019/2020 -alles zum Thema
So rauszufliegen ist so richtig shice....
Hätte nicht gedacht, dass die Eintracht nochmal so einen Kraftakt hinbekommt; umso bitterer jetzt diese Niederlage...
Zitieren
Die Elfenjagt war schon ganz schön brutal.Trotzdem super Leistung der Eintracht.
Zitieren
Ich hatte in einem Tip auf 2:2 bei dem Spiel getippt.
War ja dann nach dem Spielverlauf auch durchaus drin.
War ein sehr intensives Spiel, bei denen jeder seine Phasen hatte. Schade, das es Chelsea gelang, zweimal auf der Linie zu klären. Zu dem Zeitpunkt wäre Chelsea mit einer Frankfurter Führung wahrscheinlich weg gewesen.
Glück aber auch für Eintracht, das einmal Hasebe vor der Linie rettet und der Schiri das 2:1 für Chelsea nicht gibt.
Zudem bin ich der Meinung, das Azpilicueta für sein Foul durchaus rot hätte sehen können. Oder dann zumindest gelb-rot nach dem wenige Minuten späteren Handspiel nach seiner Verwarnung.

Atmosphärisch ganz klar fast ein Heimspiel für die Eintracht. Da war ja streckenweise Totenstille bei Chelsea.
Und das die letzlich als glücklicher Sieger nach 11m-Schießen nach 5 Minuten alle weg sind und das Stadion leer ist - wäre hier in Deutschland wohl bei keinem Verein in gleicher Situation passiert.
Zitieren
sehr geile Eintracht.

@ronry, die PL ist ein Totentanz......da ist überall nix los. Nur bei nem Tor mal kurz aber das war es dann auch. Unterklassig ist es dagegen echt sehr geil.
Zitieren
@schico - ich weiß. Gibt ganz ganz wenige Vereine, bei denen da so langsam etwas wächst wie Stimmung in der PL.

Unterklassig keine Frage. Wenn man sieht, was in Norwich los ist oder bei Millwall und anderen Vereinen - da sind die etwas weiter.

Ich finde es halt einfach beschämend, das da der eigene Verein in ein europäisches Finale kommt und die Klatschpappen sind nach 5 Minuten fast komplett verschwunden. Bis auf wenige, die sich noch die Eintracht-Kurve angesehen haben.
Zitieren
Die Gründe sind doch klar. Das wirkliche Fandasein hat man dort durch die Eintrittspreise und Sitzplätze zerstört. Die Zuschauer haben ja auch zwischenzeitlich das eigene Team ausgepfiffen. Es geht dort nur um Unterhaltung. Die Zuschauer sind Kunden und das was die Eintrachtfans abgeliefert haben wird als Folklore abgetan. So ist das dann, wenn die Kommerzialisierung alles platt macht.

Ich habe seit ganz langer Zeit mal wieder eine spannende Europapokalwoche erlebt. Warum? Weil die Teams erst ab diesem Niveau einigermaßen ausgeglichen waren. Zudem kommt noch die Entwicklung weg vom Ballbesitzfußball (Man City mal ausgenommen). Weil keiner die Kontrolle über das Spiel sucht, entstehen schneller unerwartete Entwicklungen.

Die Eintracht hat für sich geworben auf und vor allem neben dem Platz. Selbst Pyro wurde dem Erfolg des Vereins untergeordnet, was ich für eine sehr interessante Wendung halte, wo sich ja sonst gewisse Fangruppierungen nicht von ihren Prinzipien abbringen lassen. Am Ende bringt diese Europapokal Saison dem Verein mehr als die Championsleague im nächsten Jahr. So werden emotionale Bindungen über Jahre und Jahrzehnte geschaffen. In Leipzig ging man da rein rational vor und hat den Europapokal der Qualifikation für die Championsleague geopfert. Letzteres ist rational und im Sinne des kommerziellen Gedankens sinnvoll, schafft aber genau die Situation wie in England, wo der Fan zum Kunden wird und entsprechend beim ersten Ausbleiben von Erfolg der Konsum ausbleibt.
Zitieren
Ich hab mir vorgestellt, wie Kostic und Hinteregger vor der sie feinernden Tribüne stehen. Der eine denkt: "nächste Saison gehts gegen Sandhausen und Osnabrück" und der andere müsste nach Augsburg zurück.

Man muss vor der Transferabteilung der SGE den Hut ziehen. Da leihen sie Spieler aus demBundesligatabellenkeller und der 2. Liga aus und die gehören zu den besten Spielern beider Halbfinalpartien.
Zitieren
Großartige Aktion der Eintracht-Fans:
Eintracht-Fans spenden über 300 Finaltickets an Kinder in Baku - Die Tickets fürs Europa-League-Finale verfallen lassen? Fans von Eintracht Frankfu...
Angesichts der berechtigten Diskussionen um die Vergabe des EL Finales nach Baku und des Gebahrens der UEFA das erste positive Signal, das ich mit diesem Spiel in Verbindung bringe.
Zitieren
Ja - feine Aktion der Eintracht-Fans.
Man ist ja schon überrascht, das die UEFA die Ticketweitergabe überhaupt gestattet hat.
Da hat hofft man am Ende natürlich, das in einem derart korrupten Land die Tickets tatsächlich dort bei den Kindern landen....

Und weil Du schreibst - das erste positive Signal.
Der Wahnsinn, dieses Endspiel dorthin zu vergeben, hat zur Folge, das Henrik Mktharyan von Arsenal London definitiv nicht mit nach Baku zum Endspiel fliegen wird. Da er Armenier ist und diese sich immer noch mit Aserbaidshan um die Enklave Berg Karabach streiten, bleibt er in London. Aus Aserbaidshan wollte niemand Arsenal oder der UEFA die Garantie geben, das Mktharyan dort nichts passiert wegen der Feindschaft beider Länder.
Zitieren
Chelsea gewinnt das Endspiel mit 4:1 beim in Baku ausgetragenen Ortsderby.
Wie es aussieht, könnte das auch die letzte Partie von Eden Hazard bei Chelsea gewesen sein.

Außerhalb des Stadions sollen Arsenal-Anhänger, die in Mkhitaryan-Trikots durch Baku liefen, von der dortigen Polizei mehrfach angesprochen und teilweise auch kontrolliert worden sein.
Zitieren
tausende Kilometer Anreise für ein Spiel, das man auch mit der U-Bahn erreichen kann. Dazu eine Stimmung, wie in der Kreisliga. Auf vielen Ebenen enttäuschend.
Zitieren
Nicht auf allen. Den Geldbeutel der UEFA wird das Regime gut gefüllt haben. Damit ist aus Sicht der UEFA alles super gelaufen. Große Freude.
Zitieren
Man kann sich eigentlich von dem ganzen Kommerz nur noch entfernen und sich dem Lokalsport zuwenden. Habe DAZN Abo und Sky gekündigt zur nächsten Saison. Wahrscheinlich die einzige Möglichkeit seinen kleinen Protest auszudrücken.
Zitieren
@stone
yepp, diese Entscheidung habe ich für mich schon vor einiger Zeit getroffen. Wenn man nicht aufpasst, bezahlt man 5 Abos, nur um alle Fußballspiele im TV zu sehen. Da mache ich nicht mehr mit. Am Samstag kam noch ein Bericht in der Sportschau, wo Verantwortliche der DFL auf einem Symposium gezeigt wurden, wie sie die Zuschauer in Kategorien unterscheiden (von 1€ bis 500€). Da ist mir nur noch schlecht geworden.
Zitieren
Auch in der Europa League läuft die Quali für die Gruppenphase.

Ergebnisse/Ansetzungen Quali Runde 1-3
In Runde 3 der Quali kommen die Ausgeschiedenen aus Runde 2 der CL-Quali in der EL dazu.

Vorjahreshalbfinalist Eintracht Frankfurt musste auf Grund seiner Bundesligaplatzierung dafür aber bereits in Runde 2 der Quali einsteigen.
Gegen den estnischen Meister FC Flora Tallin gewann man nach dem Hinspiel (2:1) auch das Rückspiel zu Hause vor 48.000 !! Zuschauern mit 2:1 aus der laufenden Saisonvorbereitung heraus.
In der nächsten Runde muss man - etwas überraschend - gegen den Liechtensteiner Pokalsieger FC Vaduz aus der 2.Schweizer Liga ran.

Sicher merkt man aktuell dem Spiel der Eintracht die Abgänge von Haller und Jovic deutlich an, zumal auch Rebic (Interesse von Inter Mailand) noch gehen könnte. Dafür hat man nun endgültig den aktuell verletzten Rode (BVB) wieder nach FFM zurück geholt, Hinteregger aus Augsburg fest verpflichtet und arbeitet wohl auch an einer Verpflichtung eines Stürmers und von Torwart Trapp.

Solide Leistung der SGE gegen einen stark kämpfenden Gegner, der sich offenbar soviel Sympathien der 48.000 und ca. 20 mitgereisten eigenen Fans abholte, das die SGE-Fans nach dem Spiel die Talliner feierten und riesen Beifall gaben.
Das Gästespieler dafür in die Kurve des Gastgebers gehen und sich dort bedanken, die Kapitänsbinde da lassen und sogar ein Trikot reinwerfen in die Fans habe ich noch nie gesehen bei einem Fußballspiel.
Ich fand das beidseitig ganz stark.

Tallins Spieler von Eintracht-Fans gefeiert
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  3.Liga Saison 2019/2020 - alles zum Thema ronry 1.604 156.893 Gestern, 15:54
Letzter Beitrag: NEUES FORUM
  Thüringenpokal/Landespokale 2019/2020 Falk 288 37.227 09.09.2019, 09:31
Letzter Beitrag: Guerti
  Regionalliga Nordost 2019/2020 - alles zum Thema ronry 524 54.024 04.09.2019, 20:46
Letzter Beitrag: Schnorchel Blum



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste