Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Europa League 2019/2020 -alles zum Thema
Die Einflussnahme von VW bei Wolfsburg dürfte nichtgeringer sein, als bei RB.
Man hat auch den sportlichen Niedergang bei Wolfsburg erleben dürfen, als VW aufgrund der Abgasaffäre die Gelder gekürzt hat. Gute und preisintensive Spieler haben reihenweise den Verein verlassen. Eben noch Championsleague und Real zu Hause geputzt und jetzt zweimal Relegation zur Zweiten Liga.
Ich denke schon, dass die Abhängigkeit von VW existenziell für Wolfsburg ist.
Bayern kann ich nicht einschätzen. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass die Investoren dort auch ein Wörtchen mitreden.
Aber das dringt nicht so nach außen.
Zitieren
VW hat bei Bayern überhaupt nix zu melden. Zumal die hoffentlich bald von BMW abgelöst werden...zwinker
Zitieren
(31.08.2018, 13:56)maspoli schrieb: Der Wettbewerb interessiert mich schon seit Jahren nicht mehr. Aber gab es da nicht mal einen Passus in den UEFA-Regularien, der genau so etwas ausschließt?
Das macht natürlich richtig Sinn ...

Jein.
Der UEFA-Passus besagt, das die Profi-GmbH`s bzw Vereine nicht im Besitz ein und desselben Investors sein dürfen.

In Leipzig ist Mateschitz der Investor, da er dort 99% der Anteile an der GmbH halten soll.
In Salzburg ist er kein Investor mehr. Durch den Aufstieg von RBL in die BL und die Möglichkeit der Teilnahme an internationalen Wettbewerben hat man beide Klubs schon vor 2 oder 3 Jahren aufgefordert, die Strukturen zu entflechten.Anderenfalls hätte nur einer von beiden international starten dürfen. Das Vorzugsrecht hätte dann derjenige gehabt, der Landesmeister ist. Da hätte Leipzig in die Röhre geschaut...

Bei RB Salzburg ist Mateschitz dagegen nur noch im Status eines Hauptsponsors. Auch personell wurde da mit Leipzig getrennt ( Rangnick zb war ja mal für beide Vereine gleichzeitig Sportdirektor; gibt noch andere Personalien, die in beiden Vereinen was zu sagen hatten).

Rein formell haben die also die UEFA-Regularien erfüllt - das geht ja bis dahin, das Leipzig im Wettbewerb RB heisst und Salzburg sich im internationalen Wettbewerb nur FC Salzburg nennen darf (weil es in Österreich zb erlaubt ist, den Namen des Sponsors im Vereinsnamen zu tragen, was in D nicht erlaubt ist und auch nicht international bei der UEFA).

Gab schonmal vor etlichen Jahren so einen Fall, wo die UEFA eine Entflechtung und Änderung der Eigentumsverhältnisse verlangt hat , anderenfalls sie einen der Klubs nicht zum Wettbewerb zugelassen hätte. Da ging es um Abramowitsch, der Investor/Besitzer sowohl bei Chelsea London als auch bei ZSKA Moskau war. Er blieb Besitzer bei Chelsea und verkaufte seine Anteile bei ZSKA an andere.
So ganz neu ist das Ganze also nicht.
Zitieren
Danke für die Info.

Formell mag das dann wohl alles seine Ordnung haben. Praktisch ist es eine Farce.

Stallorder, Wettbewerbsverzerrung ... dürfte dann für jeden was dabei sein, wenn es die Gruppenkonstellation hergibt.
Zitieren
Der Form halber sieht es okay aus.
Der Rest ist wohl in der Tat einfach Farce wie das gesamte Financial "Fairplay" der UEFA - da stets an kleinen Vereinen mit voller Wucht ausgelebt wird.
Die "Global Player " lässt man mit allen Tricks zocken.....zb die Geschichte mit der Ablösesumme von Neymar seitens PSG an Barcelona - übler geht es kaum noch....
Zitieren
Alle mitmachen!
Es winken tolle Preise!
Gesucht wird zum Jahresende die dümmste Mannschaft Deutschlands. Zur Auswahl stehen:
A RB Leipzig und B Rumpelball Leipzig
Falls mehr als eine richtige Antwort eingehen sollte, wird Gücksfee Orle den Gewinner ermitteln.
Zitieren
Das sah meiner Meinung nach fast schon nach Absicht aus. Zumindest ist es fahrlässig gewesen und sie haben das Ausscheiden billigend in Kauf genommen. Sollen sie doch nächstes Mal auf ihr Startrecht verzichten. Den gemeinen Dosenfan interessiert Europapokal scheinbar ohnehin nur, wenn Real Madrid oder Manchester United zu Gast ist.
Zitieren
...oder es nach Glasgow in den Celtic-Park geht - da verirren sich dann auch mal 1.000 fehlgeleitete Sachsen hin...

Wie doof muss man eigentlich sein, eine derartige Steilvorlage vom eigenen Farmteam zu verdaddeln.
Aber das hat dann auch was mit Charakter zu tun - auch in der Teamzusammenstellung.
Ich bewundere immer französische Vereine für deren Nachwuchsarbeit - ein scheinbar nie enden wollender Talenteborn. Leider - und das zeigt nicht nur das Beispiel Aubameyang oder Dembele - haben wohl manche dieser jungen Profis ein Problem mit der Birne. Über die "Frankreich"-Fraktion bei RoteBrause Leipzig gibt es nicht das erste Mal Diskussionen zu Fragen der Einstellung und das im Vorfeld unnötige Punkte gelassen wurden.

Aber mal Positives:
Glückwunsch an Eintracht Frankfurt zu einem neuen Rekord.
Erster deutscher Verein, der alle Gruppenspiele in der EL gewinnt. Hätte ich bei der Gruppenzusammensetzung - denn Lazio und Marseille sind gewiß keine Laufkundschaft - definitiv nicht erwartet.
Zitieren
Ziemlich undankbare Aufgaben und sehr unbequeme Gegner in der EL - Zwischenrunde.

FK Krasnodar - Bayer Leverkusen - der aktuell russische Tabellenzweite aus dem Süden , gespickt mit vielen Ausländern und russischen Nationalspielern.

Schachtjor Donezk - Eintracht Frankfurt - wird dann auch für die reisefreudigen Fans ( sofern es keinen Ausschluß nach Rom gibt ) möglicherweise eine Reise in den "russischen " Winter nach Charkow oder Lwow - da Donezk ja schon lange nicht mehr zu Hause spielt durch den Krieg in der Ostukraine. Jedenfalls ein Gegner, der immer mal echt überrascht mit unerwarteten Ergebnissen. Auch hier etliche ausländische Profis ( vor allem Brasilianer ) und ukrainische Nationalspieler.

Beide deutschen Vereine zuerst auswärts, das Rückspiel jeweils daheim.
Zitieren
Leverkusen hat sich ja nun verabschiedet aus dem Wettbewerb gegen Krasnodar und nicht im Ansatz den Fußball gebracht wie zuletzt in der Bundesliga.

Letzter deutscher Verein ist Eintracht Frankfurt - die in einem guten Spiel auch Donezk mit 4:1 zu Hause schlugen.
Da es vor dem Spiel Krach um die geplante Choreo gab, wird man diese vielleicht in der nächsten Runde sehen.
Da wirds dann aber eine Spur härter - Gegner ist Inter Mailand
Auch sicher nicht mehr das Inter, das 2010 gegen Bayern unter Mourinho das CL-Endspiel gewann - für Eintracht aber schon eine reizvolle und durchaus schwierige Aufgabe. Dafür kurze Anreise und sicher volles San Siro in Mailand gästemäßig gesehen.
Zitieren
glückwunsch eintracht. klasse auftritt wenn nicht die ganzen konter gewesen wären. Hammer
Zitieren
Freut einen , symphatischer Verein !
Zitieren
wohl nur leider ohne Gäste im VF
Zitieren
Ein überzeugender Auftritt der Eintracht in Mailand - auch wenn sie wenigstens noch eine ihrer zahllosen Chancen in HZ2 zur vorzeitigen Entscheidung hätten  nutzen müssen...
Ganz toll!!
Zitieren
(15.03.2019, 06:58)schico schrieb: wohl nur leider ohne Gäste im VF

Glaub ich nicht, wegen den 2-3 Lichtern?
Bewährung hin oder her...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  3.Liga Saison 2019/2020 - alles zum Thema ronry 1.623 159.264 22.09.2019, 12:21
Letzter Beitrag: Karl-Bodo-Ef
  Regionalliga Nordost 2019/2020 - alles zum Thema ronry 526 54.586 18.09.2019, 12:45
Letzter Beitrag: ronry
  Thüringenpokal/Landespokale 2019/2020 Falk 289 37.627 15.09.2019, 15:01
Letzter Beitrag: Axl Rose



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste