Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gründungsversammlung des FC Rot-Weiß Erfurt Fanrat eV am 12.01.2018
Ich möchte hier nochmal kurz erläutern, wie ein mögliches Szenario zum AR aussehen könnte:
Nach der Satzung in ihrer jetzt gültigen Form kann folgendes gemacht werden:

Art. 15- Aufsichtsrat
(1) Zusammensetzung des Aufsichtsrates
...
c) Der Aufsichtsrat in der Zusammensetzung zu a) und b) hiervor kann bis zu zwei zusätzliche Mitglieder als weitere Mitglieder im Aufsichtsrat durch Wahl mit einer Mehrheit von 2/3 der abgegebenen Stimmen bestellen. Die Bestellung kann durch Aufsichtsratsbeschluss mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen jederzeit rückgängig gemacht (widerrufen) werden
...

Für diese Variante müsste der Fanrat zwei Personen auswählen, die dann durch den neu gewählten AR erst einmal eingesetzt werden. Dies setzt natürlich voraus, dass der Fanrat bei seiner Gründungsversammlung auf einer breiten Basis gegründet wird. Dann sollten die Herren (und hoffentlich auch mal Damen) nicht um die Vertreter der Fans herumkommen. Denn, egal wer in Zukunft das Sagen hat, allen ist mittlerweile klar, dass es ohne eine breite Basis nicht gehen wird


In einem zweiten Schritt müsste eine Satzungskommission die Satzung des RWE e.V. überarbeiten. Auch das geht m.M. nicht durch eine Gruppe allein, sondern nur mit allen Interessengruppen gemeinsam. In dieser überarbeiteten Satzung könnte dann z.B. stehen, dass der Fanrat ein, zwei (oder mehr) Vertreter in den AR entsenden kann.
Bei beiden Schritten ist es aber notwendig, dass sich die Fans über mögliche Vertreter im AR klar werden, um überhaupt einen Vorschlag unterbreiten zu können. Deshalb steht das auf der Tagesordnung der Gründungsversammlung.

Damit würde dann eine Funktion des Fanrats erfüllt, nämlich die Kontrollfunktion der Präsidiumsmitglieder durch über die Basis der Fans legitimierte Personen.
Die zweite Funktion, nämlich den Verein bei all seinen Aktivitäten strukturell zu unterstützen, ist aber nicht minder wichtig.

Deshalb ist es notwendig, dass sich so viele wie möglich einbringen. So kann jeder Fan des RWE nach seinen persönlichen und zeitlichen Fähigkeiten sowie nach seinen Bedürfnissen und Interessen was für den Verein tun.
Zitieren
(21.12.2017, 14:59)MGN schrieb: Danke für die Aufklärung.

Jetzt fehlt mir noch die Erklärung zur Blockwahl.

In der Einladung steht erst mal gar nichts zum Wahlprozedere drin, kann auch gar nicht, da es eine Gründungsversammlung ist.
Nach dieser muss erst mal die für die zukünftigen Wahlen und andere Abläufe innerhalb des Fanrats notwendige Geschäftsordnung durch den neuen Vorstand erstellt werden.
Aber zur Erklärung:
In dem jetzt vorliegenden Satzungsentwurf steht:

§ 8 Vorstand

(1) Der Vorstand besteht aus einem Leitungsteam von drei gleichberechtigten Mitgliedern. Dieses Leitungsteam teilt unter sich die Aufgabenbereiche externe Kommunikation, interne Kommunikation und Organisation sowie des Schatzmeisters auf.
...
(4) Der Vorstand wird in geheimer Abstimmung und im Block gewählt. Als gewählt gelten die Kandidaten mit den meisten Stimmen. Bei Stimmengleichheit entscheidet eine Stichwahl. Der Vorstand bestimmt aus seiner Mitte die Vorstandsämter.

Blockwahl bedeutet lediglich, dass in einem Wahlgang gewählt wird und nicht für jede einzelne Person ein Wahlgang durchgeführt wird. Natürlich wählt man dann trotzdem die jeweilige Person. Einfach durch die Abgabe der Stimme (oder der Stimmen) für diese Person.
Ein Beispiel:
Du hast drei Stimmen für drei Vorstandsmitglieder. Jetzt kannst du diese drei Stimmen auf drei Kandidaten verteilen oder auch alle drei Stimmen einem Kandidaten geben oder eben zwei Stimmen einem Kandidaten und die dritte einem anderen. Dies geschieht per Wahlzettel.
Die Personen, welche die meisten Stimmen haben, sind dann in den Vorstand gewählt.
Wir glauben, demokratischer gehts nicht.

Was nicht bedeutet, dass eine Mehrheit zur GV sagen kann, das gefällt uns nicht, wir wollen es anders machen. Dann wird der Satzungsentwurf halt geändert und so beschlossen. Die Wahl findet ja in der Tagesordnung danach statt.
Zitieren
Blockwahl geht auch anders. Wenn ihr sie so auslegt, gut so.

Danke ebenfalls auch hier für die Aufklärung.
Zitieren
Aufruf an alle Fans des FC Rot-Weiß Erfurt e.V.: Es wird Zeit, dass sich etwas ändert!

Viele Vertreter der Fanszene haben im Dezember 2017 beschlossen, dass wir uns im Januar 2018 zur Gründung des „Fanrat Rot-Weiß Erfurt e.V.“ im Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) in 99096 Erfurt, Gustav-Freytag-Straße 1 zusammenfinden. Zu dieser Gründungsversammlung, die am Freitag, den 12. Januar 2018 um 18 Uhr beginnt, möchten wir alle Interessierten einladen.

Die Tagesordnung und alle weiteren Infos gibt's hier. 
Zitieren
Pressemitteilung des Fanrats Erfurt vom 09.01.2018

Fanrat-Verein steht kurz vor der Gründung, denn Mitbestimmung der Fans bei Rot-Weiß Erfurt ist wichtiger denn je

Der Fanrat als Vereinigung vieler verschiedener Fangruppierungen und einzelner Fans des FC Rot-Weiß Erfurt wird am Freitag, den 12.01.2018 ab 18 Uhr im Erfurter Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) seine Gründungsversammlung hin zu einem Verein abhalten. Jeder Fan des FC Rot-Weiß Erfurt ist herzlich eingeladen, sich beim Fanrat und seiner Gründungsversammlung zu beteiligen.

Die Gründungsversammlung wurde in den letzten Wochen hinter den Kulissen intensiv vorbereitet. Eine extra dafür ins Leben gerufene Arbeitsgruppe hat alle relevanten Fragen zur Etablierung einer echten Vertretung der Faninteressen bei der Gestaltung der Zukunft des Drittligisten geklärt und kann nun ab Freitag mit einem gewählten Vorstand und weiteren Gremien die Arbeit aufnehmen. „Unsere Ziele sind einerseits die Kontrolle der Tätigkeit der verantwortlich Handelnden, aber auch die aktive Mitarbeit bei Belangen, die Rot-Weiß betreffen.“ sagt Tobias Hagemann, derzeitiger Sprecher des Fanrats.

So wird es zukünftig Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themenfelder geben, die sich mit Tradition, Familienfreundlichkeit, Image und Öffentlichkeitsarbeit aber auch sportlichen Belangen beschäftigen. Eine aktive Unterstützung des Nachwuchses steht beim Fanrat an oberster Stelle, kann doch der derzeit klamme Verein nicht aus dem Vollen schöpfen und wird auch zukünftig vor allem auf die eigene Jugend und eine gute Ausbildung des Nachwuchses bauen müssen.

Dass die Mitbestimmung und die Kontrolle der Vereinsinteressen durch die Basis der Fans wichtig sind, belegt auch die aktuelle Entwicklung im Vorfeld der für den 20.01.2018 anberaumten Mitgliederversammlung des FC Rot-Weiß Erfurt: „Nach den uns zugegangenen Mitteilungen ist es nicht gelungen, die verschiedenen Lager für eine gemeinsame Liste zur Wahl des Aufsichtsrats zusammenzuführen. Ein gemeinsames Handeln wäre gerade jetzt dringend nötig“, so Hagemann. Genau das war das von allen Beteiligten erklärte Ziel auf dem durch den Fanrat initiierten Treffen am 01.12.2017.

Nach derzeitigem Stand werden die Mitglieder am 20.01.2018 über mindestens zwei verschiedene Listen abstimmen. „Wir werden als Fanrat jedenfalls alle Handlungen während der Mitgliederversammlung auf den Prüfstand stellen und die Einhaltung der aktuellen Satzung einfordern. Die notwendigen Anträge dazu sind vorbereitet und werden auch fristgemäß gestellt“, so Hagemann weiter.

Der Fanrat hat den Aufsichtsratskandidaten und dem aktuellen Präsidum des FC Rot-Weiß Erfurt e.V. angeboten, die öffentliche Präsentation der konkurrierenden Listen zu koordinieren und auf die Wahrung der gleichberechtigten Darstellung der Konzepte und Köpfe eines zukünftigen FC Rot-Weiß zu achten. Hierzu gab es schon abstimmende Gespräche, die nach Bekanntgabe der Listenzusammensetzung durch den Ehrenrat des Vereins in die Tat umgesetzt werden sollen.

In Zeiten konkurrierender Gruppierungen um Einfluss innerhalb des FC Rot-Weiß Erfurt e.V. ist der Fanrat als neutrales Korrektiv wichtiger denn je. Alle Interessierten an der Mitarbeit beim Fanrat sind aufgerufen, sich aktiv einzubringen und bei der Gründungsversammlung am 12.01.2018 dabei zu sein.
Zitieren
TA-Artikel zu den Fans und dem aktuellen Geschehen im Verein:

RWE-Anhaenger-haben-die-Nase-voll-und-wollen-nicht-laenger-zusehen

Achtung Bezahlartikel!!!
Zitieren
Gratulation zur Gründung!
Frage : Herr Hagemann und Herr Hirche tragen den Titel "Aufsichtsrat RWE" -> sind sie das schon, kandidieren sie dafür oder wie läuft das??
Zitieren
Nein, sie tragen keinen Titel.
Sie sind gewählt worden als zu Entsendende in den AR.
Im Nachgang wird sich der Fanrat darum bemühen, das nach der MV von RWE beide kooptiert werden können in den AR und in der Zwischenzeit die Satzung des RWE dahingehend geändert wird, das der Fanrat eV in Zukunft generell 1-2 Vertreter in den AR entsenden kann und diese dann auch noch ordnungsgemäß auf der MV von RWE mit gewählt werden.
Zitieren
Alles eine gute Idee... Mein Kritikpunkt: Als es dann darum ging im Vorstand mitzumachen, hatte wieder keiner von den Leuten Lust.
Wenn das in den "Beiräten" auch so läuft, dann ist das alles umsonst.
Zitieren
Die Gründung ist doch aber erst abgeschlossen mit der Bestätigung vom Finanzamt das der e.V. rechtens ist, oder seh ich das falsch?
Zitieren
Ohne Gründungsversammlung keine Bestätigung/Zulassung. Formaler Akt.
Wie sollte das andersrum laufen?
Zitieren
(13.01.2018, 11:54)rotweisser24 schrieb: Alles eine gute Idee... Mein Kritikpunkt: Als es dann darum ging im Vorstand mitzumachen, hatte wieder keiner von den Leuten Lust.
Wenn das in den "Beiräten" auch so läuft, dann ist das alles umsonst.

Das ist leider oft der Fall. Das wird auch die größte Herausforderung für den Fanrat. Erfahrungsgemäß sind am Anfang alle Feuer und Flamme. Nach nem Jahr sind es noch die Hälfte, nach 3-5 Jahren sitzen im schlechtesten Fall noch die 10 Hanseln da, die immer überall mitmachen.

Aus diesem Grund sehe ich diese "1-2 AR-Plätze für den Fanrat" eher kritisch.

Besser wäre es, die Satzung zur Personenwahl zu ändern und sich dann, wie alle anderen auch, wählen lassen. Das schafft dann auch Akzeptanz.
Zitieren
Ich denke eher, dass Dynamo uns da als Vorbild dienen kan. Uns was da die Fans bewegt haben, dürfte bekannt sein. Sicher Dynamo ist für unsere Verhältnisse sehr weit weg, aber der Weg ist das Ziel.
Aber typisch guerti wieder, alles was nicht von rr kommt, alles nieder machen
Zitieren
Wobei Personenwahl fänd ich auch besser.
Zitieren
Hat Herr Hirche nicht gerade erst die Eburg vor die Wand gefahren ?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Videos von den Stadtführungen für neue Spieler durch den Fanrat Michael Kummer 4 756 18.07.2018, 19:59
Letzter Beitrag: psychotron
  Neuigkeiten vom Vorstand des Fanrat Rot-Weiß Erfurt e.V. ronry 887 12.890 13.07.2018, 19:56
Letzter Beitrag: rweboyauszwickau
  "Tour de Rot-Weiß", Teil I: 7. April 2018, 19 Uhr, Havana Bar Erfurt Michael Kummer 1 614 07.04.2018, 08:42
Letzter Beitrag: Michael Kummer



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste