Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

RWE eSports
Eine frage noch. Wie hat sich das Team zusammengefunden?
Gab es die Mannschaft in der Form bereits vorher nur unter anderem Namen? Oder wurde speziell für RWE ein Team zusammengesucht
Zitieren
Dazu gab es mal vor einem Spiel im RWETV ein Interview mit dem Gründer und Patrick, der ebenfalls Manager vom Team ist und auch schon beim Liveradio mehrmals mit kommentiert hat.

Rot-Weiß Erfurt Esports
Zitieren
Na war nicht so dolle. Klar und verdient verloren. Schade
Zitieren
Ich hätte zu dieser esports Geschichte auch noch ein paar Fragen. Wie kann es sein, das der Verein mal ebend eine neue Sparte aufmacht ohne seine Mitglieder darüber abstimmen zu lassen. Ich sehe die Teilnahme von meinem Verein an so einer esport Veranstaltung kritisch. Es stört mich das man da einfach vor vollendete Tatsachen gestellt wird. Wir haben übrigens jetzt eine Esport Abteilung, lebt damit. Zweitens kann ich nicht nachvollziehen wie man Junge Leute dazu animieren kann sich via Stream vor die Glotze hängen und anderen beim Videospielen zu zu schauen anstatt die Zeit draussen und oder mit sinnvoller Fanarbeit zu verbringen. Fanarbeit und Vereinsarbeit sollte sich mal wieder seinen Wurzeln zuwenden. Weg von Instagramm Twitter und Esports hin zu Basisarbeit. Mich nervt das RWE / die Fans langsam den Bundesliga wir machen jeden scheiss Trend Kommerzschiene mitgehen anstatt sich mal drauf besinnen was diesen Verein wirklich ausmacht.
Zitieren
Moin ....Leben und leben lassen ...wer seinen Spass daran hat ...ist doch ok ...die Zeiten haben sich geändert ....
Zitieren
So sehe ich das auch.

1) Ich bin jetzt nicht so häufig abends um 9 draußen oder beschäftige mich mit "sinnvoller Fanarbeit". Wobei zu definieren ist, warum eSports keine sinnvolle Fanarbeit sein soll. Im Gegenteil, ich sehe das durchaus als moderne Fanarbeit.

2) Warum wurden die Mitglieder nicht befragt? Gute Frage. Ich nehme an, das liegt an der Standardantwort: Wir sind derzeit kein Verein, sondern IV gesteuert. Zudem gibt es ja derzeit keinen Rahmen (Mitgliederversammlung), um eine Abstimmung durchzuführen. Selbst wenn wir darüber abgestimmt hätten, gehe ich davon aus, dass ein überwiegender Teil der Mitglieder nichts gegen diese Sparte hat.

3) Ich sehe keinen großen Unterschied zwischen vor dem TV hocken und anderen beim Spielen zusehen und selber vor der Playstation hocken. Junge Leute verbringen nun mal viel Zeit bei youtube und Co, mir wäre es auch lieber, sie würden ein Buch lesen, aber die Zeiten haben sich nun mal geändert. Meine Vermutung: Keiner verbringt mehr Zeit vor einem elektrischen Gerät, weil RWE jetzt eine eSport-Mannschaft hat.

4) Kritisch sehe ich die Entstehung und Kommunikation schon. Mich würde auch interessieren, wer da hinter steht, was das für Leute sind, die da RWE vertreten, wie die sich qualifiziert haben, was zu tun ist, wenn ich auch ein toller FIFA-Zocker bin (bin ich nicht) und mitmachen will, welche Kriterien es beim Zusammenstellen des Teams gab, etc. Aber das kann ja alles noch kommen.

5) Gesellschaften und damit auch Vereine leben vom Wandel. Insofern ändert sich auch, "was den Verein ausmacht". Wenn man für das eigene Fansein Toleranz fordert, muss man diese auch anderen Fangruppen zukommen lassen.
Zitieren
seh auch auch so wie Hendrix.

@Waka: Das es jetz eine neue Sparte gibt kann ich so nicht lesen.
Ich lese eher das sich Jugendliche gefunden haben die gerne FIFA zocken und grösstenteils RW Fans sind. Und dementsprechend gern unter dem Namen von RW spielen würden. Und das jetzt auch machen können. Gezockt hätten die Jungs doch eh. Und wenns untern dem Namen FC Posemuckel gewesen wäre. Und eSports hab ich sogar schon im Fernsehen gesehen.
Recht hast du wenn du sagst das die Juegnd mehr raus soll etc. Aber glaubst du den das wenn die Jungs nicht unter RW spielen würden sich sagen" ok wir dürfen den Namen nicht tragen da gehen wir eben auf den Bolzer und spielen da"?
Und es gibt doch bestimmt den Grund das die Jungs RW Fans sind weshalb sie unter dem Namen auch spielen wollen.
Sie werden sicherlich auch nicht nur zocken. Sondern auch am realen Leben teilnehmen, zB im Stadion live sein. Oder meinste nicht?
Man muss nicht immer gegen alles Moderne sein.
Leben und leben lassen.

@Guerti: zu4. haste recht. Fragen kann man. Aber ich sehs eben nicht so kritisch. Einfach die Jungs mal anschreiben. ich denke die werden deine Fragen beantworten. zb auf diesem Facebook. Ich geh mal davon aus das du dort vertreten bist.
Zitieren
Soweit ich informiert bin, ist dies eine Kooperation. Es handelt sich nicht um eine neue Sparte im Verein, die natürlich durch die Mitglieder beschlossen werden müsste.

Toleranz. Nur weil ich nicht vor der Konsole sitze, sehe ich keine Grund, warum andere das nicht tun sollten, wenn sie das wollen. Diese Leute wollen ihre Verbundenheit mit RWE in ihre Freizeitbeschäftigung mitnehmen. Das ist eben auch Fanarbeit, nur auf einer anderen Ebene.
Zitieren
Guten Morgen,

unsere rot-weißen Jungs (und Mädels?) mussten sich gestern Abend dem deutlich routinierteren Team von Stuttgarter Kickers eSport 3:1 geschlagen geben und sind damit leider schon in der ersten Runde des NGL Pro Club Pokal ausgeschieden.

Sei's drum! Mund abputzen, weitermachen! Nur der RWE! RWE

Wer die Partie nochmal ansehen will, kann das hier tun: Twitch

Beste Grüße
André
Zitieren
Gehe mit vielen Aussagen mit. Vor allem Leben und Leben lassen. Für micht ist es trotzdem wieder ein Baustein hin zur Entfremdung meines Vereins. Und davon gab es in den letzten Jahren schon zu viele... Erst B2 Brennbarer Choreostoff, dann ne GmbH kurz darauf esports. Was kommt als nächstes? Einlaufkinder die keine Stadionrunde drehen dürfen weils die Cops verbieten,Neues Hippe Vereinshymne? Cheerleader ? aufladbare Verzehrkarten? Wahrscheinlich denke ich rückständig und das gehört in der heutigen Zeit halt dazu. Wahrscheinlich nehme ich das auch wichtiger als es ist.
Zitieren
Mir erschließt sich der Ansatz nicht. Wo ist der Mehrwert? Das einzige, das ich sehe ist, dass unser Verein austauschbarer wird und immer noch versucht jeden Trend, den es irgendwo gibt, zu kopieren. Vielleicht sollte erstmal wieder die Arbeit an der Basis, die lokale Verbundenheit und Identifikation mit den Menschen der Stadt fokussiert werden, bevor mit solchen Projekten über eine Kooperation verhandelt wird. Der RWE braucht wieder ein Profil, denn das ist ihm abhanden gekommen bzw. existierte wahrscheinlich nie. Wir sind einer der 2 größten Traditionsvereine in Thüringen, überall wird mit "Tradition seit 1966" geworben, wir spielen in Liga 4 und träumen als Verein immer noch davon ein ganz großer Player zu sein. Unverständlich aus meiner Sicht.
Wir sind doch hier nicht der BVB oder FCB, welche versuchen neue Märkte zu erschließen...
Ich sehe (erfolgreiches) Marketing beim FC RWE eher darauf ausgerichtet die o.g. Themen wieder zu beackern und die Leute ins Stadion zu bekommen. Ob irgendein FIFA-Spieler im Norden den RWE kennt ist da zweitrangig.

Generell. Wer Bock hat auf FIFA spielen, statt Buch lesen - kein Problem. Sobald hier aber unser Verein ins Boot geholt wird, sollte sich schon mal kritisch damit auseinandergesetzt werden.
Zitieren
Sehr geehrte Mitglieder,

Gerne möchte ich mich hier einmal kurz vorstellen.

Mein Name ist Patrick, 28 Jahre alt und wohnhaft in Erfurt.

Ich und einige Spieler des eSports Team sind langjährige Fans des FC Rot-Weiß Erfurt und auch aktive Mitglieder welche regelmäßig zu den Heim- und Auswärtsspielen vor Ort sind.

Zu Beginn einige Allgemeine Informationen:

Das Team besteht seit Dezember 2016. Seit diesem Zeitraum befasste man sich mit dem Modus 11 gg 11 im Bereich EA SPORTS FIFA.
Hier waren wir unter dem Namen RW ERFURT 1966 PRO CLUB aktiv.

Seit 2018 nahmen wir dann an den ersten Online Ligen teil und traten gegen andere Vereine an. Hier waren wir auch relativ erfolgreich. In beiden damals teilnehmenden Ligen konnten wir den Aufstieg verzeichnen.

Es gibt feste Trainingstage welche am Montag, Dienstag, Donnerstag am Abend stattfinden. Wir haben 2 Spieler U18 im Team. Der Rest der Mannschaft besteht aus berufstätigen Personen auch mit Familie.

Gesetz ist das Familie, Privates Umfeld und persönliches im Fordergrund steht. Wir sprechen hier nicht von Leuten die Täglich morgens bis abends vor der Konsole hocken. Das ganze hat einen weit aus größeren Hintergrund und Aspekt.

Wir haben eine gute Struktur ausgearbeitet welche den ganzen Bereich betreut.

Alle Social Media Auftritte, Sponsorenbetreuung und Administrative Abläufe werden von mir persönlich abgewickelt.

Anbei der Profillink zu meinem Facebookprofil: https://www.facebook.com/patte.play.5

Weiterhin gibt es den Vereinsgründer S.Hartig welcher für die Spieltagsplanung und Ligaadministration und Spieltagsplanung verantwortlich ist.

Weiterhin gibt es ein Trainings--und Taktikteam. Unter anderem haben wir hier mitwirkende welche auch ein gutes Fußballerisches Verstehen mit sich bringen.

Wir sind ein 28 Mann großer Kader mit einigen Spielern aus der Region und Fanszene in Thüringen. Wir im realen Fußball haben wir auch Spieler welche von Außerhalb kommen verpflichtet. Hier aber mit dem ganz klaren Aspekt verbunden und Identifikation mit dem Verein FC Rot-Weiß Erfurt! Diese Spieler sorgen also für Bekanntheit und Repräsentation Bundesweit.

In der Community Facebook haben wir so eine sehr hohe Reichweite generiert und sind durchaus beliebt und sehr angesehen! Wir werden dort für unsere professionelle Arbeit in Sachen Gliederung, Außendarstellung geschätzt. Wie gestern im Stream geschrieben von externen anderen Vereinen müssen wir uns nicht verstecken auch wenn es gestern eine 1 : 3 Niederlage war.

Natürlich geht es besser, das geht es aber immer, sei es im realen Leben oder hier. Selbstverständlich werden wir alles daran setzen die nächsten Spiele Saisonübergreifend positiv zu gestalten. Wir arbeiten momentan konsequent an Taktiken und Spielzügen. Insgesamt 4 neue Transfers standen gestern auf dem Platz, eben gerade diese 11 hat am vergangen Montag das erste Ligaspiel 2 zu 1 gewinnen können.

Nun zu der Argumentation eSports - Abteilung - Nutzen

Es gibt einen bestehenden Kooperationsvertrag zwischen mir (Leiter des eSports Teams) und dem IV.

Hierbei handelt es sich um die Zustimmung zur Nutzung der Logo und Namensrechte. Weiterhin ist uns so die Teilnahme an der offiziellen Liga NGL Premiereship möglich.

Anbei der Link: https://www.ngl.one/de_DE/pro-club-premiership

Hier liegt der Fokus. In dieser Liga treten wir gegen andere offizielle eSports Abteilungen in diesem Bereich an. Dort auch zu sehen. Unter anderem Union Fürstenwalde (Testspiel Sieg vor 14 Tagen)
https://m.facebook.com/story.php?story_f...8413431647

Berliner AK, SV Meppen, Babelsberg und viele weitere Teams nehmen dort teil. Hier wollen wir uns und den Verein bestmöglich präsentieren!

Wo liegt der Nutzen?

Wir können so den Werbebereich stark ausbauen und auch zukünftigen Sponsoren eine neue, große Werbefläche bieten. Logos, Links, Aktionen können dort Live gezeigt werden. Weiterhin geht die Infrastruktur sehr in die Richtung Social-Media Marketing. Ohne dies geht es nicht mehr und wir können dort unterstützend wirken.

Nicht nur das! Innerhalb kürzester Zeit ha en wir eine Hohe 2stellige neue Mitglieder Anzahl generiert. Leute die nun offizielles Mitglied des FC Rot-Weiß Erfurt sind. So unterstützen wir sogar finanziell den Verein.

Unser Ziel ist es jede Altersgruppe damit anzusprechen. Gerade im Nachwuchsbereich gilt es doch die Bindung zum Verein zu stärken. Auch möchte ich gern am liebsten jeden einzelnen Fan von den positiven Aspekten überzeugen.

Wir bewegen uns in einem Digitalen Zeitalter. Aber wir wollen nicht nur vor dem TV in Heimischen Kulissen sitzen.

Geplant sind weitere Aktionen mit der Abteilung FANPROJEKTE Erfurt. Reale Projekte mit Unternehmungen vor Ort in den Räumlichkeiten und auch im Stadion. Wir wollen die Leute dazu bewegen ins Stadion zu gehen, sich dem Verein anzuschließen. Auch mit dem Nachwuchsleistungszentrum stehe ich in sehr engen Kontakt!

Ich bin fest davon überzeugt so positives mit den Fans, dem Verein zu erreichen.

Ehrenamtlich übernehme ich liebend gern jägliche Aufgabe. Bereits als Jugendlicher bin ich ins Stadion gefahren. Unter anderem hab ich das Team RWE.TV / Liveradio unterstützt.

Unsere eSports Abteilung trägt sich auch finanziell komplett eigenständig. Durch das werben eigener Sponsoren durch meine Person können wir so die Livestreams finanzieren. Wir erhalten also keine finanziellen Leistungen vom Verein bzw der GmbH!

Ich möchte keinen überreden und jedem seine Meinung geben seinen Standpunkt zu vertreten.

Gerne bin ich auch zu einem Treffen in größerer Runde bereit um persönlich alle Fragen zu beantworten und die Abteilung persönlich vorzustellen.

Ich hoffe ich kann so einen kurzen Einblick geben und stehe gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen [Bild: 9db77225dde8660cc9d8c273549cd360.jpg]

Gesendet von meinem EML-L09 mit Tapatalk
Zitieren
Schließe mich den letzten beiden Beiträgen vollumfänglich an; danke!!
Das hat für mich nix mit „meinem“ RWE zu tun...
Noch mehr Entfremdung und man treibt in meinen Augen einen weiteren Sargnagel in den guten alten Straßenfussball...
Würde mich mehr freuen, wenn der Verein Streetsoccer und Schulsport unterstützen würde...
Zitieren
Hallo, dies sind doch im Ansatz gute Grundideen.

Warum nicht als eSports Abteilung auch eine Art Fest in den warmen Monaten veranstalten in dem Kinder/Jugendliche und Interessierte eine Art Streetsoccer Turnier zum Beispiel mit und Gegen uns austragen. Gerne sind wir bereit bei sowas aktiv mitzuwirken! Wir haben auch einige aktive Fußballer, Sportler in unseren Reihen.

Ich würde es toll finden wenn man sich vom Grundgedanken entfernen kann wir säßen nur vor der Konsole.

Vielleicht kann man dieses Forum sogar zur Sammlung solcher Ideen nutzen.

LG

Gesendet von meinem EML-L09 mit Tapatalk
Zitieren
Super, vielen Dank für die einleitenden und erklärenden Worte.

ESports erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, ich denke, hier muss man sich als RWE auch positionieren (dürfen). Schön, dass es wieder ein Projekt ist, das nicht vom RWE gestartet wurde, sondern aus der Fanschaft kommt.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste