Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Regionalliga Nordost 2019/2020 - alles zum Thema
Freut mich auch. Sympathische Truppe. Hab denen auch gestern die Daumen gedrückt. Leider ohne Erfolg. Energie hat gewonnen.
Zitieren
(25.05.2019, 16:50)Aik schrieb: Wo sollten die dann spielen?? Auf ihrem Sportplatz??

Die wollen im Kurt wabel Stadion in Halle spielen
Zitieren
Nach einer Mitteilung der Berliner Zeitung wird Karsten Heine neuer Tainer bei der VSG Altglienicke zur neuen Saison.
Der eigentlich noch mit Vertrag arbeitende Trainer Zimmermann wurde vom Posten entbunden.
Zitieren
In Chemnitz ist heute die LED-Anzeigetafel abgebaut worden im Stadion.

Die abgebaute LED-Wand bekommt der VfB Auerbach.
Der Hintergrund der Geschichte.
Zitieren
In der Regionalliga Nordost laufen die Vorbereitungen auf die neue Saison.

Absteiger Energie Cottbus plant den sofortigen Wiederaufstieg mit Trainer Wollitz.
Allerdings muss man auch in Cottbus das Team neu aufbauen. Nach Kapitän Kruse (Karriereende) , dem Abgang von Mamba ( Paderborn) und de Freitas ( Chemnitzer FC ) geht Vitteritti nach Zwickau.

Beim BFC Dynamo haben Verein und Trainer Mauksch nach nur 6 Monaten den Vertrag wieder aufgelöst.

Bei Germania Halberstadt verlässt bekanntlich Trainer Denz den Verein. Inzwischen gibt es auch zahlreiche Spielerabgänge bei der Germania.
Zitieren
Halberstadt und BFC... wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, waren das beides Trainer, die mir bei mir einen sehr guten Eindruck hinterließen. Bei Maucksch hat mir v. a. sein Plädoyer für die jungen Spieler imponiert.
Zitieren
@guerti
Bei Halberstadt muss man sich dazu vergegenwärtigen, das vor der Saison der dortige Vorstand beschloss, sich vom Profifussball zu verabschieden und als Amateurverein zu arbeiten. Im Übrigen der erste Verein in Deutschland, der seine Herren als Fußball GmbH ausgliederte - 2002, als das keinen wirklich interessiert, erregt oder aufgeregt hat.

Die logische Konsequenz als Trainer hieß eigentlich Maximilian Dentz ebenso, wie der Kader enorm mit jungen Spielern bestückt wurde und man sich als Ausbildungsverein sieht.
In beiden Spielen gegen uns hat man eine deutliche Handschrift von Dentz gesehen. Wenn man den auch mal näher erlebt hat, war das schon beeindruckend, wie er selbst auch emotional hinter seiner Truppe stand.
In der Konsequenz heisst das natürlich für HBS auch - schlägt der Trainer ein, ist er weg ebenso wie die Spieler.
Die Saison von denen war richtig gut.

Maucksch sehe ich eher nicht so. Als Spieler empfand ich ihn eher als den Typ " Dazwischenhauer " und Fußballgrobarbeiter.
Und auch als Trainer sah das nicht wirklich ansehnlich aus. Schon zu seinen Dynamozeiten - wo er übrigens flog, nachdem er innerhalb einer Woche 3 Spiele (inklusive 1:3 gegen RWE) in den Sand setzte und DD fast den Aufstieg 2011 versemmelte.
Dann tauchte er ja erst 4 Jahre später wieder als Trainer in Fürstenwalde auf, mit Unterbrechungen bis 2018. Das Abenteuer Lotte ging gründlich daneben und das sich der BFC nach einem halben Jahr wieder trennt spricht nicht unbedingt für ihn. Ich wüsste da jetzt auch nicht, wo er ganz präsent auf junge Spieler gesetzt hat.
Zitieren
Dann wären mal alle zusammen für die neue Saison in der Regionalliga Nordost.

Berlin :
-Berliner AK, Hertha BSC II Berlin , Viktoria Berlin, BFC Dynamo, VSG Altglienicke, SV Lichtenberg 47 Berlin

Brandenburg :
- FSV Optik Rathenow, FSV Union Fürstenwalde, SV Babelsberg , FC Energie Cottbus

Sachsen :
- Bischofswerdaer SV, VfB Auerbach, 1.FC Lok Leipzig, BSG Chemie Leipzig

Sachsen-Anhalt :
- VfB Germania Halberstadt

Thüringen:
- FC Rot-Weiß Erfurt, ZFC Meuselwitz, Wacker Nordhausen

Fahrten nach Ostsachsen fallen also bis auf Schiebock weg, dafür gehts nach Cottbus und einmal mehr nach Berlin.
8 Fahrten in den Berliner Raum und Umland - hoffentlich nicht wieder alles am Freitagabend.

Ganz persönlich sehe ich für die neue Saison eher keinen Verein, der klar favorisiert ins Rennen um die Spitze geht.
Wird meiner Meinung nach eine äußerst spannende Saison.
Zitieren
(02.06.2019, 16:06)ronry schrieb: Ich wüsste da jetzt auch nicht, wo er ganz präsent auf junge Spieler gesetzt hat.

Ich meinte sein Interview in der PK nach dem Spiel gegen uns.
Zitieren
So wie ich das herausgelesen hatte war Mauksch im letzten Spiel gezwungen die jungen Spieler einzusetzen (Sperren & Verletzungen).
Zitieren
Eben @MichaelB. Das war schon kurios, das auf der offiziellen Aufstellung beim BFC zu dem Spiel gerade einmal 3 Spieler als Auswechselspieler benannt waren - und davon waren 2 auch noch die Reservetorhüter. Blieb dann noch ein Feldspieler.

Halberstadt blutet weiter aus. Mit Trainer dürften das jetzt fast 11 Abgänge sein bei denen.
Blume und Torwart Guderitz wurden von Nordhausen verpflichtet.

Und weil wir es gerade mit dem BFC hatten - nachdem Maucksch wieder weg ist beim BFC, soll er wieder bei Union Fürstenwalde im Gespräch sein als Trainer. Der dortige Trainer geht eventuell zu seinem Bruder nach Aue als Co-Trainer.
Ferner ist wohl beim BFC der langjährige Brustsponsor ausgestiegen. Sieht nach kleineren Brötchen und möglicherweise Sparkurs aus.
MDR: Wechselbörse Regionalliga Nordost

Wer da einigermaßen auf dem laufenden bleiben möchte, kann auch immer mal hier nachsehen:
Regionalliga Nordost 2019/2020 - Zu - und Abgänge
Zitieren
(03.06.2019, 11:48)MichaelB schrieb: So wie ich das herausgelesen hatte war Mauksch im letzten Spiel gezwungen die jungen Spieler einzusetzen (Sperren & Verletzungen).

Jupp, ich weiß. Hört es euch einfach an, was er da gesagt hat und vergleicht die Aussagen mit denen unseres Übungsleiters in den letzten Monaten.
Zitieren
Ex-Bundesligatrainer Wolf dampft zu Lok Leipzig | MDR.DE - Wolfgang Wolf blickt auf eine erfolgreiche Karriere als Profi und Trainer zurück. Jetzt ...
Zitieren
Mal wieder einen Blick auf das Wechselgeschehen in der RL Nordost :

Cottbus:
Bis auf Torwart Spahic ist die komplette Stammelf aus Liga 3 inzwischen aus Cottbus weg zu anderen Vereinen. Wollitz bleibt Trainer. Aktuell hat man 5 U19-Spieler hochgezogen, noch keinen externen Neuzugang.

BAK:
Im Wesentlichen bleibt der Kader zusammen. Prominenter Abgang ist nur Außenstürmer Öczan ( zu Preußen Münster). Trainer Parlatan bleibt im Amt.

NDH :
IV und Kapitän Propheter nach Oberhausen, MF-Spieler Kauffmann zum Fc Pipinsried (Bayern). An Zugängen kommen Blume und Torwart Guderitz aus Halberstadt. Sailer (zuletzt Wacker II) verläßt ebenfalls den Verein, machte seit 12/2018 wegen eines Beinbruches kein Spiel mehr. Stürmer Klaus beendet seine Karriere.

Hertha BSC II :
Abgänge mit Substanz sind Roczen (1.FC Magdeburg), Blumberg (Chemnitz) und Egerer (SV Meppen). 4 U19-Spieler werden hochgezogen. Trainer Covic übernimmt das Bundesligateam. Die Trainersöhne Dardai und Covic sollen höherklassig als Regionalliga verliehen werden.

Lok Leipzig:
Verstärkung kommt mit MF-Spieler Soyak (Viktoria). Wichtiger Abgang ist Malone (Vfb Lübeck), wie hier schon erwähnt wird Wolfgang Wolf Sportdirektor bei der Lok. Schinke,Pommer und Salewski verlängerten ihre Verträge.

Babelsberg:
Mit Abderrahmane (Fortuna Köln), Manuel Hoffmann (TSV Steinbach) und Bogdan Rangelov( RWE) verliert man 3 wichtige Spieler. Trainer Almehdin Civa machte Schluß mit Beendigung der Saison.
Neuer Trainer ist Ex-Bundesligaspieler Marco Vorbeck - zuletzt Trainer der U17 von Hansa, davor Koordinator Nachwuchs bei 1860 Rosenheim.

Halberstadt:
Der Fluch einer gut gespielten Saison - in Halberstadt zerfällt die Mannschaft fast komplett. Trainer Dentz hat aufgehört. Mit Blume, Guderitz( beide NDH), Schmitt, Surek (beide RWE) ,Heynke, Harant (beide FCM/beide Leihende), Grzega ,Jäpel (beide FCC/beide Leihende), Ludwig (HFC/Leihende), Hofgärtner, Rothenstein, Kuhnhold, Michel, Pepic( alle unbekannt) sowie Kapitän Boltze (Chemie Leipzig) verlassen 15 Spieler den Verein.
Neuer Trainer ist Sven Körner ( in der abgelaufenen Saison bei Oberligist Lok Stendal).An Zugängen stehen Pläschke (Flensburg), Knechtel (Cottbus), Wenzel (Havelse), Ambrosius (Lüneburger SK Hansa) und Menke (FCM U19) fest.

Auerbach:
Trainer Köhler muss zukünftig auf Wild (Kickers Selb), Vaclav Heger, Lietz, Miertschink und Stürmer Ctvrtnicek verzichten, die den Verein verlassen.
Neu verpflichtet wurden Wurr (SV Eichede), der gebürtige Erfurter Alexander Morosow (VFC Plauen - ehemals RWE-Nachwuchs/Neustrelitz/Zwickau)) und Eric Träger (Neugersdorf) sowie Maximilian Schmidt (Neugersdorf).

Meuselwitz:
Trainer Heiko Weber muss zukünftig auf die Dienste von Pierre Le Beau (Karriereende) verzichten. Neuzugang ist bisher Reinhard (IMO Merseburg). Mehrere Spieler verlängerten ihre Verträge.

Viktoria Berlin :
Wichtige Abgänge sind Soyak (Lok Leipzig), Schikora (Kickers Offenbach) und MF-Spieler Kaiser.
Neu geholt wurden Daube (Eintracht Northeim), Yannis Becker (BSV Rheden) und Torwart Clasen (HSV U19).
Neuer Trainer ist Benedetto Muzzicato, der bisher den Nord-Regionalligisten BSV Rheden trainnierte. Vom bisherigen Trainer Jörg Goslar trennte man sich vorzeitig.

BFC Dynamo :
Trainer Mauksch wurde nach einem halben Jahr und geschafftem Klassenerhalt wieder verabschiedet. Gleichzeitg wird der Kader ähnlich Halberstadt - hier allerdings nach einer äußerst durchwachsenen Saison - komplett umgekrempelt.
Mit Malembana (Lok Plovdiv/Bulgarien), Rabiega (TeBe), Wiesner (BW Berlin), Breustedt, Lambach, Hendl, Colakaj, Citlak, Brandt, Cubukcu, Brinkmann, Cepni, Brasnic, Eifler, Rausch, Brendel und Atici verlassen 17 Spieler den Verein, darunter fast die komplette Stammelf.
Neuer Trainer wird Christian Benbennek, der u.a. mal Babelsberg in Liga 3 trainierte und zuletzt beim TSV Havelse war.
Neuzugänge sind bisher nicht bekannt.

Da der alte Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ursprünglich ab 2020 komplett abgerissen werden sollte und für die Special Olympics für etwa 160 Millionen € (inklusive aller Funktions- und Sportanlagen drumherum) bis 2023 neu gebaut werden sollte, wäre der BFC für manche Heimspiele auch an die alte Spielstätte Hohenschönhausen gegangen. Da sich das ganze Projekt wohl verzögert auf 2021 ist jetzt die Rede vom Umbau bei laufendem Betrieb, da die Stadt Berlin nicht über ausreichend Sportstätten mit Voraussetzungen ab RL aufwärts verfügt.
Darf man gespannt sein, in welchem Stadion der BFC spielen wird in der neuen Saison. Nach dem Umbau soll die Spielstätte die Standards für Liga 3 und 2.BL erfüllen und 20.000 Zuschauer fassen.

Union Fürstenwalde:
Drittes Engagement für Trainer Mauksch, der nach seinem mißglücktem Engagement bei SF Lotte und seiner Trennung vom BFC wieder in Fürstenwalde arbeiten wird.
Allerdings muss er dann auf Stammspieler Halili (RWE), Bolyki, Sejdija und Spiellenker Karahman (zurück nach Leihe zu Union Berlin) verzichten.
Neuzugänge sind noch keine bekannt.
Der bisherige Trainer Meyer ist als Co-Trainer bei seinem Bruder bei Erzgebirge Aue im Gespräch.

VSG Altglienicke :
Auch hier vorzeitige Trennung von Trainer Andreas Zimmermann, der Altglienicke im zweiten Jahr in Folge in der Liga hielt.
Neuer Trainer ist der allseits bekannte Karsten Heine. Darüber hinaus will die VSG sich vom Konzept alter erfahrener Spieler verabschieden und sich verstärkt dem Aufbau einer Mannschaft mit jungen Spielern widmen.
Co-Trainer Mattuschka wird gerüchteweise als Sportdirektor bei Energie Cottbus gehandelt.
Ex-RWE-Spieler Björn Brunnemann macht Schluß mit Fußball mit 38 Jahren. Ob weitere ältere Spieler wie zB Chinedu ede bleiben, ist fraglich.
Neu verpflichtet wurden Tom Scheffel (Wormatia Worms) und Tony Schmidt (Budissa Bautzen). Dazu kommen mit Sander, Inaler ( beide Union U19) sowie Binias (Erkenschwick) ausnahmslos junge,unbekannte Spieler bisher dazu.

Optik Rathenow:
Nicht abgestiegen sportlich durch einen starken Endspurt in der Liga, dann doch abgestiegen durch den Cottbuser Abstieg, dann wieder nicht abgestiegen durch den Rückzug von Neugersdorf - ist schon ein bißchen verrückt. Das Pokalfinale Brandenburg zu Hause gegen Absteiger Cottbus knapp verloren.
Trainer bleibt wie gehabt - seit nunmehr 30 Jahren am Stück durch alle Spielklassen - Ingo Kahlisch, der die Reionalliga für seinen Verein wie Champions League sieht.
Abgänge sind Torwart Zwick (FC Schweinfurt) und MF-Spieler Weber (BW Berlin).
Zugänge sind noch keine bekannt.

Bischofswerdaer FV:
Bisher sind keine Kaderänderungen bekannt.  Denkbar wären eventuell Zugänge von den bisherigen Lokalrivalen Bautzen (Absteiger) und Neugersdorf (Rückzug aus der RL).

SV Lichtenberg 47:
Der Aufsteiger aus dem Berliner Osten spielte eine starke Saison in der Oberliga und setzte sich gegen TeBe Berlin durch mit ganzen 2 Niederlagen in der Saison. Gespielt wird im altehrwürdigen Hans-Zoschke-Stadion (10.000 Kapazität), das für die RL sicherlich noch in manchen Dingen hergerichtet werden muss. Das Stadion ist komplett unüberdacht zum Beispiel.
Verpflichtet als neuer Torwart wurde der junge Fritz Pflug (VfB Krieschow /Oberliga Süd). 4 junge Spieler der Aufstiegsmannschaft verlassen den Verein.
Trainer ist der 37-jährige Uwe Lehmann, der als Spieler in den 2000er-Jahren u.a. auch mal beim BFC war. Er trainiert die Ostberliner seit 2013. Sein erstes RL-Spiel wird gleichzeitig sein 200. Spiel als Trainer der Lichtenberger sein.

Chemie Leipzig :
Zurück nach einem Jahr in der Oberliga sind die Chemiker. Trainer ist seit Januar 2019 Miroslav Jagatic.
Jagatic war als Spieler in den 90er und 2000er Jahren ausschließlich und um Berlin in unterklassigen Vereinen unterwegs.
Als Trainer war er dann ebenfalls fast nur bei Berliner Vereinen ( Füchse Berlin, BFC Preussen, Empor Berlin, Tasmania, Altglienicke) unterwegs. Etwas exotisch sind seine 1,5 Jahre als Co-Trainer der Nationalmannschaft von Myanmar in Südostasien.
Verpflichtet wurde bisher Stürmer Tommy Kind (VfL Halle). Abgänge sind bisher keine bekannt.
Gestern vermeldete Chemie Leipzig nun den Zugang des sehr erfahrenen Benjamin Boltze von Germania Halberstadt.

Auch noch interessant :

Zuschauerschnitt der Vereine und der Liga in der Saison 2018/2019
Zitieren
Mal wieder ein Blick auf unsere Konkurrenten bezüglich der Kaderzu - und Abgänge :

Aktuelle Übersicht

Dabei gibt es einige Wechsel, die schon hervorstechen.

Nordhausen holt Löhmannsröben aus Kaiserslautern zurück, dazu den jungen Haritonov von Mainz II.

Stürmer Petracek wechselt von Bischofswerda zu Chemie Leipzig.
Innenverteidiger Heynke -zuletzt Leihspieler und Stammspieler in Halberstadt - geht zu Lok Leipzig.
Auerbach holt sich Marcel Baude (zuletzt Cottbus ) als Ersatz für Vaclav Heger ins Vogtland.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Thüringenpokal 2019/2020 und Landespokale der Verbände Falk 263 31.886 Vor 1 Stunde
Letzter Beitrag: ronry
  3.Liga Saison 2019/2020 - alles zum Thema ronry 1.421 139.698 Vor 2 Stunden
Letzter Beitrag: ronry
  2.Bundesliga 2019/2020 - alles zum Thema ronry 267 28.081 Gestern, 18:31
Letzter Beitrag: maspoli



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste