Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Regionalliga Nordost 2019/2020 - alles zum Thema
Zitat:Präsident Kleofas sorgt seit über einem Jahrzehnt für diesen Aufwind. Finanziell steht Wacker im Gegensatz zu einigen Konkurrenten auf stabilen Beinen. Der 45-Jährige, den vor ein paar Jahren sogar Sponsoren des FC Rot-Weiß zum Präsidenten in Erfurt machen wollten, hat im Lauf der Jahre zahlreiche vor allem regionale Sponsoren gefunden. Größter Geldgeber ist der Gips-Riese Knauf, der im nahen Rottleberode eine Fabrik errichtete und im Südharz das „weiße Gold“ abbaut. Die Milliardäre aus Franken, die mit einem Vermögen von sechs Milliarden Euro auf Platz 20 der reichsten deutschen Familien stehen, unterstützen Wacker, aber auch andere Vereine der Region, seit einigen Jahren auf dem Weg nach oben. Über den Etat hüllt sich Kleofas seit Anbeginn in Schweigen. Er dürfte in der neuen Saison klar über zwei Millionen Euro liegen. Das ist mit dem BFC Dynamo und Lok Leipzig Regionalliga-Spitze.

Da kann man nur sagen - ein Glück, das der Typ hier nie Präsident wurde.

Zitat:Bei Wacker herrscht neben dem natürlichen Selbstbewusstsein nach der Krise in der Saison 2016/17 aber auch deutlich hörbar Bescheidenheit.

„Wir schießen nicht wie eine Rakete nach oben, sondern gehen Stufe für Stufe nach oben“, erklärte Kleofas. Schulden habe man unter seiner Führung nie gemacht und werde man auch künftig nicht machen. „Wir gehen definitiv unseren Weg gesund weiter“, erklärte Kleofas, der von den Mitgliedern im Herbst mit 100 Prozent gewählt wurde. Sein Trainer Uluc warnt derweil gebetsmühlenartig vor der „Brutalität der vierten Liga“ und vor den Qualitäten der Konkurrenz. Wacker erlebte das am eigenen Leib, spielte 13-mal unentschieden und schoss nur 48 Tore. Das reichte zu Platz zwei – aber mit 31 Punkten (!) Rückstand auf Alleingänger Cottbus.

„Wir haben einen Plan und geht der auf, werden wir kommende Saison viel Spaß haben“, erklärte Präsident Kleofas zum Saisonausklang. Es ist ein wahrer Angriffsplan, denn Wacker muss sich vor allem in der Offensive verbessern, soll der Coup mit der 3. Liga gelingen.

Und bezüglich Neubau Stadion:
Zitat:Eine Million schießt dabei die Spielbetriebs-GmbH des Profi-Teams für das Projekt über seinen Sponsor Knauf zur geplanten Bausumme von 8,5 Millionen Euro zu.
....... Lachen5  Lachen5

Quelle: TA vom 17.05.2018

Dieser Artikel ist von Dirk Pille. Er hätte mal vorher im Bundesanzeiger den Geschäftsbericht der Nordhäuser Fußball GmbH besser gelesen, ehe er sich von Kleofas solch eine Grütze erzählen lässt bzw noch 4 Wochen gewartet bis zu dessen Veröffentlichung damals.

So. Damit ist das Thema für mich durch. Kann sich jeder ein Bild machen von den Verhältnissen dort.
Wer sich Leute wie Chaftar, Löhmannsröben, Heidinger etc in der zweiten Mannschaft leistet, lebt wohl über seine Verhältnisse. Wie übrigens vorher schon Sailer, NPR und andere auch.....

Schauen wir mal, was das wird. Ob vor Weihnachten Schichtschluß in der Gipsgrube ist oder die Belegschaft geht und man stark geschwächt weiter arbeiten kann.
Zitieren
Ich habe mal ein paar andere Spielbetriebs GmbH beim Bundesanzeiger eingegeben. Da kann einen Angst und Bange werden. Kleofas geschieht das zu recht. Diese Zitate sollten die Mitglieder Kleofas bei der nächsten MV um die Ohren hauen.
Aber wenn erstmal ein Jahr vergangen ist sollten wir immer unsere GmbH zuerst in das Suchfeld eingeben.
Zitieren
Ist den deren Zweite auch in der GmbH oder gehört die zum Verein? Dann wäre es doch so das bei Einstellung des Spielbetriebs der GmbH die Zweite ihren Platz behalten würde? Der sportliche Fall wäre nicht so tief. Im Gegensatz zb zu uns. Ist das so richtig?
Zitieren
(02.12.2019, 18:52)ronry schrieb: Dieser Artikel ist von Dirk Pille. Er hätte mal vorher im Bundesanzeiger den Geschäftsbericht der Nordhäuser Fußball GmbH besser gelesen, ehe er sich von Kleofas solch eine Grütze erzählen lässt bzw noch 4 Wochen gewartet bis zu dessen Veröffentlichung damals.
Na komm. Als Rolle hier alles in Besserungsscheine umgewandelt hat, waren doch hier auch alle gebetsmühlenartig am wiederholen, dass das ja keine Schulden sind. Obwohl es genug Leute gab, die da den Finger in die Wunde gelegt haben. 
Jetzt mit dem Finger auf andere zu zeigen, hilft uns auch nicht mehr weiter.
Zitieren
(03.12.2019, 08:20)Flaschendeckel schrieb: Na komm. Als Rolle hier alles in Besserungsscheine umgewandelt hat, waren doch hier auch alle gebetsmühlenartig am wiederholen, dass das ja keine Schulden sind. 

Alle?
Zitieren
(03.12.2019, 08:20)Flaschendeckel schrieb: Na komm. Als Rolle hier alles in Besserungsscheine umgewandelt hat, waren doch hier auch alle gebetsmühlenartig am wiederholen, dass das ja keine Schulden sind. Obwohl es genug Leute gab, die da den Finger in die Wunde gelegt haben. 
Jetzt mit dem Finger auf andere zu zeigen, hilft uns auch nicht mehr weiter.

Bilanziell ist das so oder was glaubst,wie das bei anderen Vereinen in Liga 3 läuft. Bestes Beispiel sind die Heinze. Die haben mitlerweile eine doppelt so hohe Summe an Verbindlichkeiten in Besserungsscheinen als wir je hatten. Ist aber auch woanders so.
Zitieren
(03.12.2019, 08:24)Ritter schrieb: Alle?

Überspitzt natürlich.

(03.12.2019, 08:49)Papa schrieb: Bilanziell ist das so oder was glaubst,wie das bei anderen Vereinen in Liga 3 läuft. Bestes Beispiel sind die Heinze. Die haben mitlerweile eine doppelt so hohe Summe an Verbindlichkeiten in Besserungsscheinen als wir je hatten. Ist aber auch woanders so.

Natürlich weiß ich das. Trotzdem sind das Schulden, die auf eine oder andere Weise irgendwann fällig sind. Davor die Augen zu verschließen, hat uns in die jetzige Lage gebracht.
Zitieren
(03.12.2019, 09:21)Flaschendeckel schrieb: Natürlich weiß ich das. Trotzdem sind das Schulden, die auf eine oder andere Weise irgendwann fällig sind. Davor die Augen zu verschließen, hat uns in die jetzige Lage gebracht.

Die Besserungsscheine haben uns nicht in diese Situation gebracht. Der Verein war ja nicht wegen der Besserungsscheine zahlungsunfähig.
Diese Schulden werden eben nicht irgendwann fällig, sondern genau dann, wenn ein bestimmtes Szenario eintritt - zum Beispiel Aufstieg in Liga 2. Und dann werden diese Gelder in der Regel auch nicht sofort und vollständig fällig. In unserem Fall wären ca 30% der Besserungsscheine im ersten Zweitligajahr fällig geworden. 
Besserungsschein-Geschichten sind für einen Verein, wenn er nicht mit an den großen Fleischtöpfen sitzt, sehr attraktiv.
Zitieren
Gerüchten zufolge hat Heiko Scholz in Nordhausen fristlos gekündigt. Gibt es dazu was substanzielles ?
Zitieren
Der ist jetzt Interimstrainer bei Dynamo Dresden.

Dynamo: Heiko Scholz übernimmt als Interimstrainer! - Dynamo Dresden hat Heiko Scholz als Interimstrainer präsentiert.
Zitieren
"und dass ihm die Verantwortlichen von Wacker Nordhausen dabei keine Steine in den Weg gelegt haben."

Lachen5 Lachen5 Lachen5 Lachen5

die sind doch grade froh jeden von der Gehaltsliste zu bekommen.
Zitieren
Das war die 1.Ratte die das sinkende Schiff verließ !


Wir müssen alles nötige tun um die Klasse zu halten und unbedingt den Pokal holen , denn NDH zerschießt sich gerade selbst und Jena hat vorrangig mit dem Klassenerhalt zutun .
Ich will damit sagen , es wird nicht leicht unsere Ziele zu erreichen , aber leichter als im letzten Jahr (Pokal)!
Zitieren
Hätte ich von Scholz nicht gedacht.
Zitieren
Trainer verlässt das "sinkende Schiff" : 03.12.2019, 12.52 Uhr

Wenn man 2 oder 3 Monate kein Gehalt bekommst kannst man seinen Vertrag auflösen. Ich denke da werden noch Spieler folgen. Jetzt mal genau aufpassen, vielleicht fällt ja was für uns ab.
Fußball ist ein Haifischbecken wo jeder nur an sich denkt. Scholz hat ganz normal gehandelt.
Zitieren
Mein Mitleid hält sich noch immer in Grenzen. Ich hoffe, die fliegen so richtig auf die Nase.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  3.Liga Saison 2019/2020 - alles zum Thema ronry 1.740 172.024 14.12.2019, 16:24
Letzter Beitrag: Aik
  Thüringenpokal/Landespokale 2019/2020 Falk 378 46.763 12.12.2019, 08:14
Letzter Beitrag: Guerti
  Regionalligen 2019/2020 alles zum Thema ronry 509 58.481 11.12.2019, 16:02
Letzter Beitrag: Ritter



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste