Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Thüringenpokal/Landespokale 2019/2020
@Ritter
Man hat sich aber auf das EAS festgelegt als Finalort, wenn die Heinze das Finale erreichen. Für mich ohne zeitliche Not, weil dort findet definitiv nix anderes statt, außer es gibt wiedermal Hochwasser in der Saale
Zitieren
(21.11.2019, 11:08)MichaelB schrieb: Wir hatten als Drittligist auch Heimrecht gegen den Viertligisten Nordhausen...

Richtig.
Wie Du meinem Beitrag weiter oben entnehmen kannst - weil der TFV ohne jede Not mit der Arena-GmbH einen 3-Jahresvertrag über die Finals dort geschlossen hatte, der zufällig mit dem Finale 2017 begann. Was in Anbetracht der späteren Finals absoluter Schwachsinn war. 2018 hätte man in gera spielen könne, 2019 in Bad Langensalza. Die Resonanz wäre wahrscheinlich ähnlich gewesen.

Das war wohl auch ohne jedes Zutun von RWE, was diesen Stadionvertrag betraf.

Und wenn sich der TFV jetzt - ohne jede Not - festlegt ( im Übrigen - sollte das Stadion zufällig belegt sein - aich andere Verbände haben ohne Probleme Finalspiele in den letzten 3 Jahren außerhalb des "Tages der Amateure " gespielt), fragt man sich schon,was das soll. Vollkommen unabhängig, ob das RWE betreffen würde oder nicht.
Ich hatte dann nur aufgeführt, das es im Falle eines Finales FCC-RWE eben Dinge gibt, die in der Vergangenheit anders besprochen waren. Und auch anders gehandhabt wurden.
Zitieren
Oder gleich in Martinroda...!?  Pfeifen
Wir meistern das und an der Saale hellen Strande desto besser und schöner!
Zitieren
hallo Jungs, ohne euch auf den Schlips treten zu wollen, natürlich ist die Regelung für RWE S.C.H. ... falls wir ins Finale kommen sollten.
Aber alles anderen vertetenen Meinungen zum Finalort könnt ihr vergessen. Spätestens seit das Zeug in der ARD oder wo läuft sind die Auflagen so gigantisch, dass so ein Finale in Thüringen nur bei uns oder in J. ausgetragen werden kann. Da hängt ein gigantischer Berg an TV Kram dran usw. Dazu noch das ganze VIP Gedöns des TFV. Kein anderes Stadion in Thür. hat genügend VIP und Catering Möglichkeiten. Die "Dörfer" auch mit neuen Stadien wie Gotha sind da alle raus aus dem Rennen, höchstens noch Gera, da weiss ich aber nicht wie konkret die Fantrennung dort läuft.

Die Sauerei ist, dass wir im Finale gegen J. fanmäßig klar benachteiligt werden und von einem "neutralen" Spielort keine Rede mehr sein kann. Dafür müssten wir dem TFV die Rote Karte zeigen, noch dazu wo die Z. das Finale in EF vor 2 Jahren boykottiert haben. In EF würden die Gäste bis zu ca. 5.000 Tickets bekommen und in J. ??? das geht gar nicht !! untragbar.

Der TFV hat das alles scheinbar wie üblich im ganz stillen Kämmerchen ausgeknobelt, denn auf deren Seiten und auch Veröffentlichungen ist davon noch nichts zu sehen gewesen, sehr seltsam, sollte wohl keiner wissen ??


Gruß O.S.
Zitieren
@O.S. - man liest Sachen ( nicht hier), die darauf hindeuten, das das im stillen Kämmerlein ausgehandelt wurde und so gut wie niemand das wusste.
Letztlich hat es wohl jemand der TA gesteckt, wo dann der TFV Farbe bekennen musste auf Anfrage.
Selbst der Artikel an sich ist ausschließlich in der Printausgabe zu lesen und online nicht verfügbar.
Das sagt eigentlich alles.
Zitieren
Solange der Heinz kein endspielwürdiges Stadion hat, gehört des Finale in die Landeshauptstadt.
Bei nicht Teilnahme der Beiden, kann man sicher über Alternativen reden.
Auch Nordhausen kommt eigentlich nicht in Frage. Zumindestens wenn der Gegner RWE oder FCCÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ heißt
Zitieren
Im Übrigen gab es in Pokalwettbewerb in Sachsen Unerfreuliches für den FSV Zwickau.
Dort unterlag Drittligist Zwickau beim Oberligisten Inter Leipzig mit 1:2 unter kräftiger Beteiligung von Ex-RWE-Akteuren.
Der Leipziger Trainber Carsten Hänsel konnte den Erfolg u.a. feiern, weil Ex-RWE-Spieler Til Linus Schwarz in der 90.Minute mit einem Kopfballtor die Leipziger vor der Verlängerung bewahrte und so ins Halbfinale schoß.
Ex-RWE-Stürmer Huth sah dabei auf Zwickauer Seite glatt rot nach Foulspiel.
Zitieren
Ich weiß gar nicht, was ein sinnvolles Szenario für den Pokal für uns wäre. Erst Nordhausen und dann ggf. im Pokalfinale die zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich abgestiegenen Jenaer oder erst Jena, bevor die vielleicht doch noch stärker werden und dann ggf. Nordhausen?
Zitieren
Jena im Halbfinale - dann kriegen wir das SWS mal wieder voll. Heimsieg! RWE

Und Martinroda schießt die maroden Nordthüringer ab.

FIIIINALE...
Man wird ja noch träumen dürfen! Lachen7
Zitieren
Aber da bräuchten wir noch einen Knipser !!!!!!!!!!!!
Zitieren
Wir brauchen vor allem mehr Satzzeichen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Regionalliga Nordost 2019/2020 - alles zum Thema ronry 642 66.484 Vor 18 Minuten
Letzter Beitrag: Nordthüringer
  Regionalligen 2019/2020 alles zum Thema ronry 508 58.261 Gestern, 08:49
Letzter Beitrag: Guerti
  Europas Fußballligen 2019/2020 - alles zum Thema ronry 315 31.870 07.12.2019, 20:40
Letzter Beitrag: Schnorchel Blum



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste