Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Thüringenpokal/Landespokale/DFB-Pokal 2020/2021
(24.08.2020, 14:01)Papa schrieb: Ich behaupte auf den Erfahrungen und Fakten der letzten 20 Jahre das Gegenteil

Ich hoffe aus aus verständlichen Gründen dass du nicht reht hast. Vielleicht steigen unsere Chanchen weil wir jetzt auch mal Heimspiele haben werden. Ob es dann die nächsten Jahre zum Finale reicht steht auf einem anderen Blatt. Mit dem entsprechendem Losglück...
Aber am hat Ende Guerti wohl den Nagel auf den Kopf getroffen. Dem TFV geht es nicht um Spielbedingungen oder gar um Fairness sondern wie immer im Leben um die Moneten. Und wenn es sein muß wird er da jährlich mit kurzfristigen Entscheidungen, die auch mal nach Mauscheleien aussehen können, für Unmut sorgen.
Zitieren
(24.08.2020, 15:26)mirko schrieb: Dazwischen neutral, so so.
Wie möchtest Du das kontrollieren? Was glaubst Du was passiert, wenn in M oder N Einer oder Mehrere einen Schal mit den Fehlfarben rausholen?
Du kannst M und N nicht neutral lassen. Das geht schief. Einzig die VIP-Bereiche ...
Was soll da passieren ? Da passiert das gleiche wie 2014 in EAS wo viele Erfurter aufxder Tribüne Plätze hatten. Einer davon war ich. Was ist passiert ? Nix.
Warum auch? Alle wussten , wer aus Erfurt und wer aus Drackendorf kam. Man hat sich unterhalten, gefrotzelt und als spätestens nach der 72. Minute viele Erfurter die Tribüne verließen, gab es ein paar hämische Sprüche,die erwidert wurden. Das war es auch.
Du musst nicht den dritten Weltkrieg ausrufen, das passiert auf der Tribüne nicht, zumindest nicht in dem Maße wie das in der Kurve wäre...
Zitieren
(24.08.2020, 16:27)Nordthüringer schrieb: Ich hoffe aus aus verständlichen Gründen dass du nicht reht hast. Vielleicht steigen unsere Chanchen weil wir jetzt auch mal Heimspiele haben werden. Ob es dann die nächsten Jahre zum Finale reicht steht auf einem anderen Blatt. Mit dem entsprechendem Losglück...
Aber am hat Ende Guerti wohl den Nagel auf den Kopf getroffen. Dem TFV geht es nicht um Spielbedingungen oder gar um Fairness sondern wie immer im Leben um die Moneten. Und wenn es sein muß wird er da jährlich mit kurzfristigen Entscheidungen, die auch mal nach Mauscheleien aussehen können, für Unmut sorgen.
Es geht aber um das Finale und den Ort wo es stattfindet.
Zitieren
(24.08.2020, 17:11)Papa schrieb: Was soll da passieren ? Da passiert das gleiche wie 2014 in EAS wo viele Erfurter aufxder Tribüne Plätze hatten. Einer davon war ich. Was ist passiert ? Nix.
In der Nähe von Block A?
Ne,ja ist klar.
Ich denke, Du hattest die richtige Bekleidung an.
Zitieren
Sowas wie Block A im EAS sehe ich in M oder N im SWS nun nicht. Ok ...die SWFK...zwinker
Zitieren
(24.08.2020, 17:20)mirko schrieb: In der Nähe von Block A?
Ne,ja ist klar.
Ich denke, Du hattest die richtige Bekleidung an.
Ichvhabe jetzt mal Revue passieren lassen. Mir sind seit 2000 nur zwei Fälle erinnerlich, wo es Ärger auf der Tribüne gab dort. 2000, als ein kleiner Junge mit seinem Opa mitten auf der Tribüne seine rot-weiße Fahne auspackt. Da gab es Tunulte aber vor allem durch den Sicherheitsdienst der unverhältnismäßig die beiden zum Verlassen der Tribüne animierte. Es gab viele Unmutsbekundungen der Anwesenden , nicht nur von Erfurtern.
Und dann natürlich beim 3:1 Sieg mit dem klar regulären Tor zwinker von Drexler. Das war allerdings ungemütlich, gebe ich zu...
Zitieren
(24.08.2020, 17:12)Papa schrieb: Es geht aber um das Finale und den Ort wo es stattfindet.

Richtig. Du hast behauptet wir würden durch Finals im SWS nicht bevorteilt weil wir eh nicht daran teilnehmen werden. Ich habe aber die Hoffnung dass sich das ändert. Weil wir vielleicht auch mal Meuselwitz oder Rudoltstadt zu Hause in den Vorrunden empfangen dürfen anstatt dort auszuscheiden. Schon sind wir beim Thema.
Und ich bleibe dabei, Guerti hat recht. Dem TFV, also der maßgeblichen Instanz, geht es nicht um Fairness sondern ums Geld. Und unter diesem Gesichtspunkt werden die Finalorte auch weiterhin vergeben werden, egal was die Vereine und deren Fans davon halten.
Auch bleibe ich dabei dass es ungerecht war dass ein Drittliga Absteiger Heimrecht gegen Martinroda hatte. Aber am Ende ist es nicht unser Problem. Und da wir selber genug eigene haben gönne ich jedem User  hierzu seine Meinung, aber wir drehen uns im Kreis und ich äußere mich nicht mehr dazu.
Zitieren
Es ist auch gut. Ich halte nur solche hanebüchenen Aussagen, dass RWE einen besseren Ruf bei Vereinen im Eichsfeld oder Rhön bekommen könnte, wenn sie in einem möglichen Pokalfinale nicht ins SwS müssen, für sehr lustisch. RWE wird erst dann wieder einen guten Ruf haben, wenn der Verein Erfolg hat und selbst dann wird es schwer. Ein Beispiel...mein Nachbarort ist Büssleben wo der SV Blau Weiss zu Hause ist. Bin hin und wieder mal dort und kenne viele Vereinsmitglieder. Die lassen kein gutes Haar an RWE, dem RWE, der schon mehrfach in der Peterbach Arena war und dafür unter anderem gesorgt hat, dass der dortige Kunstrasenplatz finanziert werden konnte. Soviel dazu.
RWE kann machen was sie wollen, das Image ist seit DDR Zeiten ein schlechtes. Und da ist es völlig Wurst, ob ein Pokalspiel gegen wen auch immer im SWS stattfindet oder nicht. Woanders ( Düren) denkt man sogar darüber nach das Heimrecht in der ersten DFB Pokalrunde an den FC Bayern abzutreten. Was läuft da nur anders ?
Zitieren
(24.08.2020, 07:20)Papa schrieb: Ähh, mir fallen genau zwei Finals im SWS ein - das gegen NDH vor drei Jahren und das gegen Drackendorf (3:2).
8x zu Hause - das möchte ich dann gerne mal aufgezählt bekommen

Edit: Wikipedia sagt 3x hatte RWE ein Thüringenpokalfinale im SWS seit 2000 (Das Finale 2000 gegen Erfurt Nord hatte ich verdrängt)

Ja ok, da hab ich mich vertan, die andern waren in Gotha/Gera. 

(24.08.2020, 14:01)Papa schrieb: Für mich ist das kein Vorteil für RWE, der da entstanden ist und nun behauptest Du, dass das natürlich zukünftig anders sein wird, weil wir öfter im Finale stehen würden.
Ich behaupte auf den Erfahrungen und Fakten der letzten 20 Jahre das Gegenteil
Und ich verstehe immer noch nicht was du hier eigentlich willst, was in den letzten 20 Jahren war? Wo soll da auch ein Vorteil entstanden sein? Es geht doch genau darum, was wäre wenn das SWS permanenter Endspielort wäre! Was es nicht war, wie du selbst festgestellt hast. Dann hätte RWE in den letzten 20 Jahren 13mal zu Hause gespielt, und eben nicht nur 3 mal. Und ich behaupte mal, daß man die 3 Spiele gegen Jenaer Mannschaften nicht alle verloren hätte. So, denke ich, lag speziell in diesen 3 Spielen der Vorteil bei denen.
Und sicher, vielleicht werden es die nächsten 20 Jahre nicht wieder 13 Finalteilnahmen, sondern nur 10, oder 8, aber auch das ändert nichts. Wir hätten einen Vorteil den alle anderen Mannschaften in Thüringen nicht haben. Selbstverständlich wäre das ein Vorteil.

Zudem, was wenn das Jeaner Stadion mal fertig ist und der TFV beschließt fortan werden alle Endspiele dort ausgetragen (Größe und Modernität das SWS sind ja dann kein Kriterium mehr, im Gegenteil, dort gibts dann ein reines Fußballstadion)? Siehst du das dann immer noch so entspannt? Wenn dazu, nicht unwahrscheinlich, der Gegner dann FCC heißt und dazu ne Klasse höher spielt? Ist ja völlig egal wo man spielt...

(24.08.2020, 19:22)Papa schrieb: Woanders ( Düren) denkt man sogar darüber nach das Heimrecht in der ersten DFB Pokalrunde an den FC Bayern abzutreten. Was läuft da nur anders ?
Ein Verein möchte aus eigener Entscheidung die Chance nutzen mal die Kasse voll zu machen, was auf dem eigenen Sportplatz nicht passiert? Wenn alle beteiligten damit einverstanden sind... Das ist doch ein völlig anderes Thema.
Zitieren
MDR: Thüringen: Neuer Modus im Pokal | MDR.DE - Der Fußball-Landespokal geht in dieser Saison mit einem neuen Modus über die Bühne. Gespielt wird in dre...
Zitieren
Diesen selektiven Quark hatte der DFB mal für seinen Pokalwettbewerb vorgesehen und ganz schnell wieder in die Schublade gelegt.

Kaum zu glauben, das die Funktionärsriege im TFV tatsächlich jetzt im Landespokal so einen Quatsch veranstaltet.
Da geht vor allem für die kleinen Vereine jeglicher Reiz eines Pokalwettbewerbes verloren.
Zitieren
(25.08.2020, 18:00)ronry schrieb: Diesen selektiven Quark hatte der DFB mal für seinen Pokalwettbewerb vorgesehen und ganz schnell wieder in die Schublade gelegt.

Kaum zu glauben, das die Funktionärsriege im TFV tatsächlich jetzt im Landespokal so einen Quatsch veranstaltet.
Da geht vor allem für die kleinen Vereine jeglicher Reiz eines Pokalwettbewerbes verloren.

Ich wollte mich nicht mehr dazu äußern. Aber es hat ja nichts mit dem Finale zu tun. Das ist der Elfenbeinturm der Macht den ich gemeint habe. Die kleinen Vereine werden wie Staffage behandelt. Es soll bloß nicht der falsche gewinnen. Und die vermeintlich großen stimmen insgeheim zu. Ein paar lästige Termine fallen weg und die Chance auf eine große Blamage auch.
Zitieren
Hallo, also warum regt ihr Euch auf, das war von ca. 25 der letzten 30 Jahre immer so, dass die höherklassigen Vereine später eingegriffen haben. Dieses Jahr wird es sicher wegen der Verbandsliga gemacht, die haben mit 17 Vereinen schon straff zu tun und brauchen jedes Wochenende für Punktspiele. Ebenso sicher für unsere Liga gut, denn soviel freie WE haben wir auch nicht und ich höre schon wieder das Gemaule, wenn in einer Woche 2 Spiele stattfinden sollen. Also finde ich OK, dass wir erst in Runde 3 dabei sind. Und bei Korona kann auch kein Dorfverein dieses Jahr die große Knete einfahren, wern er gegen uns oder die Z.. spielt. Im Gegenteil, sollte das Spiel vom TFV als Sicherheitspiel eingestuft werden, dann mach der Dorfverein bei 200 Zuschauern mächtig Nasse ! Das Geschrei möchte ich dann hören !! Gruß O.S.
Zitieren
Töpfe gab es schon immer. Das ist richtig. Wenn ich richtig gelesen habe greift die Oberliga aufwärts erst im November ein. Es gab Wettbewerbe da waren wir da schon ausgeschieden.
Ich kann mich aber auch an das Gemaule unsererseits erinnern wenn wir unter der Woche frühe Anstoßzeiten hatten damit wir der Bundesliga oder der CL nicht in die Quere kommen.
Zitieren
Der Pokal war für mich immer der Wettbewerb, wo man als kleiner Verein ganz große Sachen erreichen kann.
Mit dem was jetzt gemacht wird und schon vor zig Jahren im DFB Pokal eingeführt wurde, werden NUR die großen Vereine bevorzugt.
Entweder alle von Anfang an in einen Topf und Heimspielrecht immer für den Unterklassiken Vereine oder man sollte das Ganze einstellen und denen ganz oben den Pokal zuschanzen, damit sie diesen Pokal unter sich ausmachen können.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Regionalligen 2020/2021 - alles zum Thema ronry 929 106.692 Vor 21 Minuten
Letzter Beitrag: Stiller Teilhaber
  Oberliga Süd NOFV 2020/2021- alles zum Thema Falk 505 69.871 16.10.2020, 13:08
Letzter Beitrag: ronry
  Champions League/Europa League 2020/2021 - alles zum Thema ronry 482 41.619 09.09.2020, 19:00
Letzter Beitrag: ronry



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste