Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Transfers Nachwuchsbereich
(10.02.2019, 19:14)RWE NLZ schrieb: Hallo aus dem NLZ,

Sorry aber mit Verlaub das ist einfach nur unwahr und üble Nachrede. Die Trainer und das NLZ kümmern sich mehr als je zuvor vor um die Belange der Jungs, siehe zuletzt sogar die Karriereplanung für ein Stipendium in den USA. Fakt ist nur, jeder Spieler muss selber wissen was er will und sich selber ordentlich einschätzen, wenn er das nicht kann bzw. Sich besser sieht oder in der Vergangenheit besser gemacht wurde, als er ist, dann haben wir ein Problem. Wieso hat denn der jüngere U19 Jahrgang es drauf, der ältere aber macht Probleme? Natürlich sind das immer auch Faktoren, aber es nur auf uns und die Trainer zu schieben ist zu einfach und absolut weltfremd bzw. Augenverschließend vor der Wahrheit.

Zu guertis Frage

Julian Weigel wechselte auf eigenen Wunsch nach Magdeburg, da er dort Bundesliga spielen kann. Die Perspektive in diesem Jahr schon bei unseren Profis mitzutrainieren, wollte er nicht folgen.
Hoppe ist weg, Szatmari ist verletzt und im NLZ, Jalali ist schon im Sommer zurück nach Ruhla, weil er hier in Erfurt nicht klar kam. Kuzmanov konnte den Weg von Apolda nach Erfurt nicht mehr bewerkstelligen, daher sein Wechsel. Damian Menzel wurde aus internen Gründen aus dem NLZ entlassen und Yannik Ullmann ist noch da, wird aber seine Karriere beenden, da er beruflich im Familienbetrieb einsteigt. Bis hierher eindeutig alles normale Vorgänge.

Wer uns nachsagt, wir schaffen uns ab, der soll mal schauen wo sich die Mannschaften befinden. Alle da wo wir sie erwartet haben und was wir eingeplant haben. Unsere U16, die letztes Jahr sang und klanglos in der U15 abgestiegen ist, ist Tabellenführer ungeschlagen. Ansonsten findet gerade Kaderumstellung statt, wir bereiten bereits jetzt schon die kommende Saison vor um da, mit U17 und U19 eine gute Rolle spielen zu können. Dazu haben wir Elias Imrock und Ashti Ossi mit langfristigen Verträgen an den Verein gebunden.2 weitere Spieler folgen in Kürze. Weiterhin haben wir einen neuen Co-Trainer der U17 beschafft, dieser hat einen A-Schein und soll die Qualität der Arbeit erhöhen und die Jungs zusammen mit Markus Mühling besser machen.

Zu den Nennewitz-Brüdern. Diese wurden von uns freigestellt, um sich ihrer schulischen Perspektive widmen zu können, da dort vieles im Argen liegt und wir eine Verantwortung haben. Dies haben sie genutzt um sich in Sömmerda anzumelden, ohne mit uns gesprochen zu haben. Aus diesem Grund sind sie jetzt auch nicht spielberechtigt.

Bevor hier irgendwelche Erfurter Jungs oder sonstige falsche Sachen raushauen einfach Mal nachfragen. Wir stehen für eine offene, ehrliche Kommunikation und erklären Euch gerne die Dinge.

Schönen Sonntag noch.

Ist dieser Text euer Ernst? Wen will man denn damit hinters Licht führen? Der Tabellenplatz der U16 steht also für den Gesamterfolg eines NLZ? Tabellenplätze überhaupt? Die U16 trainiert 4x mal die Woche oder mehr (plus Training in der Schule), die Gegner in der Liga vermutlich 2x, wenn überhaupt. Da sollte man von einem solchen Tabellenplatz ausgehen dürfen, ohne überheblich zu klingen. Einen Vortrag zum Thema Stipendium in den USA steht für eine gute Betreuung? Interessiert einen U11-Spieler sicher sehr.....

Yannick Ullmann (so wird er im übrigen geschrieben, aber warum sollte man das auch wissen, ist ja nur ein Ur-Erfurter) arbeitet im Familienbetrieb? Wie soll dieser denn heißen? Soviel zum Thema ehrliche Kommunikation. Und Familie Nennewitz wird sich sicher sehr über die Aussagen hier freuen. Wer ist denn befugt, solche Texte zu verfassen und Internas preiszugeben? Da freut sich jeder, der mit Datenschutz zutun hat.

Der Text ist auf jeden Fall ein Beweis dafür, wie aktuell im NLZ gearbeitet wird und für was man steht. Peinlich!

Man muss nur mal auf die Sportplätze in der Stadt und im Kreis gehen. Da wird kein gutes Wort an unserem Club gelassen. Selbst die Kooperationspartner (wenn es diese überhaupt noch für RWE gibt) zeigen sich mehr als enttäuscht. Kommunikation gleich null.

Leider gibt es hier immer noch Menschen, die sich hinters Licht führen lassen. Mal schauen, wann auch diese aufwachen. Dann ist es aber sicher zu spät.
Zitieren
was auffällt ist aktuell eins. es gibt hier User die immer wieder nur und ausschließlich zum Thema Nachwuchs schreiben. Und in ihren Beiträgen nur gegen den Verein und seine Mitarbeiter schießen. ob es nun die Wahrheit ist oder eben nicht ist es schon merkwürdig. ist man am gesamten Verein interessiert oder möchte man nur zum Thema Nachwuchs immer wieder mal die Finger in Wunden halten. weil das ganze Theater wiederholt sich nun ja alle paar Monate hier.
Zitieren
(10.02.2019, 22:30)Daniel schrieb: was auffällt ist aktuell eins. es gibt hier User die immer wieder nur und ausschließlich zum Thema Nachwuchs schreiben. Und in ihren Beiträgen nur gegen den Verein und seine Mitarbeiter schießen. ob es nun die Wahrheit ist oder eben nicht ist es schon merkwürdig. ist man am gesamten Verein interessiert oder möchte man nur zum Thema Nachwuchs immer wieder mal die Finger in Wunden halten. weil das ganze Theater wiederholt sich nun ja alle paar Monate hier.

Verstehst du den Aufbau des Forums? Hier gibt es verschiedene Themen. Ich schreibe zum Thema Nachwuchs, weil es hier hin gehört. Ein Rezept für Nudeln wirst du hier vermutlich nicht finden. Ich mache mir grundsätzlich große Sorgen um unseren Verein und gebe dies hier wieder. Angreifen möchte ich niemanden, mich interessiert aber des Gesamtkonstrukt, da das NLZ die Zukunft unseres Verein darstellt.
Zitieren
(10.02.2019, 12:53)Fränker schrieb: Macht am besten einen Thread:
„Flennecke NLZ“.
Das ist ja nicht mehr lesbar hier....

Hammer Hammer Hammer
Tuts eigentlich manchmal weh?

@RWE NLZ: Vielen Dank für die Infos und Stellungnahmen.

Ansonsten im Allgmeinen: Ich finde es immer gut, wenn man beide Seiten hört. Ich kenne ettliche Aussagen von verschiedenen ehemaligen RWE-Nachwuchsspielern, da lag es immer am Trainer, den Offiziellen, der Organisation, dem RWE im Allgemeinen, etc. Die wohl wichtigste Eigenschaft eines Nachwuchsspielers ist Selbstreflexion. Das Problem bei 12-21 jährigen (Ausnahmen bestätigen die Regel) ist, dass dieses Thema oftmals eher rudimentär ausgebildet ist.


Über das NLZ hört man viel, insbesondere über die handelnden Personen. Man sollte nie vergessen, dass das auch immer nur eine Sicht der Dinge ist. Oft liegt die Wahrheit zwischen, wenn nicht gar in der Mitte zweier Geschichten. Niemand ist fehlerfrei, niemand ist immer 100 %ig objektiv. Und keiner von uns hat ne Glaskugel.

Die Frage ist, wie es zukünftig im NLZ weitergehen wird. Darüber zu schreiben und zu spekulieren ist das Forum sicher nicht die geeignete Form. Wenn ihr @all interessiert seid, könnten wir ja mal eine Gesprächsrunde initiieren?
Zitieren
(10.02.2019, 22:19)ErfurterJung schrieb: Ist dieser Text euer Ernst? Wen will man denn damit hinters Licht führen? Der Tabellenplatz der U16 steht also für den Gesamterfolg eines NLZ? Tabellenplätze überhaupt? Die U16 trainiert 4x mal die Woche oder mehr (plus Training in der Schule), die Gegner in der Liga vermutlich 2x, wenn überhaupt. Da sollte man von einem solchen Tabellenplatz ausgehen dürfen, ohne überheblich zu klingen. Einen Vortrag zum Thema Stipendium in den USA steht für eine gute Betreuung? Interessiert einen U11-Spieler sicher sehr.....

Yannick Ullmann (so wird er im übrigen geschrieben, aber warum sollte man das auch wissen, ist ja nur ein Ur-Erfurter) arbeitet im Familienbetrieb? Wie soll dieser denn heißen? Soviel zum Thema ehrliche Kommunikation. Und Familie Nennewitz wird sich sicher sehr über die Aussagen hier freuen. Wer ist denn befugt, solche Texte zu verfassen und Internas preiszugeben? Da freut sich jeder, der mit Datenschutz zutun hat.

Der Text ist auf jeden Fall ein Beweis dafür, wie aktuell im NLZ gearbeitet wird und für was man steht. Peinlich!

Man muss nur mal auf die Sportplätze in der Stadt und im Kreis gehen. Da wird kein gutes Wort an unserem Club gelassen. Selbst die Kooperationspartner (wenn es diese überhaupt noch für RWE gibt) zeigen sich mehr als enttäuscht. Kommunikation gleich null.

Leider gibt es hier immer noch Menschen, die sich hinters Licht führen lassen. Mal schauen, wann auch diese aufwachen. Dann ist es aber sicher zu spät.

Nochmals hallo aus dem NLZ

Zunächst einmal, haben wir seit einem halben Jahr das NLZ
in Umstrukturierung. Wenn diese Worte so zu schreiben nicht gefallen, ist dies Dir absolut überlassen. Jeder hat seine Meinung. Internas werden wir aber niemals nach aussen geben. Was Yannick angeht, empfehlen wir aber nochmal unsere Aussage zu lesen. Und die Gespräche zwischen ihm und uns fanden sicher nicht im Beisein von Dir statt, ebenfalls was Lucca und Eric angeht. Finde es bedenklich wenn hier Wahrheiten mit Absicht zu Ungunsten der aktuellen handelnden Personen verdreht werden. Beide wurden im Gespräch mit Henri Fuchs und Markus Mühling auf eigenen Wunsch bei uns für die Schule freigestellt. Diese Gespräche sind dokumentiert und liegen den Spielern auch vor, da wir dies als NLZ und im Rahmen der Zertifizierung dokumentieren müssen.

Und nein wir definieren uns nicht über die U11 oder die U16 sondern über das gesamte Team. Wenn aber das NLZ kritisiert wird mit Worten wie, sie schaffen sich ab, ohne auch nur annähernd Infos zu haben, dann schreiten wir ein, weil wir Unwahrheiten so nicht stehen lassen. Das Thema hatten wir bereits im Sommer und werden nicht weiter vertiefen. Dafür zeigen wir, was wir tun und das ist eine Menge, sowohl für die Kleinsten, als auch die Grossen, denn das ist wichtig.

Und noch etwas zum Thema Kooperationspartner, wir haben derzeit mehr als je zuvor. Und stehen auch mit diesen in Kontakt, kommunizieren dies aber nicht an jeden und alle sondern nur an die, welche mit diesen in Berührung kommen.

Und Thema Datenschutz, hier wurden keine datenschutzrelevanten Dinge kommuniziert. Alle Dinge die hier benannt wurden, liegen dem Verband ebenfalls vor, entspringen also nicht unserer Phantasie.

Aber wir werden beim nächsten Vorfall nun Dinge gegen diese Menschen vornehmen, die hier wissentlich Unwahrheiten verbreiten. Anstatt sich nur negativ zu äußern, gibt es viele Möglichkeiten uns zu unterstützen und mit zu machen, aber kritisieren ist einfacher als anpacken.

Antwort zur Zukunft: Theoretischer Teil der Zertifizierung abgeschlossen, der praktische Teil im Frühjahr wird der nächste Meilenstein.
Zitieren
Danke der Nachfrage Guerti, ich kann dich beruhigen- MIR tut nichts weh. Aber kannst dich gerne an die eigene Nase fassen.

Ich lese hier im Forum und ganz speziell im NLZ Thema ständig irgendwelche Weltuntergangsszenarien.... das ist für mich geflenne. Jeder weiß was. Jeder weiß es besser.
Aber nur weiter so. Dann klappt’s bestimmt auch irgendwann mit dem herbeigeredeten Untergang.
Zitieren
Es ist vollkommen klar, dass das Thema NLZ gerne für persönliche Befindlichkeiten genutzt wird. Das war schon immer so und ist auch nicht nur in diesem forum so.
Immer geht es um Spieler, die das NLZ verlassen oder verlassen müssen und immer geht es um Trainer, Verantwortliche, die schlecht sind oder wenn sie freiwillig gehen, natürlich die Besten waren. Das ist nicht neu und ich würde sagen - erfurttypisch.
Leider versuchen viel zu viele Leute sich über dieses Thema zu profilieren aber wenn es um das Anpacken geht, sind diese Leute noch nie gesehen worden.
Das ist meine Meinung zu diesem Thema.
Zitieren
(U19) Paul Minkmar --> Magdeburg (sehr schade)
(U17) Lennert Oschmann --> Motor Gispersleben
(U17) Tim Wiese --> Wacker Nordhausen
(U19) Gustav Wurschi --> Bad Langensalza
(U17) Laurin Bonk --> Havelse
(U17) Valentin Henning --> Nordhausen
(U17) Justin-René Szatmari --> SC 03 Weimar
(U17) Julius Willkommen --> Ziel Unbekannt
(U17) Franz Wiegel --> Ziel Unbekannt
(U17) Arthur Kaplan --> Ziel Unbekannt
(U17) Albin Spahija --> Ziel Unbekannt
(U17) Maurice Szalkai --> Arnstadt
(U19) Bastian Schrewe --> Dynamo Dresden (auch sehr schade)
(U19) Magnus Elm --> Ziel unbekannt
(U19) Adam Ruffert --> Ziel unbekannt
Zitieren
Wenn mich nicht alles täuscht, ist der Spieler Lorenz Hollenbach (U17) auch zu Dynamo gewechselt. Zehn U17 und fünf U19 z.T. sehr gute und hoffnungsvolle Spieler mit einem Schlag weg. Das muss einen sehr zu denken geben. Man kann nur hoffen dass die Scouts des NLZ gute Jungs ins Gebreite gelotst haben. Ansonsten wird‘s eine verdammt schwierige Saison in der Regionalliga. Man denke nur an die Vergangene.
Zitieren
Dazu muss man aber mal bißchen sortieren @guerti .

A-Junioren (U19):
Spahija - kein U17-Spieler (????), A-Junior, Altersgrenze erreicht, 2019/2020 keine Spielberechtigung als A-Junior mehr , für Männermannschaft RWE derzeit nicht ausreichend ---ergo : logischerweise Abgang

Willkommen Julius - genau dasselbe (kein U17-Spieler), Altersgrenze A-Junioren erreicht, Männermannschaft RWE keine Perspektive aktuell ---> logischerweise Abgang

Szatmari, Justin - selbe Problematik, kein U17-Spieler ???, Altersgrenze A-Junioren erreicht, keine Perspektive Männermannschaft RWE---->Abgang logisch

Wiegel, Franz - selbe Problematik, kein U17-Spieler ????, Altersgrenze A-Junioren erreicht, kein Stammspieler gewesen, keine Perspektive Männermannschaft RWE ----> Abgang logisch

Bonk Laurin - in der ersten A-Juniorensaison eher stagnierende Entwicklung im Vergleich zur B-Juniorenzeit, deutlich weniger Spielzeit, kein Stammspieler gewesen. nur noch ein Jahr A-Junioren möglich - fehlende sportliche Perpsektive ?

Henning, Valentin - kein Stammspieler als Torwart, nur noch ein Jahr A-Junioren möglich, steht klar hinter Petzold mit wenig Chancen, an ihm vorbei zu kommen - fehlende sportliche Perspektive ?

Kaplan, Arthur - kann kein U17-Spieler mehr gewesen sein (Altersgrenze vor letzter Saison bereits erreicht), A-Junior - dort aber auch kein absoluter Stammspieler, knapp über die Hälfte der Punktspiele gemacht und dabei in 2/3 der Fälle eher Wechselspieler gewesen - fehlende sportliche Perpsektive ?

Szalkai Maurice - auch kein U17-Spieler gewesen (kam vor einem Jahr vom FCM zu RWE bereits als A-Junior), nie Stammspieler, kaum Spielzeit gehabt. Könnte noch ein Jahr A-Junior spielen - dürfte sportlich hier jedoch keinerlei Perspektive mehr haben als A-Junior. Wechsel zu einer Männermannschaft der Verbandsliga als 18-Jähriger macht dann eventuell Sinn.


B-Junioren (U17)
Minkmar - ist tatsächlich schade. Da Jahrgang 2002, hätte in A-Junioren aufrücken können.
Schrewe - ist durchaus ebenfalls ein Verlust, da auch Jahrgang 2002 , hätte auch in A-Junioren aufrücken können.

Wurschi Gustav - kein unumstrittener Stammspieler gewesen in der U17, möglicherweise keine Perspektive bei den A-Junioren

Oschmann ---> kein Stammspieler der RL-Mannschaft B-Jun. gewesen, eher nur in der 2.Mannschaft in der Verbandsliga eingesetzt. Mit Wechsel bleibt er auf dem bisherigen Niveau der Vebandsliga.

Wiese, Tim - war nur ein halbes Jahr hier als Torwart, wechselt ebenfalls auf seinem bisherigen Niveau Verbandsliga (Eichsfeld, RWE U17 II, jetzt NDH)

Elm Magnus - war ebenfalls nur ein Jahr hier, konnte sich weder in der U17 II in der Verbandsliga noch in der U17 Regionalliga als Stammspieler im Tor etablieren.

Ruffert Adam - ist eigentlich noch ein Jahr als U17-Spieler spielberechtigt. Da er erst im August 17 wird. Stammspieler jedoch auch nie gewesen in der abgelaufenen Saison. 745 Minuten Spielzeit bei 26 Spielen, davon 10mal eingewechselt und 7mal ausgewechselt in 19 bestrittenen Spielen deutet eher daraufhin, das die Verantwortlichen eher nicht mehr auf ihn setzen.

Davon ab werden manche Spieler noch unter RWE geführt in einschlägigen Datenbanken - wäre mal Deine Quelle interessant.

Und so , lieber @rwekrämer - relativiert sich auch ganz schnell vieles, warum auf einen Schlag eine Anzahl Spieler weg sind.
Weil von zehn U17-Spielern gut 6 alterstechnisch schon falsch eingruppiert wurden von @guerti, die A-Junioren sind.
Und bei den Abgängen der U19 die Altersgrenze eine erhebliche Rolle beim Abgang und die weitere fehlende Perspektive im Männerbereich bei RWE spielen.

Und offenbar die Veantwortlichen im NLZ auch in Fragen der Qualität - muss man sich nur  mal die gewährten Spielzeiten bei etlichen anschauen - sich von dem einen oder anderen trennen sowohl bei den A- wie bei den B-Junioren.

Tatsächlich ein Verlust dürften die Abgänge von Minkmar und Schrewe sein.
Hollenbach ist nirgendwo als Abgang geführt, sondern als Kader 2019/2020 bei RWE B-Junioren, zumal er noch 15 ist. Warum er mit überwiegend Einsätzen in der B-Junioren-Verbandsliga und ersten Einsätzen in der B-Junioren-RL zu Dynamo wechseln soll, erschließt sich nicht ganz.

Festzustellen bleibt dann in der Tat, dass das NLZ hoffentlich gut gescoutet hat, um den A-Juniorenjahrgang neu aufzustellen und entsprechende B-Junioren hochzuziehen und auch darunter die Mannschaften entsprechend besetzt sind.

Schwierig wird die Saison trotzdem in beiden Altersklassen. Da wird sich zum Vorjahr eher wenig ändern - ist jedenfalls meine Meinung.
Zitieren
Ich weiß nicht, warum du in letzter Zeit so merkwürdig auf Posts im Board reagierst, @ronry.

Ich habe eine ganz nüchterne, (bis auf 2 Spieler) völlig wertungsfreie Übersicht aufgeschrieben, welche Nachwuchsspieler aus welcher Nachwuchsmannschaft RWE verlassen (haben). Quelle ist fupa.net. Dass ich mich per copy&paste bei dem einen oder anderen Spieler in der Altersklasse vertippt habe - geschenkt. Ansonsten habe ich keine Wertung vorgenommen. Warum die Spieler gehen und ob sie (bis auf Minkmar und Schrewe) ein Verlust darstellen, kann und will ich nicht einschätzen. Einsatzzeiten sind im Nachwuchsfußball eher relativ.
Zitieren
Hier mal ein paar nicht ganz schlecht Neuzugänge.
Zahlreiche Talente verlassen das Leistungszentrum - Jugendfußball: Wechsel zu höherklassigen Mannschaften in der Regionalliga und Bundesliga
Zitieren
Hi,

also es stimmt. Lorenz Hollenbach wechselt nach Dresden, er wollte das Angebot von RWE nicht annehmen. Wir hätten ihn gerne gehalten, aber manchmal macht es wirtschaftlich keinen Sinn und dann müssen beide einen anderen Weg gehen.

Ansonsten eine sehr gute Einschätzung von ronry, hinzu kommen bei einigen Abgängen auch die eigene Fehleinschätzung des Talentes bzw. der eigenen Stärken und Schwächen. Dies stellt man dann immer bei den halbjährlichen Perspektivgesprächen fest. Hier haben im Winter alle die Möglichkeit ihre Einschätzung zu erhalten und in der Rückrunde entsprechend zu agieren. Tun sie dies nicht, wird es schwer im Sommer. So bereits im Winter mit Spielern wie Enes Hoppe, Tom Hausdörfer (der nun sogar ein Stipendium in Amerika antritt) oder auch Stan-Cotti, die alle 3 Talent haben, dies aber einfach nicht abgerufen haben. Als man Ihnen sagte zu kämpfen um Anschluss zu finden, gingen alle drei. Fußball im NLZ ist etwas anderes als zum Beispiel in Heiligenstadt, wo die Schwerpunkte anders liegen. Jeder Spieler der im NLZ will ja etwas erreichen und dafür gilt es auch mal über die Ko..grenze hinaus zu gehen. Wer das nicht kann, davon gab es einige, dem wird niemals ein Stein in Weg gelegt.

Problematischer wiegt Laurin Bonk, der soviel Talent hat, aber eben jüngerer U19-Jahrgang war. In den Spielen in denen er auflief, spielte er besser als seine Kollegen und wäre in dieser Saison sogar gesetzt, da uns auf dieser Position noch gleichwertiger Ersatz fehlt. Aber Laurin kommt eben von der Küste und hatte Heimweh, das kann man verstehen und daher kam es zu diesem Transfer. Ähnlich lief es ja mit dem U19-Spieler aus Braunschweig, der schon wieder weg ist (Profis).

Valentin Henning - Unglücklicher Abgang. Wollte nicht Nummer 2 sein, da wir aber noch einen neuen TW holen wollten wäre es ein Dreikampf gewesen. Dem wollte sich Vale nicht stellen und deswegen der Abgang. Dumm nur, dass er auf Grund von Verletzungen und anderen Dingen nun ganz an der Nummer 1 gewesen wäre.

Alle Spieler bekamen in der abgelaufenen Saison zum ersten Mal seit Jahren Feedback von Trainern die sie nicht jahrelang vorher begleitet haben und sich somit absolut ein eigenes Bild machen konnten. Manch einer war hier erschrocken, das zeigte sich immer wieder, vor allem auch in den Gesprächen mit Eltern, wo sich ein andere Bild  darstellte. Aber jungen Menschen sei diese Ansicht zuzugestehen, man lernt aus Fehlern und entwickelt sich dadurch nur weiter.

Weiterentwickeln, wäre auch eine gute Idee für Paul Minkmar, jedoch hat er sehr große Probleme mit sich selber, die ihn immer wieder in der Mannschaft auffallen ließen und für die Entwicklung nicht förderlich sind. Dem hat das NLZ entgegengewirkt in vielen Gesprächen mit den Eltern, dem Spieler, dem Trainer. Freistellungen für Schule und Lernarbeiten bekam er mehr als andere im Team, jedoch zahlte er das Vertrauen nicht zurück.

Basti Schrewe ist Vertragsspieler gewesen, sein Wunsch in die Bundesliga zu wechseln kann man wenig entgegenbringen, auch die Möglichkeit bei der Ersten mitzutrainieren als jüngerer U19-Jahrgang war ihm nicht genug. Der Verein hat hier aber alles in die Waagschale gelegt, leider absolute Schwächung.  Basti hätte das Zeug zum Spieler in der Ersten.

Ganz so negativ sollte man das nicht sehen, auch das es wieder schwache Saison werden sollte. Man darf nicht vergessen, die A-Junioren und auch die B-Junioren haben sich für ihre jeweils höchste Pokal-Runde qualifiziert. Zudem greift ab der U17 ein neues Trainingskonzept für U17-U16 und U15-U14, von dem man sich eine Menge erhofft.

Hinzu kommen auch die Zugänge aus besagten TA-Artikel, der hier verlinkt ist.

Noch ein kleiner Lesetip -> Kiels Sportdirektor Fabian Wohlgemuth im Interview: »Uns brechen die Argumente weg« - Fabian Wohlgemuth fängt mit Holstein Kiel mal wieder von vorn...   - Hier gibt eine Menge zum Nachwuchs zu lesen, was auch bei uns ein Stück weit so versucht wird. Denn wir bilden Mannschaftlich und nicht Einzelspieler aus.
Zitieren
Ich halte es nicht für gut, Einzelheiten zu Spielern aus Gesprächen sowie Trainereinschätzungen insbesondere zu charakterlichen Schwächen in einem Forum zu veröffentlichen. Bitte seht von so etwas ab.
Zitieren
Zustimmung. Das fand ich auch etwas irritierend.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste