Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

WM 2018 Russland - die Endrunde
Moin in die Runde....jemand am Wochenende in Aserbaidschan auf nen leckeres Pils?
Zitieren
Sorry; der RWE hat ein Heimspiel -> ansonsten freilich gerne, aber man muß halt Prioritäten setzen!! Winken1
Zitieren
ganz nette Stadt......vor allem nette Flugverbindungen ab Baku in viele interessante Orte wie Tashkent, Ashgabat und Bishkek......nette Region die ich bald mal ansteuern werde....

Spiel war Pflichterfüllung und mehr nicht..zwinker
Zitieren
Für den Besuch des FIFA Konföderationen-Pokal 2017 wird eine FAN ID benötigt.
Info hier:
https://www.fan-id.ru/registration.html?locale=de
https://de.sputniknews.com/infographiken...nfografik/
Zitieren
schon genehmigt....zwinker
Zitieren
@schico - machst Du alle 3 Spiele in der Gruppe?
Viel Spaß. Das wird eine schöne Reiserei von Sotschi nach Kasan und wieder nach Sotschi.
Zitieren
(03.05.2017, 06:05)schico schrieb: schon genehmigt....zwinker

Wow, hast du eigentlich auch ein Leben neben dem Fußball zwinker
Zitieren
nene, aufgrund Urlaubsmangel hab ich nur das Finale in St. Petersburg gebucht und dank der Fan-ID und damit Visafreiheit ist es sehr billig....
Zitieren
aha..na ein Glück, das Bayern kein HF und Finale erreicht hat @schico...sonst hätte der Urlaubsmangel noch mehr zugeschlagen... Beten
Zitieren
WM-Quali läuft weiter über dieses Wochenende.

Dabei gab es bei Schweden - Frankreich 2 echt tolle Tore - das 1:0 der Franzosen.
Und vor allem der 2:1-Siegtreffer der Schweden in der 90.+4 nach dem Motto - hop oder top mal aus über 50m gemacht.
Muss man dazu wissen, das die Franzosen (sieht man im Video nicht) einen eigenen Eckball hatten , auf Zeit spielen wollten, hintenrum spielen und es dann zu der Szene kommt:
Schweden-Frankreich 2:1

Ein Nachspiel vor dem Sportgericht wird wohl das Spiel Bosnien - Griechenland (0:0) haben - Pfiffe, Prügel und ausgeschlagene Zähne bei WM-Quali-Spiel

Abgesehen davon, das Ungarn sich in Andorra blamierte (0:1; erster Pflichtspielsieg von Andorra seit 13 Jahren) gab es meist standesgemäße Resultate in den gestrigen Spielen.

Heute gibt es neben der deutschen Gruppe mit einem halbvollen Stadion in Nürnberg gegen San Marino auch wieder mal ein Inselderby - Schottland vs. England.

In einem Länderspiel in Melbourne besiegte Argentinien mit Neu-Trainer Sampaoli noch Brasilien mit 1:0.
Zitieren
WM-Quali läuft gerade dieser Tage - in Europa lassen einige Ergebnisse aufhorchen.

Das peinliche 0:4 der Holländer in Frankreich könnte dazu führen, das "Oranje" nach der EM erneut ein großes Turnier verpasst.
Das Dänemark die Polen ebenfalls mit 4:0 schlägt, hat so wahrscheinlich auch niemand erwartet.

In Gruppe A scheint Frankreich damit auf dem Weg zum Gruppensieg.
Dahinter duellieren sich Schweden, Bulgarien und Holland.

In Gruppe B hat die Schweiz mindestens die Relegation erreicht mit 21 Punkten aus 7 Spielen, nur Portugal hält noch mit 18 Punkten mit.

In Gruppe C ist Deutschland mindestens in der Relegation, Nordirland die größten Chancen auf Platz 2 - Tschechien und Norwegen abgeschlagen.

In Gruppe D ist es wohl nur noch ein Dreikampf von Serbien, Irland und Wales. EM-Teilnehmer Österreich hat bereits 5 Punkte Rückstand auf Platz 2.

Gruppe E - Polen ( trotz 0:4 in Dänemark), Montenegro und Dänemark kämpfen um Platz 1 und 2. Christoph Daum mit Rumänien ddürfte nur noch wenig Chancen haben.

Gruppe F - England zieht seine Kreise ,EM-Teilnehmer Slowakei mit großen Chancen auf Platz 2. Schottland und Slowenien müssten da schon Wunder helfen.

Gruppe G - nach dem 3:0 gegen italien scheint Spanien der Gruppensieg fast nicht mehr zu nehmen zu sein, Italien wird wohl Platz 2 zur Relegation erreichen. EM-Teilnehmer Albanien ist 4 Punkte zurück - muss nach mazedonien, Spanien und zuletzt zu Hause gegen Italien spielen - kaum machbar.

Gruppe H - Belgien ist so gut wie durch - Griechenland auf Platz 2 6 Punkte dahinter, Bosnien (2014 in Brasilien dabei) hat nur noch Chancen auf die Relegation als Gruppenzweiter.

Gruppe I - hier bleibt es absolut spannend. Ukraine (14 Punkte), Kroatien (13), Island (13) und Türkei (11) haben alle noch ihre Chancen. Am Dienstagabend könnten sich bei Island - Ukraine und Türkei-Kroatien einige Weichen stellen.

In der WM-Quali Südamerika ist brasilien für die WM nach dem 2:0 von Freitagabend für die WM qualifiziert bei 11 Punkten Vorsprung auf Platz 2 und nur noch 3 Spielen.
Ansonsten haben Kolumbien (25Pkt), Uruguay (24), Südamerika-Meister Chile (23), Argentinien (23), Peru (21), Paraguay(21) sowie Ecuador (20) noch alle Chancen auf die Direktquali (Plätze 1-4 der Gruppe ) oder die Relegation gegen Ozeanien (Platz 5 der Gruppe).

In der WM-Quali Nord-/Mittelamerika ist wieder einmal Mexico seit Freitagabend qualifiziert nach einem 1:0 gegen Panama. Mit
17 Punkten ist "El Tri" nicht mehr von einem der ersten drei Gruppenplätze für die Quali zu verdrängen. Beste Chancen auf eine erneute Quali hat Costa Rica , der Viertelfinalist von Brasilien 2014.
USA (8 Pkt - 0:2-Heimniederlage gegen Costa Rica), Panama (8) und Honduras (7) kämpfen um einen Direktplatz. Ein weiteres Team hat die Chance in der Relegation gegen einen Asien-Vertreter.

In Afrika laufen die Quali-Spiele wie gewohnt in 5 Endgruppen, von denen die Gruppensieger direkt qualifziert sind.
Eine mögliche Teilnahme an der WM zeichnet sich aber derzeit nur bei Tunesien und Nigeria (trotz einer starken Gruppe mit Sambia, Kamerun und Algerien) ab. In allen anderen Quali-Gruppen ist alles offen.

In Asien laufen die beiden Quali-Endrundengruppen.
In Gruppe A ist erneut der Iran wieder für die WM qualifiziert.
Abzuwarten bleibt hier, ob die FIFA auf Grund von politischen Eingriffen in den Sport (Suspendierung iranischer Nationalspieler
, die mit ihren Vereinen gegen israelische Vereine in der EL gespielt haben) den Iran auschließt oder Sanktionen verhängt.
Um Platz 2 zur direkten Quali kämpfen der mehrfache WM-Teilnehmer Südkorea sowie Syrien ( das seine Spiele meist in Jordanien austrägt) und Usbekistan. China hat keine Chance mehr.
Am letzten Spieltag muss dazu Syrien in den Iran und Südkorea nach Usbekistan.
Der Gruppendritte muss eine Relegation gegen den Dritten der Gruppe B spielen - der Sieger dieser Relegation spielt dann in einer weiteren Relegation gegen den 4. der Quali Nord-/Mittelamerika um ein WM-Ticket.

In Gruppe B in Asien hat Japan erneut die WM erreicht nach 2:0-Heimsieg über Australien.
Um Platz 2 zur direkten Quali kämpfen am letzten Spieltag Australien (16/derzeit 3.) - Thailand und Saudi-Arabien (16 Pkt./derzeit 2.) -Japan.
Australien muss dabei jedoch mindestens 2 Tore in der Tordifferenz aufholen.
Der Gruppendritte geht in die erwähnte Relegation gegen den Dritten der Gurppe A.

In Ozeanien dürfte nach einem 6:1-Heimsieg von Neuseeland gegen die Salomonen-Inseln deren Relegationsplatz gegen den 5. aus Südamerika feststehn.
Zitieren
und gestern
Frankreich - Luxemburg 0:0
Holland - Bulgarien 3:1
Da könnte der letzte Spieltag vielleicht noch spannend werden Holland gegen Schweden.
Zitieren
Nach dem Länderspiel-Korridor mit WM-Quali haben nun :

Gastgeber Russland, Brasilien,Mexico, Iran , Südkorea, Japan, Saudi-Arabien, Belgien

die WM-Tickets sicher.

In Asien muss Australien gegen Syrien in die Relegation, der Sieger spielt gegen den Vierten von Nord-/Mittelamerika um einen Platz.
Syrien sehr überraschend mit einem 2:2 im Iran - zb. die Heimspiele mussten die Syrer im weit entfernten Malaysia austragen.

Neuseeland schaffte in Ozeanien den Sieg in der Quali - und erwartet jetzt den 5. der Südamerika-Gruppe zur Relegation um einen Platz.

In Südamerika müssen Argentinien (nur 1:1 zu Hause gegen den Gruppenletzten Venzuela) und jetzt als 5. auf dem Relegationsplatz sowie Südamerikameister Chile (0:3 zu Hause gegen Paraguay mit Vidal-Eigentor, 0:1 in Bolivien)und damit jetzt nur Gruppen-6. um die WM zittern.
Annsonsten bleibt es ein Kampf zwischen Uruguay, Kolumbien, Peru (lange nicht mehr dabei gewesen), Argentinien, Chile, Paraguay und Ecuador um noch 3 offene Plätze oder Platz 5 für die Relegation gegen Neuseeland.

In Nord-/Mittelamerika ist Mexico durch und wieder mit dabei.
Dahinter streiten sich weiter Costa Rica (zuletzt 2014 dabei und Vorrundengruppensieger), Panama, USA und Honduras um 2 freie Plätze und einen Relegationsplatz gegen einen Asienvertreter.

In den 5 Afrika-Gruppen ist weiterhin nichts entschieden vor den letzten beiden Runden im Oktober.

Auch in Europa hat Frankreich mit dem "historischen " 0:0 gegen Luxemburg es weiter offen gelassen Duell mit Schweden und Holland - die nach dem 3:1 gegen Bulgarien wieder Chancen haben - da wird wohl der letzte Spieltag mit Holland-Schweden entscheidend werden. Bulgarien nur noch mit minimalen Chancen - Voraussetzung wären Siege gegen Frankreich und Luxemburg.

Die Schweiz - neben Deutschland einziges Team mit 8 Siegen aus 8 Spielen - hat die große Chance der Direktquali. Am letzten Spieltag kommt es zum Showdown bei Portugal-Schweiz. Die Portugiesen haben das deutlich bessere Torverhältnis - müssen dazu jedoch das 0:2 aus dem Spiel in der Schweiz für den Direktvergleich bei Punktgleichheit ausbügeln.
Beide Teams haben jedoch die Relegation bereits sicher.

Deutschland fehlt noch 1 Punkt - den muss man beim Spiel in Nordirland im Oktober holen - die Nordiren haben definitiv die Relegation erreicht.

In Gruppe D bleibt es beim Dreikampf Serbien (1:0-Sieger in Irland), Wales und Irland um Direktquali und Relegationsplatz.
Österreich hat mit dem 1:1 zu Hause gegen Georgien seine Chancen fast verspielt mit 5 Punkten Rückstand auf den Gruppenzweiten Wales.

In Gruppe E bleibt es beim Dreikampf zwischen Polen (19 Pkt) sowie Dänemark und Montenegro (je 16).
An den letzten beiden Spieltagen kommt es zu den entscheidenden Spielen Montenegro - Dänemark sowie Polen-Montenegro.
Daum ist mit Rumänien raus aus dem Rennen und nur noch eventuell Zünglein an der Waage am letzten Spieltag bei Dänemark-Rumänien.

In Gruppe F ist England fast durch - und benötigt nach dem 2:1 gegen die Slowakei 1 Punkt aus den Spielen gegen Slowenien und Litauen.
Die Slowakei, Slowenien und schottland kämpfen um Platz 2 für die Relegation. Das könnten die Schotten mit einem Heimspiel gegen die Slowakei sowie auswärts in Slowenien noch aus eigener Kraft schaffen.

In Gruppe G führen unangefochten Spanien vor Italien - Albanien(H) sowie Israle (A) heißen die spanischen Aufgaben, Mazedonien (H) und Albanien (A) die italienischen. Beide haben mindestens die Relegation sicher.

In Gruppe H ist Belgien für die WM qualifiziert.
Dahinter kämpfen Bosnien, Griechenland und Zypern um Platz 2 für die Relegation.

In Gruppe I ist alles offen.
Kroatien und Island (je 16 Pkt) sowie Ukraine und Türkei (je 14 Pkt) kämpfen um die Plätze.
Kroatien unterlag in der Türkei mit 0:1, während Island daheim mit 2:0 gegen die Ukraine wieder mal deutlich "huh" sagte.
Kroatien-Finnland, Türkei - Island und Kosovo-Ukraine heisst es am vorletzten Spieltag.
Am letzten Spieltag Finnland - Türkei, Ukraine - Kroatien und Island - Kosovo.
Zitieren
In Afrika wird das WM-Quali-Spiel Südafrika - Senegal (2:1) vom November 2017 wegen Manipulation durch den Schiedsrichter neu angesetzt auf Beschluß der FIFA
Zitieren
In der laufenden WM-Quali ist Brasilien ja bereits qualifiziert in Südamerika.
Auf Grund des hohen Torverhältnisses dürfte auch für Uruguay die WM-Teilnahme vor dem letzten Qiali-Spieltag fast feststehen.
Ansonsten ist das in Südamerika noch sehr offen von den Gruppenplätzen 3 bis 7 - nur 2 weitere schaffen es direkt, der 5. geht in die PlayOffs gegen Neuseeland (Ozeanienverband).
Ganz eng wird es für Argentinien - nur 0:0 gegen Peru sowie unter dem Strich und mit drohendem WM-Aus bereits in der Quali.
Tabelle und Ergebnisse Südamerika-Quali

In Nord-/Mittelamerika ist Mexico fast gewohnt wieder bei der WM dabei. Gute Chancen hat der letzte WM-Viertelfinalist Costa Rica. Eng wird es für die USA, bei denen Klinsmann ja während der Quali als Cheftrainer abgelöst wurde.
Tabelle und Spiele Nord-/Mittelamrika

In Asien sind Iran, Südkorea, Japan (alle bereits 2014 dabei) sowie Saudi-Arabien qualifiziert.
In PlayOffs muss Australien gegen Syrien (1:1 in Malaysia als Heimspielort der Syrer) spielen, nächsten Dienstag ist das Rückspiel in Australien. Der Sieger muss ein weiteres PlayOff spielen gegen den 4. aus Nord-/Mittelamerika.

In Afrika spielen die 5 Quali-Gruppen am 07.10. und am 11.11. die letzten beiden Gruppenspieltage aus. Die Gruppensieger fahren direkt zur WM. Entschieden ist dort noch nichts in den Gruppen.

Aus Europa waren bereits Russland als Gastgeber sowie Belgien in seiner Gruppe qualifiziert.
Seit gestern abend sind nun auch England aus seiner Gruppe sowie Deutschland nach dem 3:1 gegen Nordirland bei der WM dabei.
Europa- Stand WM-Quali
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste