Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Umfrage: Wie endet RWE - CFC ?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Sieg RWE
56.25%
9 56.25%
remis
25.00%
4 25.00%
Sieg CFC
18.75%
3 18.75%
Gesamt 16 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
17.ST: FC Rot-Weiß Erfurt - Chemnitzer FC (7:2)
(09.12.2023, 14:35)Schnorchel Blum schrieb: Übrigens hat Kai in ein paar paar Minuten gezeigt,
wie schnell er ist und eigentlich war der Schneematsch als Leichtfuß doch sein Ding...

Leichtathleten, die sich in Laufdisziplinen betätigen, sind auch schnell…
Zitieren
Weiß nicht, was dir an ihm nicht passt:
Aber solange er bei uns ist, ist er unser klener Muck!
Er war vorige Saison eine Sensation, jeder hat mal ne Krise.
Vertrauen, Spielzeit und brauchbare Pässe,
dann klappt das wieder!
Zitieren
(09.12.2023, 12:46)Duffy schrieb: ..... Es ist seeeeeehr lange her, dass ich eine Erfurter Mannschaft mit einer solchen Leidenschaft (bei allen Unzulänglichkeiten, die es noch gab), mit einer solchen Begeisterung auf dem Platz gesehen habe. Man schaue sich nur den Torjubel zum 4:2 an. Die sind ja förmlich explodiert vor Freude. 

*hüstel*
Schau Dir bitte den Torjubel nach dem Treffer zum 2:0 gegen den BFC vor 5 Wochen an. Gleicher Torschütze und fast gleiche Emotionen beim Torjubel (mal abgesehen von den "Rutschern" gestern auf dem Schneeboden).
Naja- 5 Wochen können auch eine seeeeeehr lange Zeit sein.
Zitieren
spiel im mdr-stream gesehen.
es geht ja um unseren rwe und nicht den reporter, aber als andreas mann-fan (ua immer sehr erfrischende kommentare in der magenta-3.liga) war ich auch von der kirmesmusik enttäuscht. pro cfc fand ich ihn aber nicht. netter forrest-gump pralinenvergleich und in der zweiten halbzeit ein euphorisches "die brauchen die musik hier gar nicht mehr ausmachen". na ja, herbert roth würde es dem leipziger wohl nachsehen ...

ansonsten schwache chemnitzer, starke einzelaktionen, aber zt auch starke teamleistung von rwe, ein durchschnittlicher, aber barmherziger (birke) referee, tumbe cfc-fans ...
seidemann wünscht man ein erfolgserlebnis, aber viel mehr als einsatzwillen und glücklosigkeit war in den gut 10 schlussminuten nicht.
ein schwacher löwe-kommentar zum platzbedingten spielniveau in der hz-pause (dem der kommentator gleich nach wiederanpfiff auch widersprach).

jetzt mal große freude und als nächster schritt eine bestätigung der leistung an der küste ...
Zitieren
Einfach mal über ein schönes Fussballerlebnis freuen, geht offenbar nicht. Es muss irgendwas, irgendeiner zum rummäkeln gesucht werden.
Die Mannschaft hat's gemeinsam umgebogen und es geht nur zusammen, warum muss man da versuchen, wieder Einzelne von diesem positiven Erlebnis auszunehmen?
Zitieren
Meine Euphorie aufgrund des gestrigen Spiels hält sich in Grenzen. Wir haben unsere Tore der absoluten Unfähigkeit der Chemnitzer zu verdanken. Was war das denn gestern für ein Zweikampfverhalten der Sachsen. Beim 1:2 durch Seaton, sehen drei Chemnitzer zu wie er in aller Ruhe unbedrängt zum Fallrückzieher ansetzen kann. Es muss nur einer von den Fahnenstangen im Chemnitzer Trikot Seaton bedrängen und das Tor wird abgepfiffen wegen gefährlichem Spiel. Beim 2:2 kann Elva völlig unbedrängt einköpfen nach einem ruhenden Ball. So eine jämmerliche Zuordnung bei einem Standard sieht man selten. Beim 3:2 kann Cabral einen schönen Slalom-Lauf ansetzen, weil eine Fahnenstange wehrt sich ja nicht. Er kann den völlig blank stehenden Elva anspielen und der versenkt den Ball mit einem Schuss der normalerweise eine sichere Beute des Torhüters ist. Das 4:2 wieder ein Geschenk, weil nur Gott weiß, was der Chemnitzer dort an der Grundlinie veranstaltet und Hajrulla Flanken lässt. Das 5:2 genau derselbe Blödsinn vom Chemnitzer Torhüter. Hajrulla nimmt das Geschenk dankend an. Vom 6 und 7 Tor braucht man nicht mehr zu reden. Für diesen Auftritt hat Chemnitz eigentlich 10 Gegentore verdient. An Tiffert seiner Stelle hätte ich alle Spieler im Südpark ausgesetzt. Ich habe mit Chemnitz nichts am Hut und ich freue mich auch über den Sieg, aber das hatte gestern nichts mit Regionalliga Fussball zu tun was Chemnitz angeboten hat.
Zitieren
(09.12.2023, 15:11)Papa schrieb: *hüstel*
Schau Dir bitte den Torjubel nach dem Treffer zum 2:0 gegen den BFC vor 5 Wochen an. Gleicher Torschütze und fast gleiche Emotionen beim Torjubel (mal abgesehen von den "Rutschern" gestern auf dem Schneeboden).
Naja- 5 Wochen können auch eine seeeeeehr lange Zeit sein.

Gut, dass du darauf hinweist Papa. Hatte ich doch glatt vergessen. Ja, ich werde alt und 5 Wochen können schon seeeehr lang sein, so dass die Erinnerung eintrübt. Umso wichtiger, dass es in so einem Forum einen Meister gibt, an dem man sich als dummer Tropf jedesmal wieder hochziehen kann. Der einem immer wieder Mut macht, nicht aufzuhören, ebenfalls den Stand der "Unbegrenzten Erkenntnis und Wahrheit" anzustreben. Ich nehme alles zurück, was ich zum Spiel gestern geschrieben habe. Es war dann wohl doch nur eine Eintagsfliege, wie gegen den BFC. Ich scheine Wahrnehmungsschwierigkeiten zu haben. Besser, ich orientiere mich künftig an Papas Meinung. Dann bleibt man auch von seinem feinen Spott verschont. Danke, dass es dich gibt. Beten Hüstel...
Zitieren
Stand jetzt kann ich mir die Tabelle doch wieder an den Weihnachtsbaum hängen.?
Zitieren
@stone: sehe vieles genauso wie Du.
Zitieren
Ja,ja
Gewinnen wir, lag's am Gegner.
Verlieren wir, lag's an uns.
Zitieren
(09.12.2023, 15:51)Duffy schrieb: Gut, dass du darauf hinweist Papa. Hatte ich doch glatt vergessen....
Das ist offensichtlich, nachdem Du Dich ja ob so einer Begeisterung und Leidenschaft nicht mehr erinnern kannst. Als ich die Bilder nach dem 4:2 sah, dachte ich sofort daran.
Es zeigt im übrigen, dass es trotz der vielen Unkenrufe im Umfeld, in der Mannschaft stimmt. Dass Sportler nach einer so langen Zeit ohne sportlichen Erfolg, unsicher sind, Fehler machen, halte ich für normal.
Umso höher ist die gestrige Leistung einzuordnen, trotz wahrscheinlich wirklich schwacher Chemnitzer. Aber so einen Gegner braucht es dann halt auch mal.

Btw: Deine persönliche Anmache gegen mich kannst Du Dir einfach klemmen. Wenn man so einen übertriebene shice schreibt, wie Du es in diesem Fall getan hast, muss man einfach mal mit Gegenwind klarkommen.
Zitieren
Was war den so übertrieben?
Zitieren
(09.12.2023, 15:25)Tiki-Taka-Holzfuß schrieb: Einfach mal über ein schönes Fussballerlebnis freuen, geht offenbar nicht. Es muss irgendwas, irgendeiner zum rummäkeln gesucht werden.
Die Mannschaft hat's gemeinsam umgebogen und es geht nur zusammen, warum muss man da versuchen, wieder Einzelne von diesem positiven Erlebnis auszunehmen?
Weil wir gegen den BFC schon einmal so einen vermeintlichen Wendepunkt hatten. Und glaub mir, ich war im Stadion und habe mich gefreut. Wir alle wissen doch, daß unser Kader überdurchschnittlich stark ist bzw. stark spielen sollte. Die Frage ist nur, ob, wie und wer diese Stärke herauskitzelt. Ich habe meine hierzu meine Meinung kundgetan. Wenn jetzt wirklich eine Megasiegeserie auf uns zukommt, werde ich nicht traurig sein und außerdem bin ich der letzte, der sich keine Asche aufs Haupt streut, wenn ich falsch gelegen habe.
(09.12.2023, 16:25)mirko schrieb: Ja,ja
Gewinnen wir, lag's am Gegner.
Verlieren wir, lag's an uns.

Gegentore entstehen durch eigene Fehler, selbst erzielt Tore durch gegnerische Fehler. Da war gestern wunderbar zu sehen. Qualität bedeutet Fehler zu provozieren und diese dann auszunutzen. Das hat nach der Anfangsphase hervorragend geklappt. 7 Tore kommen nur durch eine Kombination durch eigene Stärke (Seaton) und gegnerische Schwäche (Treffer 2 und 3) zustande.
Zitieren
Ich weiß gerade nicht, was Du mir sagen möchtest?
Zitieren
(09.12.2023, 17:10)mirko schrieb: Ich weiß gerade nicht, was Du mir sagen möchtest?

Weil du anscheinend der Meinung warst, einiger User wären zu kritisch. Meine Meinung dazu: Gewinnen wir, vor allem mit 7 Toren, lag es (auch) am Gegner. Verlieren wir, haben wir Fehler gemacht. Also liegt es hauptsächlich an uns. Lachen8
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  34.ST: Chemnitzer FC - FC Rot-Weiß Erfurt (2:2) ronry 40 5.674 20.05.2024, 13:31
Letzter Beitrag: Hoffi RWE



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste