Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

2.Bundesliga 2022/23- alles zum Thema
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, stand Aue zur Winterpause auf dem Relegationsplatz und hatte noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt.
In den allermeisten Fällen wurde da in der Vergangenheit Geld locker gemacht, um den Klassenerhalt noch zu schaffen. Nicht so in Aue.
Klar war Sphilevski ein Experiment. Vermutlich gab es für Aue wenig bezahlbare Alternativen, so dass man dieses Wagnis eingegangen ist.
Hinsichtlich des Abgangs von Testroet bin ich kein Insider. Denkbar ist aber, dass man den sich anbahnenden Abgang nach außen hin so verkaufte. Leonhardt kann sehr "überzeugend" sein, was wirtschaftliche Maßnahmen betrifft. Kann mich da an ein paar Interviews erinnern, als es um Gehaltseinsparungen aufgrund der Pandemie ging.
Mglw. wollte Leonhardt die Bezüge von Testroet kürzen, diesem lag aber ein lukratives Angebot vor.
Da würde ich als Trainer (Sphilevski) auch sagen: wir packen es ohne ihn.
Zitieren
(13.04.2022, 12:12)ronry schrieb: Soweit mal gehört, soll das wohl die letzte Saison von Klein -Orle in Aue sein. Sein Vertrag läuft aus und er möchte wieder regelmäßig spielen.
Ja, hab ich auch mal gehört. Ob das stimmt oder nicht, steht in den Sternen. Auf jeden Fall kann er sich empfehlen. Es gibt schlechtere Ausgangslagen, einen neuen Verein zu finden, als sich in 5 Spielen in der 2. Liga noch mal präsentieren zu können. Die 3, die er schon gemacht hat, waren nach Ansicht vieler überdurchschnittlich, was man so in Fankreisen lesen kann.

(13.04.2022, 09:39)Aik schrieb: Mir imponiert die Ruhe mit der dort auch in sportlich schlechten Zeiten gearbeitet wird.
Mag man von ihnen halten was man will, aber in meinen Augen ist das auch ein Verdienst der Brüder, welche auch in solchen Zeiten den Verein stützen.

Lustigerweise sieht man das in der Fanschaft im Erzgebirge zum nicht unerheblichen Teil nicht so.
Zitieren
Unser Werkleiter kommt aus Stollberg und ist Aue-Fan mit Leib und Seele -> und er sieht es genauso...
Gibt solche und solche...
Zitieren
(14.04.2022, 05:05)Aik schrieb: Gibt solche und solche...

Das ist ein Phänomen im Fußball, welches sicher nicht nur in Aue so ist.
Ich bin mal gespannt, was in Aue passieren wird, wenn die Leonhardts mal nicht mehr den Verein führen und jemand anderes in die Blackbox "Wismut" einen Blick wirft.
Zitieren
Viel "BlackBox" ist da nicht -> die sind schuldenfrei und damit finde  ich es als RWE-Fan einfach nur als lächerlich denen irgendwas andichten zu wollen...
Zitieren
(14.04.2022, 19:26)Aik schrieb: Viel "BlackBox" ist da nicht -> die sind schuldenfrei und damit finde  ich es als RWE-Fan einfach nur als lächerlich denen irgendwas andichten zu wollen...

Das sehe ich anders. Aue muss mit einem Etat von 13 Mio für Liga 3 planen. Solche Etats muss man ersteinmal stemmen in dieser Liga. Ähnlich war das auch schon mal vor 6 Jahren als sie schonmal 3.Liga gespielt haben. Und das in einer Region wo man mit Dresden, Chemnitz, Zwickau Mitbewerber um die Sponsoren und Zuschauer hat. Wenn Du da mal pauschal raushaust, dass die schuldenfrei sind, nehme ich das zur Kenntnis aber mich würde es nicht wundern, wenn sich das irgendwann doch anders darstellt.
Zitieren
Du meinst wie bei deinen Rolf, wo sich die offizielle Schuldenhöhe nach seinem Abgang fast verdoppelte, als alles aufgedeckt wurde??
Schwer vorstellbar, dass da noch jemand wirtschaftlich so versagt...
Aber nicht unmöglich, das mag sein...
Zitieren
(13.04.2022, 12:41)Bolzplatzkind schrieb: Klar war Sphilevski ein Experiment. Vermutlich gab es für Aue wenig bezahlbare Alternativen, so dass man dieses Wagnis eingegangen ist.
Hinsichtlich des Abgangs von Testroet bin ich kein Insider. Denkbar ist aber, dass man den sich anbahnenden Abgang nach außen hin so verkaufte. Leonhardt kann sehr "überzeugend" sein, was wirtschaftliche Maßnahmen betrifft. Kann mich da an ein paar Interviews erinnern, als es um Gehaltseinsparungen aufgrund der Pandemie ging.
Mglw. wollte Leonhardt die Bezüge von Testroet kürzen, diesem lag aber ein lukratives Angebot vor.
Da würde ich als Trainer (Sphilevski) auch sagen: wir packen es ohne ihn.

Ich habs wieder gefunden:
Shpilevski hat Testroet damals ganz klar ins Abseits gestellt. Noch in der Saisonvorbereitung.
2. Bundesliga: FC Erzgebirge Aue und das Spiel mit dem Feuer | MDR.DE - Aljaksej Schpileuski ist jung, selbstbewusst und will Erzgebirge Aue neues ...

Wie gesagt - es wundert mich bis heute, das Leonhardt das mitgemacht hat.
Zitieren
Ok.
Hatte nachfolgenden Artikel im Kopf:
Aue-Boss Leonhardt: "Es gibt nach wie vor dumme Spieler!" - Vor dem DFB-Pokalspiel am Montagabend (09.08.2021) beim FC Ingolstadt hat Aue...
Zitieren
Wobei aber auch gleich im ersten Abschnitt bezüglich Testroet auch noch einmal wiederholt wird, das er nicht in das System von Shpilevski passt.
Und danach erklärt wird, das man Gelder zusätzlich generieren konnte, die man in den Kader (wie auch immer) gesteckt hat.

Naja, jedenfalls Entscheidungen, die im Nachblick Aue schwer geschadet haben und mit in Richtung Abstieg geführt haben.
Zwar im Winter noch punktgleich mit Sandhausen auf dem Relegationsplatz, aber schon da mit 4-6 Punkten Rückstand auf die sicheren unteren Mittelfelfplätz.
Auch die Anzahl wichtiger verletzter Spieler über die Saison ist einfach zu viel in allen Mannschaftsteilen.
Vor allem in der Abwehr ist das bei denen gravierend.

Ist schon komisch mit Aue - die steigen die letzten Male genau alle 7 Jahre ab in Liga 3 und kommen dann wieder hoch.
Zitieren
Wie in Beziehungen. Das verflixte 7. Jahr.
Zitieren
Ja, das war auch so mein Gedanke. Das erste Mal sind sie nach 5 Jahren abgestiegen und kamen wieder hoch und jetzt schon das zweite Mal im siebenten Jahr.

Ich denke aber schon, das Aue nicht allzu lange in Liga 3 sein wird.
Zitieren
Was für ***** Fans. Beschießen ihre eigenen Spieler mit Raketen.
Schön das es runter geht für den sogenannten Traditionsverein, der eigentlich keine Tradition hat.
Zitieren
Ist natürlich auch maximum bl.öd für Helges Truppe...
Zitieren
Übermorgen startet die 2.Liga in die neue Saison...ohne die beiden sächsischen Absteiger, aber dafür ohne klaren Topfavoriten...könnte ne spannende Runde werden zwinker
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Regionalligen 2022/2023 - alles zum Thema ronry 1.194 186.758 13.08.2022, 23:10
Letzter Beitrag: Guerti
  Europas Fußballligen - alles zum Thema ronry 362 56.062 12.08.2022, 10:09
Letzter Beitrag: Papa
  3.Liga Saison 2022/2023- alles zum Thema ronry 2.146 301.155 11.08.2022, 00:05
Letzter Beitrag: Guerti



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste