Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

"Geschichten aus Drackendorf " -Thread
(19.01.2021, 22:37)O.S. schrieb: frag mich was die in dem Bericht zu suchen haben ?? dachte es geht um ehemalige Bundesligisten ? habe ich was verpasst ?? der Kommunistenverien hat immer noch seine Beziehungen, leider. Schlafen Schlafen

Es geht nicht um ehemalige bundesligavereine, sondern um Traditionsvereine.
In Teil 1 waren die Maggis dabei. Die waren, ähnlich Jena auch nur in der DDR-Oberliga und nie im Bundesligaoberhaus.
Zitieren
(20.01.2021, 11:55)sgs schrieb: während deren Südkurve eher den linken Touch haben und somit ganz einfach anders ankommen.
Die Horda schon. Aber hast mal gesehen was bei denen auf der Tribüne sitzt und den Gästefans immer fleißig zuwinkt? Auch das "normale" Publikum ist eher typisch ostdeutsch.
Die verkaufen sich eben besser, die alten Schauspieler.
Ansonsten sollten sich Combat 18 oder Antifa aus den Stadien verp...en und ihren D.reck anderswo zur Schau stellen.
Zitieren
(20.01.2021, 11:55)sgs schrieb: Ja natürlich kenne ich unsere Fanszene. Aber so ehrlich sollte man sein, was die dort für Corona-Hilfen auf die Beine gestellt haben, dagegen ist die Aktion unserer fanszene (ich möchte dies nicht schlecht reden) locker 3 Klassen tiefer anzusiedeln.
Und ansonsten hört man aus unserer Fanszene gerade den Prozess um den Jungsturm, Verbindungen zu Blood & Honour sowie Combat-18, während deren Südkurve eher den linken Touch haben und somit ganz einfach anders ankommen.

Natürlich haben auch wir gute Seiten, die kenne ich zu genüge, aber ein klein wenig Hauch Selbstreflexion dürfte uns nicht schaden um zu erkennen, das dor ein größeres Rad (trotz oder gerade wegen Corona) gedreht wird.

Man muss seine Hilfe ja nicht immer an die große Glocke hängen.
Zitieren
(20.01.2021, 12:43)Ritter schrieb: Man muss seine Hilfe ja nicht immer an die große Glocke hängen.

Die Erfordia hat es genauso wie die Jenaer mit Bildern auf der Homepage dokumentiert. An die große Glocke gehängt oder gefeiert hat sich deswegen niemand.

Nur haben die das 4 Monate durchgezogen, wir vielleicht 2 Wochen. Deren 1800 Weihnachtsgeschenke und dieser ehrenamtliche Fahrdienst, der sogar noch preisgekrönt wurde mit 6000€ obendrauf.

Davor ziehe ich meinen Hut (beidseitig, aber das FCC Projekt ist nunmal um Dimensionen größer)
Zitieren
(20.01.2021, 12:43)Ritter schrieb: Man muss seine Hilfe ja nicht immer an die große Glocke hängen.

Manchmal lohnt sich das. Tue Gutes und sprich darüber. Alter Politikerslogan. Sorgt für mehr Aufmerksamkeit und führt zu weitere Erfolgen.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste