Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Oberligen/Amateurklassen 2024/25- alles zum Thema
So gestern noch 2:0 verloren, steigt man trotz 6:2 gewonnener Relegation ab. Schade für Fahner Höhe, aber wie immer, sie hatten die Chance es über das Jahr zu richten und einen richtig guten Kader.
Zitieren
2:0 gewann der SV Arnstadt am 30. und letzten Spieltag bei Schott Jena und wurde damit Meister der Thüringenliga.
Verfolger Wismut Gera watschte den  sich zurückziehenden FSV Martinroda mit 9:1 ab, kam jedoch an Anrstadt nicht vorbei.

Die Arnstädter gehen somit nach einjähriger Abwesenheit wieder hoch in die Oberliga.

Der FSV Martinroda - 2021/22 noch unser Gegner in der Oberliga - zieht sich nach dem OL-Abstieg letzte Saison dieses Jahr aus der Thüringenliga zurück. Wird aber nicht in die Landesklasse gehen, sondern gleich noch eine Klasse tiefer in die Kreisoberliga Mittelthüringen.
Damit sind die "Sandhasen" innerhalb von 2 Jahren um 4 Klassen abgestürzt.
Zukünftig will man nur noch Kreisoberliga spielen.
Der finanzielle Aufwand höherer Spielklassen ist wohl in Martinroda nicht mehr stemmbar.
Zumal man in der unmittelbaren Nachbarschaft auch noch die Konkurrenz des SV Geratal hatte in der Thüringenliga.

Weitere Absteiger aus der Thüringenliga sind der FC Erfurt - Nord und unser einstiger Pokalgegner TSV Gera Westvororte sowie der SV Eintracht Eisenberg durch den Abstieg zweier Thüringer Vereine aus der Oberliga Süd.
Ohne den Rückzug von Martinroda hätte es sonst Eintracht Sondershausen noch erwischt.

Aus der Oberliga kommen die Absteiger FC An der Fahner Höhe und Wacker Nordhausen in die Thüringenliga.
Aufsteiger in die Thüringenliga sind BW 90 Neustadt, der FSV Ohratal Ohrdruf und der FC Union Mühlhausen.
Zitieren
Fahner Höhe kämpft weiter um Oberliga-Verbleib.

FC An der Fahner Höhe wartet auf Urteilsbegründung - Der Fußball-Oberligist FC An der Fahner Höhe kämpft weiter um den Ligaverbleib. In d...

Im Übrigen hatte ich mir die Frage ebenfalls egstellt, wieso der Sachsenverband trotz voller absolvierter Saison den Vizemeister auf Platz 16 setzt.
Zitieren
Spielordnung Sächsischer Fußballverband Paragraph 60, Absatz 3+4 und dann wird das Sportgericht entscheiden.
Zitieren
Auch beim Nachbarn Fahner Höhe beginnt morgen das Training.

Wer sich interessiert und mal vorbei schauen möchte ( und sich RWE-Termine nicht kreuzen) - Testspieltermine:
15.07. Samstag 14:30 FC Coburg / in Dachwig
26.07. Mittwoch 19:00 Uhr FSV Ohratal / in Dachwig
29.07 Samstag, 14:00 Uhr Malchower SV / in Dachwig
02.08. Mittwoch 18:30 Uhr FSV Waltershausen / in Dachwig
Zitieren
Bad Request

Die Staffel der Thüringenliga ist erstmal veröffentlicht.
Für mich sind Wismut Gera und Fahner Höhe die Favoriten.
Wollte FH nicht einspruch einlegen? Was kam da eigentlich raus?
Zitieren
Einspruch wurde abgewiesen.
Wacker NDH sollte man als Aufstiegsfavorit nicht vergessen.
Zitieren
Wacker glaube ich nicht.
Sie haben sich nun auch nicht wirklich verstärkt. Aber Überraschungen soll es ja immer geben.
Zitieren
Verstärkt sicher nicht unbedingt. Dafür aber einen Großteil behalten. Und Trainer Dentz halte ich für zu ambitioniert, um nur Landesliga zu trainieren.
Zitieren
Ich freue mich über fast jede Mannschaft aus Thüringen die es eine Liga höher u. den Klassenerhalt schafft.
Zitieren
Sehe ich auch so.
Wacker sollte man nicht so ganz weit wegschieben.
Dentz ist definitiv ein ambitionierter und sehr guter Trainer, der mir schon damals in Halberstadt ausnehmend gut gefallen hat mit seiner Arbeit.
Hab damals nicht ganz vertsande, warum er von HBS nach Neustrelitz ging.

Dentz ist schon durchaus in der Lage, aus Wacker eine Menge heraus zu holen.
Daneben freilich Wismut Gera und auf jeden Fall Fahner Höhe.
Gepsannt bin ich auch noch auf Preußen Langensalza, die immer wieder mal da oben mitmischen wollen.
Und eventuell der 1.FC Eichsfeld ( oder bisher bekannt als DJK Struth).
Zitieren
Auch auf den (wieder) - Aufsteiger Union Mühlhausen darf man gespannt sein, sehr junge spielstarke Truppe, geführt von 2, 3 routinierten Spielern. Konnten immerhin Absteiger Frankenhausen mit Carsten Kammlott deutlich hinter sich lassen.
Zitieren
Auch mal wieder ein Blick in die Oberligen, da ja deren Aufsteiger nächste Saison möglicherweise gegen uns spielen.

In Süd führt aktuell der 1.FCM II die Tabelle an. Bei denen wurde wohl auch das Ziel Aufstieg genannt.

Punktgleich mit dem VFC Plauen. Dort spielt seit dieser Saison der ehemalige Halle 96-Torjäger Tommy Kind, der letzte Saison mit Zorbau abgestiegen war.
Und Kind macht eben Kind-Sachen. Heute für Plauen zur HZ eingewechselt, dreht er mit 2 Toren auswärts bei Einheit Wernigerode das Spiel mit zu Gunsten von Plauen - 3:2-Sieg.
Oben annähernd mithalten können aktuell nur Bischofswerda und Halberstadt.

Wild zu ging es heute auch bei SV Arnstadt vs. Halle 96.
Alle 4 SVA-Tore durch Ex-RWE-Spieler, Messing mit dem 1:0 für Arnstadt, Dann zieht Halle auf 3:1 davon, zweimal Hädrich und Vanrhagen stellen auf 4:3 für Arnstadt, ehe Halle 96 in der Nachspielzeit das 4;4 gelingt.
Damit verbleibt Arnstadt zusammen mit Rudolstadt sowie Wernigerode vorerst auf den Abstiegsplätzen.

In der Staffel Nord bereits jetzt fast nur ein Zweikampf zwischen dem FC Hertha Zehlendorf (9Spiele - 9 Siege) und Absteiger SV Lichtenberg 47, getrennt durch 3 Punkte.
Auf Platz 3 Neuling und Lokalrivale Sparta Lichtenberg - allerdings bereits 8 Punkte Rückstand auf den Zweiten Lichtenberg 47.
Am Tabellenende abgeschlagen der ehemalige Regionalligist Union Fürstenwalde mit 4 Punkten aus 8 Spielen. Dazu der letzte Saison oben mitspielende Vizemeister Rostocker FC.
Der letzte DDR-Pokalfinalist Dynamo Schwerin als Aufsteiger ebenfalls am Tabellenende.
Auch ehemalige Regionalligisten wie TSG Neustrelitz, Optik Rathenow hängen im unteren Tabellenbereich.
Andere arrivierte wie TeBe , Tasmania oder Charlottenburg spielen aktuell auch keine Rolle.
Zitieren
(08.10.2023, 19:10)ronry schrieb: Der letzte DDR-Pokalfinalist Dynamo Schwerin

kannste vielleicht vorher ma bissl lesen, bevor du solchen unsinn schreibst? zu einem pokalfinale braucht es immer zwei mannschaften und ni nur eine. und die eine mannschaft von damals hieß psv schwerin. diese mannschaft hat aber nichts mit der neu gegründeten sg dynamo schwerin zu tun. also bitte ni solche unwahrheiten verbreiten!
Zitieren
Ex-FCE-Kicker Clemens Fandrich unterschreibt beim VfB Krieschow - Die Tinte ist trocken: Clemens Fandrich verstärkt ab sofort den VfB Krieschow. De...

Krieschow hat wiedermal zugeschlagen auf dem Transfermarkt
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Regionalligen 2024/25- alles zum Thema ronry 2.627 427.490 Vor 8 Stunden
Letzter Beitrag: Tiki-Taka-Holzfuß
  Fußball international - alles zum Thema ronry 520 95.350 23.07.2024, 20:05
Letzter Beitrag: Tiki-Taka-Holzfuß
  Schiedsrichter/Regelwerk - alles zum Thema Raphael 328 67.235 17.07.2024, 23:49
Letzter Beitrag: psychotron



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste