Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Meisterjahre des SC Turbine Erfurt - 1953/54 und 1954/55
Ich bekomme Deine Scans mittlerweile nicht mehr im Browser auf, betrifft Deine letzten beiden...  Schnief  Geht es anderen auch so?
PS: Nach mehr als einer halben Stunde und einem Refresh waren sie jetzt da.
Zitieren
[Bild: 8xv6ossd.jpg]

[Bild: jpct24bb.jpg]

[Bild: d2zh49zk.jpg]
Verständlicher Jubel beim Turbine-Trainer Hans Carl (links) und Funkreporter Wolfgang Hempel, der unseren Lesern auch als Mitarbeiter der FuWo bekannt ist (Hempel ist Erfurter!), und Nachdenklichkeit bei unserem ungarischen Freund Janos Gyarmati (Mitte).

[Bild: kb6xndt7.jpg]
Zitieren
[Bild: hwajx564.jpg]

[Bild: jyz8m55d.jpg]

[Bild: nsxjdm26.jpg]
Horst Lehmann hat abgewehrt und schlägt das Leder in die Feldmitte zurück. Selignow, Ratsch und Hensel schauen zu. (Rotation Babelsberg - Aktivist Brieske-Ost)

[Bild: y2qo4zgi.jpg]
Zweikampf zwischen Polland und Alt beim Leipziger Lokalderby Chemie - Einheit Ost. Der Einheit-Stürmer bleibt siegreich, der Angriff aber wieder einmal ohne Erfolg.

[Bild: zcvaeuqd.jpg]

[Bild: fng9d5b4.jpg]
Beim Oberligaspiel Fortschritt Meerane gegen Turbine Erfurt hatten sich die Musiker der sowjetischen Garnison im Kreis Glauchau eine besondere Überraschung ausgedacht. Die Zuschauer waren recht erfreut, als sie mit unterhaltsamen Weisen, einem Freundschaftsgruß der sowjetischen Soldaten, überrascht wurden.
Zitieren
[Bild: wtse7bqk.jpg]

[Bild: d4h5upb2.jpg]

[Bild: s98w7xx7.jpg]
Turbine Halles Linksaußen Franke hat mit der Stirn das Leder erfaßt. Chemie-Verteidiger Riedel reckt sich vergeblich. Hinten Polland und Krause.

[Bild: cn3dpvqi.jpg]
Zitieren
[Bild: ahy995m6.jpg]

[Bild: klbu5otr.jpg]

[Bild: ov8oyxwl.jpg]
Eine wenig überzeugende Partie lieferten sich in der Oberliga vorgestern Rotation Babelsberg und Stahl Thale. Verdientermaßen gewannen die Vorstadt-Berliner knapp 2:1. Aber im Schlußdrittel dieses Kampfes kamen die Stahlwerker noch recht gut zum Zuge, ohne jedoch den möglichen Ausgleichstreffer noch zu erzielen. Auf der anderen Seite wurden schon vorher von den Platzbesitzern einige günstige Situationen ungenützt gelassen. Unser Bild: Der Halbrechte Schuster köpft scharf auf das von dem trefflichen Röschen gut behütete Tor, verfehlt aber den Kasten. Von links: Wolfrum, Neuhäuser, Feuerberg (verdeckt) und Gießler I.

[Bild: t8enou5z.jpg]
Wolfgang Klank, unser Nationalmannschafts-Torhüter, meistert hier im 0:3-Spiel gegen Einheit Ost Leipzig einen Elfmeter. An ihm hat es nicht gelegen, daß die Dessauer das Spiel verloren haben. Im durchgeführten Wiederholungstreffen gegen Empor Lauter unterlagen die Dessauer erneut, diesmal 2:4. Auch hier war Klank wieder einer der besten Spieler seiner Mannschaft. Motor braucht jetzt dringend Punkte, wenn die Abstiegsgefahr rechtzeitig gebannt werden soll. Im Hintergrund von links nach rechts erkennen wir: Eschke, Jacob, Welzel, Matthäus, Breitmann, Kossack.

[Bild: swacdc2e.jpg]

[Bild: ca7bxd65.jpg]
Einer der reifsten Spieler unserer Republik ist der erfahrene Mittelverteidiger des Tabellenführers Turbine Erfurt, Helmut Nordhaus. Hier zeigt er beim Sprung zum Ball eine gute, kraftvolle Haltung. (Turbine Halle-Turbine Erfurt)
Zitieren
schöne erinnerung an volle stadien und erfolgreiche zeiten
Zitieren
[Bild: us9bdx4v.jpg]

[Bild: fwqjld8k.jpg]

[Bild: 9yi87npd.jpg]

[Bild: puucswjk.jpg]
Das war Franzel Straubes Geschoß. Gegen des Weißenfelsers Strafstöße ist kein Kraut gewachsen. Auch der tüchtige junge Grünbeck springt vergeblich ach dem scharfen und placierten Ball.
Zitieren
[Bild: dq6uw9ro.jpg]

[Bild: 7fmbrg6e.jpg]
Vollrath ein drangvoller Stürmer - Den höchsten Sieg anläßlich der an den Weihnachtsfeiertagen durchgeführten freundschaftlichen Vergleichskämpfe mit den Vertretern der Westberliner Vertragsliga landete Turbine Erfurt gegen den BFC Nordstern. Der Tabellenführer unser Oberliga deklassierte die Westberliner mühelos 6:0. Turbines zweifacher Torschütze, Mittelstürmer Vollrath, ist wieder einmal gefährlich durchgebrochen und schießt über den ausgezeichneten Nordstern-Torhüter Pahl hinweg das Leder ins Netz. Verteidiger Callies (links) wurde vorher von dem Erfurter umspielt.
Zitieren
[Bild: 64dazp9k.jpg]

[Bild: dp2qobg7.jpg]

[Bild: dlmotce8.jpg]
Harter Zweikampf zwischen Thales rechtem Verteidiger Geiert und Dynamos Linksaußen Matzen. Der Ball fliegt aber schon Richtung Strafraum, bevor Geiert (der übrigens mit Platzverweis bestraft wurde) nicht ganz regelrecht seinen Widersacher behindern kann.

[Bild: r4bxrd77.jpg]
Zitieren
[Bild: b8u5etst.jpg]

[Bild: 2igw9x2h.jpg]

[Bild: ettx6rj9.jpg]
Meininger wie ein Segelflieger - In einem wenig erfreulichen Spiel besiegte Rotation Babelsberg die Hallenser Turbine-Elf mit 3:1 Toren, wobei alle drei Treffer für den Platzbesitzer innerhalb von zwei Minuten fielen! Die Gäste verloren ihren rechten Verteidiger Mertin und den Stürmer Stops durch Feldverweis, und Walter Schmidt wurde außerdem noch an der Wade verletzt. So hat Trainer Gläser neben den Abstiegs- auch noch Besetzungssorgen. Unser Bild: Einen gewaltigen Satz macht der lange Meininger zum Leder, das von der Stirn des Babelsberger Halbrechten Schuster abprallt. Ferner erkennen wir hinten in der Mitte Werkmeister und Selignow, vorn Schleif.

[Bild: lp7co69s.jpg]
Chemie gut in Fahrt! - Gut in Form ist zur Zeit Chemie Leipzig. Dem 3:2 gegen Motor Zwickau, bei dem dieser Schnappschuß gemacht wurde, folgte ein 1:1 gegen die DDR-Auswahl in einem Übungsspiel. Rudi Krause erzielte alle drei Treffer gegen die Zwickauer. Unser Bild zeigt den Leipziger Mittelstürmer beim Schuß auf das gegnerische Gehäuse, angegriffen von dem Zwickauer Läufer "Stumpel" Kunack.- Knöcheltiefer Schnee beherrschte das Bild an diesem Wochenende auf den Plätzen unserer Oberliga.

[Bild: pwocuz2n.jpg]

[Bild: ga4qzrqk.jpg]
Turbine Erfurts Rechtsaußen Weise hat seinen Gegenspieler Rudolph überlaufen und kurvt in den Dessauer Strafraum. Rudolph kann nur noch hinterherschauen, nimmt dabei noch unsanft ein unfreiwilliges Schneebad.
Zitieren
[Bild: 63wzkohz.jpg]

[Bild: 6rlnrd48.jpg]

[Bild: akz3nzox.jpg]
Halle beherrschte das Geschehen - Nach überlegen geführtem Spiel siegte Turbine Halle gegen Lokomotive Stendal sicherer, als das Resultat von 2:0 besagt. Die Hallenser lagen fast ständig im Angriff, obwohl sie immerhin auf so wichtige Leute wie die gesperrten Mertin und Stops sowie auf den verletzten Schmidt verzichten mußten. Trotz des vorübergehenden Leistungsrückganges der Turbine Elf haben die Anhänger "ihrer" Mannschaft die Treue gehalten. Nach wie vor kommen zu den Spielen der Hallenser immer über 20.000 Zuschauer! Unser Bild: Stendals rechter Läufer Brüggemann wehrt im Strafraum ab, bevor Schleif an das Leder kommt.

[Bild: 5bcnlzdy.jpg]

[Bild: t7g8yhm6.jpg]

[Bild: q9pxptdd.jpg]
Zitieren
[Bild: hs7ot6a6.jpg]

[Bild: 29x2sjve.jpg]

[Bild: 53kmxwf3.jpg]
Dynamo Dresdens Trainer Gyarmati einmal privat: Kurz nach der Halbzeitpause zündet er sich eine Zigarette an. Er kam noch mächtig ins Schwitzen, ehe seine Elf bei Empor Lauter unter sehr viel Mühe 2:1 gewonnen hat. Eine Szene aus dem gleichen Spiel zeigt uns das rechte Bild. Moppel Schröter, auch als "Meister des Sports" ausgezeichnet, feuert auf das Lauterer Gehäuse, angegriffen vom gegnerischen rechten Läufer Schneider.

[Bild: g3zxf97z.jpg]


[Bild: h2b5vrz6.jpg]
Über 40.000 Zuschauer wohnten am vergangenen Sonntag dem Oberliga-Spitzenduell zwischen Chemie Leipzig und Turbine Erfurt bei. Unsere Bilder zeigen zwei packende Momente aus diesem Treffen. Helmut Nordhaus, der am Sonnabend zum "Meister des Sports" ernannt wurde, köpft einen gefährlichen Schuß von Rudi Krause zum Eckball ins Aus. Daneben muß Günther Busch eingreifen, wirft sich auf einen Flachschuß von Vollrath. Links Erfurts Rechtsaußen Weise, dann Zenker, Wallroth und Riedel.

[Bild: y22m8fb3.jpg]
Noch ein Bild aus dem Großkampf Chemie Leipzig - Turbine Erfurt, den die Leipziger verdientermaßen 2:0 gewannen. Mittelstürmer Rudi Krause köpft über den Erfurter Meister des Sports Helmut Nordhaus hinweg. Hinter ihm der schnelle Rechtsaußen Walther.
Zitieren
[Bild: kmejfga3.jpg]

[Bild: eq5w3tgf.jpg]

[Bild: dvl4n2g5.jpg]
Meister des Sports Helmut Nordhaus trainiert mit Jungen Pionieren.

[Bild: 5ulejn9c.jpg]
Meister des Sports Jochen Müller.

[Bild: we5rweg7.jpg]
Zitieren
[Bild: gq5qolbw.jpg]

[Bild: xixclp7a.jpg]

[Bild: kqvw9toq.jpg]
Der Meeraner Torhüter Löschner versucht den Ball zu fangen, wie seine Fingerstellung verdeutlicht. Vor ihm schwebt der Turbine-Halblinke Schleif, rechts ist Stopper Engelmann erkennbar.

[Bild: f44hs636.jpg]
Das ist der Meeraner Läufer und Halbstürmer Manfred Czaja, ein talentvoller Spieler, beim Dribbling.

[Bild: ryo6uf22.jpg]
Zitieren
[Bild: 32otu39l.jpg]

[Bild: ey2iwf9n.jpg]

[Bild: rv5icnw4.jpg]
Das ist eine dramatische Szene vor dem Tor Chemie Leipzigs beim Punktetreffen gegen Rotation Dresden. Die ganze Mannschaft einschließlich der Stürmer ist zurückgeeilt und bildet eine Mauer, um einen Freistoß des Gegners abzufangen. Ganz rechts Schiedsrichter Müller aus Plauen, der die faire Haltung beider Vertretungen lobte und ein leichtes Amt hatte. Man erkennt in der Traube von Spielern von links nach rechts Busch, Polland, Stieglitz, Krause, Rose, Riedel und Zenker. Deutlich veranschaulicht uns dieses Bild die echte Kampfstimmung bei diesem Treffen, in dem Chemie auf Grund seiner ausgezeichneten Leistung in der ersten Halbzeit auf dem Weg in die Kabine Beifall erhielt!

[Bild: 97i85sj7.jpg]
Eine großartige Auseinandersetzung lieferten sich am vergangenen Sonntag Meister Dynamo Dresden und Turbine Halle. 3:0 siegten die Volkspolizisten, aber es hätte auch ohne weiteres ein Erfolg für die Gäste sein können! Unser Bild zeigt Meister des Sports "Moppl" Schröter bei einem Direktschuß nach Flanke von Matzen, aber der Ball landet in den Armen des aus dem Tor gestürzten Hallenser Hüters Meininger. Im Hintergrund von links Ebert, Hänsicke, Rappsilber und, halb verdeckt, Werkmeister.

[Bild: 2gkk5z86.jpg]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste