Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Oberliga - alles zum Thema
Danke @O.S. - habe den Link repariert, der geht jetzt auf den TA-Artikel.
Hatte wohl versehentlich noch einen anderen Link im Speicher.
Zitieren
auf der einen Seite ne schöne Sache für den Verein wenn was neues entsteht. Aber leider wird auch was kultiges weichen.
Zitieren
na ja, von 1700 Sitzplätzen auf 500 ist schon krass, wenigstens bleibt ein Dach drüber, das hat man in Gotha oder Leinefelde nicht hingekriegt.

Gruß O.S.
Zitieren
Schiedsrichtermangel in Thüringen

Tja woran liegt es? Ich würde behaupten an der Veränderung der Gesellschaft. Kein Miteinander, ein Gegeneinander. nicht immer aber sehr oft. Deswegen kann ich jeden verstehen der keine Lust hat am Wochenende der A.rsch zu sein.
Wahrscheinlich gibt es noch andere Dinge warum man nicht Schiedsrichter werden will oder eben aufhört.
Zitieren
Wobei man sich im Strafmaß fragt, was die errungene sportliche Leistung der ersten Mannschaft von Dachwig damit zu tun hat.

Vielleicht ist auch einer der Gründe das teilweise starre Festhalten von alten Verbandsfunktionären an alten Riten. Keiner in Sicht, der mal modern denkt, flexibler denkt und Lösungsansätze aufzeigt.
Wo sind Funktionäre, die nicht nur starr den Laden verwalten und buchstabengetreu alte, seit Jahren nicht erneuerte Ordnungen durchsetzen. Sondern mal zusammen mit den Vereinen Lösungsansätze disktuieren, sich in den Vereinen sehen lassen und Hilfe und Unterstützung des Verbandes anbieten.
Und nicht nur feststellen und die Vereine für teilweise gesellschaftlich widrige Zustände verantwortlich machen, die diese garnicht lösen können...
Zitieren
die erste Mannschaft wird bestraft weil das eigentlich das Aushängeschild des Vereins ist.
Andersrum wieder wie will man neue Schiedsrichter bekommen? Mehr Geld? Das ginge auch zu Lasten der Vereine.
Die beste Lösung wäre ein Respektvoller Umgang auf dem Platz allen gegenüber.
Zitieren
Grundsätzlich bin ich da bei Dir.

Ich glaube, das die meisten Geld dabei nicht einmal vordergründig interessiert. Kostenausgleich ist glaube für die meisten okay.

Die Allermeisten dürften nach wie vor die Motivation aus Spaß am Sport, Hobby etc beziehen. Und das gern leben wollen.
Dafür aber auch die entsprechende Anerkennung, Respekt haben. Möchte - denke ich - jeder für sich erfahren.

Wenn nun aber im Profizirkus nicht mehr die Frage steht, ob Fußball gespielt wird und es um das betreiben von Sport geht, sondern nur noch um die Rendite von Kapitalgesellschaften und dazu allerlei Unsinn erfunden wird, um angeblich Ungerechtigkeiten zu beseitigen - wohl eher Hemmnisse für einen ordentlichen Geldfluss - muss man sich nicht wundern, wenn Respekt, Ehre, Anstand, Fairness etc in den Hintergrund treten.
Kannst Du in jedem glattgelutschten Interview im Profibereich zwischen den Zeilen herauslesen, heraushören.
Es ist doch heutzutage fast Normalität, das man akzeptiert, das bei einer saublöden Aktion landläufig jeder davon spricht, wie "clever " , "professionell" das ist oder das " doch jeder so machen würde ".......

Wie oft machen - medienwirksam mit hoher Reichweite - gut bezahlte Söldner und Gladiatoren, deren Dompteure und deren Chefs der Kapitalgesellschaften der Öffentlichkeit klar, wie dumm oder unfähig oder beides der Schiedsrichter ist.
Da wird der Kung -Fu - Auftritt eines Sternchens, das mal den Schalke-Ultra auf Bayern beerben soll als "unglückliche " Aktion beschrieben. Er hätte ja das Bein noch eingezogen.
Für mich hatte die Szene den gleichen Stellenwert wie einstmals Schumacher gegen Battiston oder Vukovic (Burghausen) gegen Curri (Aue) zu unserer Zweitligazeit 2004. brutales Foulspiel.
Dafür bekommt dieser Torwartkasper 4 Spiele Sperre ?? Das ist im Ansatz zu anderen Sperren für andere Spieler bei anderen Delikten kein Verhältnis und kein Maß.

Und so entwickelt sich von oben nach unten eine Spirale der Respektlosigkeit. Weil es denen unten fast täglich vorgelebt wird von oben.
Zitieren
na ja ich sehe es etwas anders, bei diesem Verein, der ja für mich auch nur ein weiteres Kunstprodukt im Umfeld der Landeshauptstadt ist, ein Spielzeug von ein paar Neureichen, ohne gewachsene Strukturen, ohne Fans , x - mal umbenannt in den letzten 20 Jahren, usw. Eben auch ohne Schiris. Wo sollen die auch herkommen, wenn man selbst kaum Nachwuchs hat bzw. in immer größeren Spielgemeinschaften im Nachwuchs spielt ??

Die Schiris muss man fördern und versuchen sie aus den eigenen Spieler / Reihen aufzubauen. Es gibt immer mal Spieler die aus den verschiedensten Gründen mit dem Fußball aufhören, aber durchaus Pfeiffen würden. Die muss man fördern und eben achten und in den Verein integrieren. Möglichst einen Obmann im Verein dafür haben ! Kostenlose Ausrüstung und  Bezahlung der Lehrgänge muss selbstverständlich sein. Sowas muss wachsen und dauert ein paar Jahre ggf. muss man auch ein paar Euro in die Hand nehmen ! allein um die Strafen abzuwenden ! denn dafür ist ja dann die Kohle da.

Die Stafen stehen seit Jahren fest beim TFV und sollte für den Verein absolut nicht übrrraschend kommen ! Schließlich hat Dachwig das Problem ja schon mehr als 2 Jahre, eher 3 an der Backe !! Eigentlich ist dafür die Strafe noch zu niedrig, weil man ja trotz der 9 Punkte und der für Dachwig sicher lächerlichen Geldstrafe trotzdem noch aufsteigen kann. Was ist das dann für eine Strafe? 9 Punkte d.h. 3 fehlende Schiedrichtder im 3. Jahr !! oder 3 fehlende Schiris im 2. Jahr und einer im 3. Jahr ??

Vielleicht wäre es besser, Vereinen die das Soll erfüllen, mit Plus Punkten zu belohnen ? aber das steht auf einem ganz anderen Blatt.

Gruß O.S.
Zitieren
Das Problem der Schiedsrichtergewinnung und des -erhalts ist vielschichtig.

- Respekt, Anstand, Umgang, da ist ja RWE auch kein unbeschriebenes Blatt
- Zeitaufwand
- Ligastrukturen
- Perspektive, Abwechslung,
- ...

Früher haben viele Kids nach 1-2 Saisons wieder aufgehört. Jetzt bricht die Generation 30-40 weg.

Es ist z. B. so, dass du als SR 15 Spiele bestreiten musst, dazu zählen auch Kleinfeldspiele. Für Kleinfeldmannschaften musst du aber keinen SR melden. Wenn man dann noch bedenkt, dass die meisten Mannschaften mehr als 15 Heimspiele haben, ist es nicht schwer zu erkennen, dass viele SR deutlich über das Soll agieren müssen. Sonst geht das ganze mathematisch nicht auf.

SR machen im Schnitt zwischen 40 und 100 Spiele pro Saison. Dafür gibts dann 15-20 Euro (für 95 % der SR). Davon nimmt dann das Finanzamt noch die Einkommenssteuer ab, die so ziemlich jeder SR zahlen muss, der mehr als 35 Spiele leitet und ein reguläres Einkommen bezieht. Das macht das anze natürlich noch attraktiver, wenn das Finanzamt dann irgendwann noch mal 200- x € pro Jahr von dir haben will, weil du dir erdreistest, für das Ehrenamt, das du betreibst, >2,50 €/h Aufwandsentschädigung entgegen zu nehmen.

Ansonsten hält sich mein Mitleid mit Dachwig in Grenzen. So eine Strafe kommt ja nicht überraschend. Da gibt es vorher schon Anmahnungen, Ermahnungen, Geldstrafen, geringe Punktabzüge, etc., bis da wirklich 9 Punkte abgezogen werden. Da bist du locker schon 3 Saisons deutlich unter dem Soll.

Völlig abstrus ist es, den Rückgang von gemeldeten Mannschaften in einen kausalen Zusammenhang mit der sinkenden Schiedsrichterzahl zu ziehen. Wer sich sowas ausdenkt, muss sich ernsthaft fragen lassen, ob zwischen den Ohren alles richtig ist.
Zitieren
Ex-Spieler von Lok Leipzig tot: Pascale Gaedke stirbt bei Pool-Party in Gerichshain (Sachsen)
Zitieren
Zur Winterpause auch mal ein Blick eine Klasse tiefer - immerhin sehen wir ja womöglich die Aufsteiger als sportlliche Gegner in der nächsten Saison.

In der Oberliga Süd ist es nach 16 von 30 Spieltagen der 2018 aus der Regionalliga abgestiegene FSV Luckenwalde, der aktuell mit 38 Punkten die Tabelle anführen vor FCC II ( 35 Punkte). Mit schon größerem Abstand folgen Inter Leipzig und Einheit Rudolstadt mit je 29 Punkten sowie der FC Eilenburg mit 28 Punkten.
Riecht also ein wenig danach, das eventuell mit Luckenwalde ein weiterer Verein aus dem Raum Berlin /größeres Umfeld Berlin in die RL kommen könnte.

In der Staffel Nord ist es aktuell deutlich enger.
Tennis Borussia führt dort mit 38 Punkten vor Hansa II mit 36 Punkten sowie dem Greifswalder SC mit 36 Punkten - wobei Greifswald ein Spiel weniger aktuell hat. Auf Platz 4 liegt Hertha Zehlendorf mit 32 Punkten.
Ab Platz beträgt der Rückstand dann doch schon 11 Punkte.
Entweder setzt sich hier auch ein Berliner Vertreter durch oder es wird nächste Saison auch mal Mecklenburg-Vorpommern.
Zitieren
Fahner Höhe Dachwig hatte mit seinem Einspruch Erfolg.
Der TFV reduzierte die Strafe auf 3 Punkte Abzug wegen felender Schiedsrichter statt bisher 9 Punkte für den FC Fahner Höhe.
Zitieren
Anker Wismar will im Falle sie Meister werden nicht in die Oberliga aufsteigen.

Nach angekündigtem Oberliga-Verzicht: So reagieren die ärgsten Verfolger von Anker Wismar - Neubrandenburgs Nawotke: "Auch unsere En...
Zitieren
Kenne ich aus Gotha.

Nach dem Abenteuer Oberliga Anfang der 2000er Jahre, das ihnen wirtschaftlich fast das Genick gebrochen hat, war auch der nächste Oberligaaufenthalt 2010 - 2013 wirtschaftlich ein Genickbruch für Wacker Gotha im Nachhinein.
Der Absturz ging bis runter in die Landesklasse.
Da wird man sich bei nächster Gelegenheit wahrscheinlich nicht wieder darauf einlassen.

Auch Wismut Gera hat nicht umsonst zurück gezogen aus der Oberliga.
Und in den letzten 3-4 Spielzeiten der Verbandsliga gab es stets Diskussionen, wer wirklich aufsteigen will. Eben wegen Geld.

Eine schwierige Spielklasse unter finanziellen Gesichtspunkten.
Zitieren
eigentlich traurig das sportliche Belange hinter dem Geld zurück stehen müssen. Als Verein versteh ich diese Überlegung gut und würde auch so handeln. Aber für die Spieler und Fans ist das eben b**d. Thüringen ist ja das selbe. Da will ja auch niemand wirklich aufsteigen. Weil Derbys eben besser sind als gegen ne Truppe aus der Lausitz oder so zu spielen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  2.Bundesliga 2019/2020 - alles zum Thema ronry 348 38.982 Gestern, 14:12
Letzter Beitrag: Oberfranke1976
  Regionalliga Nordost - alles zum Thema ronry 883 97.887 12.07.2020, 07:44
Letzter Beitrag: Ritter
  DFB / DFL / Regional- und Landesverbände - alles zum Thema Daniel 393 48.692 10.07.2020, 18:34
Letzter Beitrag: ronry



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste