Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

RWE-Fans und ihre Fußballhighlights
Hatte diesen alten Spielbericht aus der DDR Oberliga heute auf dem Dachboden gefunden,und gedacht das ich ihn gleich mal online stelle

25.3.1989 BFC DYNAMO-FC ROT WEISS ERFURT 1:2
Zuschauer 4000 0:1 Weidemann (10) 1:1 Doll (29) 1:2 Demme (89)

Nur von dem Bett in dem man schon selbst einmal gelegen hat kennt man die Flöhe - eine alte Spruchweisheit die durch den FC Rot Weiss am Samstag in Berlin erhärtet wurde.Die Erfurter hatten dort vor 14 Tagen beim BFC Dynamo eine empfindliche 1:6 Schlappe im Pokal erlitten und dabei alles andere als gut ausgesehen.Vor allem im Deckungsverhalten der Mannschaft stimmte es damals nicht,zudem erwies sich die Besetzung des Liberopostens mit Abel als Fehlgriff.

Nun gelang den ROT WEISSEN am Samstag an gleicher Stelle eine sensationelle Rehabilitierung,obwohl sie nach den Worten von Trainer Wilfried Gröbner lediglich "auf eine Aufpolierung ihres angekratzten Rufes in der Hauptstadt und ein diesmal vertretbares Resultat aus waren"

Die Elf um den neuen Kapitän Weidemann strebte das mit wesentlich mehr Engagement als bei der Erstauflage an,sie besaß zudem diesmal in dem jungen Ettrichrätz einen einsatzstarken,auch im gegnerischen Druckperioden die Übersicht behaltenden Libero und in Torwart Hoffmeister den alles überragenden Mann der Partie.

Der Erfurter Schlussmann schwang sich zu seiner bisher besten Leistung beim Fc Rot Weiss auf,hielt die tollsten Schüsse und Kopfbälle der Thom,Doll,Ernst und Rohde,und parierte sogar einen allerdings recht zweifelhaften Foulelfmeter (Deppe an Rohde) von Doll.
Am Ende konnten die Erfurter einen verdienten Erfolg bejubeln.
Zugleich beendeten sie eine fast ein Vierteljahrhundert währende Serie der Sieglosigkeit
Der letzte Erfolg der Erfurter beim BFC Dynamo datiert nämlich vom 12.April 1964 .Damals hatten die Blumenstädter 1:0 gewonnen.

Einmal mehr wurde am Sonnabend die derzeitige Anfälligkeit der Spitzenmannschaften unserer Oberliga deutlich.Der BFC Dynamo,immerhin 10-facher Titelträger der letzten Jahre ,Pokalverteidiger und am kommenden Samstag erneut Pokalfinalist,war nur ein Schatten vergangener Glanztage,einige Akteure in seinen Reihen vollkommen von der Rolle (Ernst,M.Schulz) , andere weit unter ihren Möglichkeiten (Thom,Küttner,B.Schulz) . Mit derartigen Leistung lässt sich auf internationaler Ebene auf alle Fälle nichts gewinnen.
Die anderen Resultate dieser 17.Runde rundeten das widersprüchliche Bild unseres Spitzenfussball im Prinzip nur ab.
Die Dresdner nach ihrem 2:2 von Brandenburg erneut sieglos,nun schon mit 5 Minuszählern in der Rückrunde
Der 1.FC Lok mit einer völlig indiskutablen Heimleistung gegen den 1.FC Union.
Adamczewskis Tor in der ersten Spielminute konnte von den Messestädtern während der verbleibenden 89 nicht wettgemacht werden.Und das gegen eine in der Deckung anfällige,mit einem Ersatztorwart ( Lihsa ) angetretene "eiserne Union"

Insgesamt bracht diese Runde den Aufstand der Kellerkinder ,denn das bisherige Schlusslicht gewann ausnahmslos all seine Spiele,auch Brandenburg und Halle konnten punkten.
So ergibt sich eine völlig veränderte Konstellation in Sachen Abstieg,der jetzt eine Mannschaft treffen könnte,die an diese Möglichkeit vor Rückrundenbeginn überhaupt nicht dachte.
Auf alle Fälle dürfte die in den meisten Oberligaspielen fehlende echte Klasse in den kommenden Wochen und Monaten durch Spannung im Kampf gegen den Abstieg und um die UEFA Cup Plätze ersetzt werden.

Die Hoffnung auf erneute Teilnahme an dem lukrativeb europäischen Pokalwettbewerb dürfte seit Freitag für den FC Carl Zeiss erloschen sein. Nach dem 0:0 im heimischen Ernst Abbe Sportfeld gegen den HFC Chemie sind die Jenaer wohl endgültig im Mittelfeld jenseits von gut und böse untergetaucht.
Sie konnten ihren erkrankten und routinierten Spielmacher Raab nicht ersetzen,seine ordnende Hand und seine Vollstreckerqualitäten fehlten während desstürmischen Anrennens in der Schlussphase
Auch ein Zeichen für die leichte Verwundbarkeit der Mannschaften unserer höchsten Spielklasse
Zitieren
Wenn Bedarf nach alten Spielberichten besteht kann ich dann schauen ob ich noch welche finde
Zitieren
Aber das ist doch noch wortgewandter Journalismus....oder!?
Zitieren
(21.10.2010, 15:58)Mutzel schrieb: Aber das ist doch noch wortgewandter Journalismus....oder!?

Wenn man sich die Namen der Vereine so anschaut

Stahl Brandenburg ,Karl Marx Stadt ,Sachsenring Zwickau
alles klangvolle Namen aus der ehemaligen DDR Oberliga
Zitieren
(21.10.2010, 13:38)Erlauer RWE Fan schrieb: Wenn Bedarf nach alten Spielberichten besteht kann ich dann schauen ob ich noch welche finde

Jaaaaaaaaaaaaa!
Bitteeeeeeeeeeeeeeeeeeeee! :hier:
Zitieren
Ach was mir so in Erinnerung geblieben ist. Einmal das Spiel gegen Magdeburg, keine Ahnung welches Jahr das war. Zur Pause 0:2 für Magdeburg und dann noch 3:2 gewonnen. Irgendwie ging da das Gerücht um, das Moli da nicht ganz nüchtern war. Keine Ahnung ob da was dran war. War halt so ein Gerücht damals. Oder gegen Lok bis zur 87. Minute 0:1 zurückgelegen, und dann zweimal Busse zum 2:1 Sieg. Oder das Spiel gegen Braunschweig mit dem 3:2 Sieg. Da war das Stadion auch proben voll und die Leute saßen auf den Bäumen. Oder das schon beschriebene Spiel gegen den BFC. Als es bis zur 97. Minute ging, daß die endlich ihr 3:3 bekommen hatten.
Zitieren
(21.10.2010, 13:38)Erlauer RWE Fan schrieb: Wenn Bedarf nach alten Spielberichten besteht kann ich dann schauen ob ich noch welche finde

Manchmal wünscht man sich, daß man noch die FUWO hätte, oder mal die Berichte vom DDR Fernsehen wieder sehen könnte.
Zitieren
(21.10.2010, 13:38)Erlauer RWE Fan schrieb: Wenn Bedarf nach alten Spielberichten besteht kann ich dann schauen ob ich noch welche finde

Also ich habe seit ca. 1985 aus der Zeitung "Das Volk" (heute "Thüringer Allgemeine"), und anderen Zeitungen wie z.B. "Neues Deutschland", "Junge Welt" alle Artikel über den RWE ausgeschnitten und nach Spieltagen geordnet abgeheftet. Dazu die entsprechenden Programmhefte. Auch habe ich die FUWO und das Deutsche Sportecho im Abo bezogen was auch sehr hilfreich war.
Habe jedoch einige wenige Lücken wo ich wahrscheinlich etwas gepennt habe Heul

Denke aber wenn Ihr zu bestimmten Spielen Fragen habt könnt Ihr Euch auch an Ralf Polack (Olli) oder Olaf Schwertner wenden (sind zumindest die die ich kenne).
Die können Euch da sicher auch weiterhelfen
Zitieren
Klasse RWE Steffen ..... da gibts bestimmt die eine oder andere Anfrage !
Zitieren
[Bild: PresseDDRMeisterTitelseite045fe68ajpg.jpg]

[Bild: PresseDDRMeisterBerichtba1f76cbjpg.jpg]
Zitieren
Wie kommst du an solche Schätze? :)
Zitieren
Na aber hallo , jetzt gehts ab zwinker
Zitieren
(22.10.2010, 20:12)RWE Player #50 schrieb: Wie kommst du an solche Schätze? :)

ich habe etwa 25 Zeitungen aus der Zeit 1955
Zitieren
so einen noch für heute:

[Bild: InderStadtdesMeistersTitelseite091887cbjpg.jpg]

[Bild: InderStadtdesMeisters19551297f60fjpg.jpg]
Zitieren
@RWE Steffen
stell bitte hin und wieder mal was rein. BBBBBBBBBBIIIIIIITTTTTTTTTTEEEEEEEEEEEEEE
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  RWE-Fans - öffentliches Erscheinungsbild Punktemops 822 84.488 03.09.2017, 21:57
Letzter Beitrag: Ritter



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste