Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Umfrage: Wer kommt im Pokal weiter?
Diese Umfrage ist geschlossen.
1.FC Eichsfeld
0%
0 0%
RWE
100.00%
14 100.00%
Gesamt 14 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Thüringenpokal AF: 1.FC Eichsfeld - FC Rot-Weiß Erfurt (0:6)
Die erneute Unterbrechung des Punktspielbetriebes durch den internationalen Rahmenterminkalender beschert RWE - ohne Pause zu haben - die Aufgabe Thüringenpokal.

Gegner ist am Sonntag um 14 Uhr der 1.FC Eichsfeld. Gespielt wird auf der Sportanlage Annabergstrasse Struth im Ortsteil Struth der Gemeinde Rodeberg. Das liegt ca 10km westlich Mühlhausen Richtung Eschwege am südlichen Rand des Eichsfeldes.

Den meisten im Amateurfußball bewanderten wird eher die DJK Struth etwas sagen.
Ähnlich dem ersten Vorrundengegner 1.FC Schweina-Gumpelstadt (besser bekannt als Glücksbrunn Schweina) musste auch hier aus Gründen von Verbandsvorgaben des TFV eine Neugründung gemacht werden, um das Spielrecht in der Landesliga zu behalten, da bis dahin gepflegte Spielgemienschaften für die Verbandsliga nicht zugelassen sind. So erfolgte 2022 diese Vereinsgründung, in dr dann auch die DJK SG Struth eingebunden ist, die das Spielrecht zur Landesliga mitbrachte.

Neben der Herrenmannschaft in der Verbandsliga wird der Verein vor allem durch 14 Nachwuchsmannschaften untersetzt, die unter anderem durch die DJK SG Struth, dem BSV BW Lengenfeld/Stein und der SpVvg Faulungen organisiert werden als die größten Stammvereine im 1.FC Eichsfeld.
Besonders die Jugendabteilung war ja früher bekannt als JFV 1.FC Süd 02 Eichsfeld und schon Gegner der U19 von RWE in der Regionalliga.
Man sieht sich als Ausbildungsverein für die Talente des Eichsfeld und erhielt kürzlich vom KFA Unstrut-Hainich die Auszeichnung als "Aktivster Nachwuchsverein". Die Verbandsligamannschaften der A- und B-Junioren haben auch das Ziel Aufstieg in die Regionalliga.

Dreh- und Angelpunkt beim 1.FC Eichsfeld ist Norman Wohlfeld. Der 36-Jährige ist Vorsitzender des Vereines, Trainer der U17-Mannschaft sowie als Mittelstürmer Spieler der Herrenmannschaft, die auf RWE trifft.
Mehr aktives Vereinsleben geht fast garnicht.
Der gebürtige Heiligenstädter landete vor vielen Jahren mal bei der U19 des FCC. Beim FCC wurde das nichts, ergo ging es weiter über die Stationen VfB Pößneck zum 1.FC Gera 03 und dann zum FSV Zwickau.
Dort verbrachte er 4 Jahre, von denen er 2 Jahre Stammtorwart inder Oberligamannschaft war bis zum Aufstieg. In der Regionalliga absolvierte er in 2 Jahren dann nur noch 9 Spiele, weil Trainer Ziegner auf einen anderen Torwart setzte. Anschließend - nach 6 Monaten Vereisnlosigkeit - spielte er  für 1,5 Jahre bei Wacker Nordhausen, wo er ebenfalls nur 9 Spiele in der Regionalliga machte. Dem schloß sich 2016/17 eine komplette Saison Regionalliga bei Budissa Bautzen an als Stammtorwart an.
2017 kam er zurück ins Eichsfeld zur DJk Struth, spielte fortan sowohl als Torwart als auch als Mittelstürmer. In 42 Spielen für Struth schoß er 18 Tore.

Am 1.ST der aktuellen Saison der Thüringenliga erledigte er Eintracht Sondershausen beim 4:0-Auftaktsieg mit einem astreinen Hattrick fast allein.
Danach fehlte er jedoch in den weiteren Spielen.
Die Eichsfelder mussten dann vor allem in den Spielen gegen die Mannschaften der oberen Tabellenhälfte der Thüringenliga Federn lassen.
Nach dem Sieg über Sondershausen unterlag man im Derby bei Eichsfeld 1:4, zu Hause gegen Tabellenführer Wismut Gera 2:3. Einem 1:0-Sieg in Ohrdruf gegen den FSV Orlatal folgten mit jeweils 0:3 zu Hause gegen Wacker Nordhausen und beim FC Thüringen Weida zwei klare Niederlagen, ehe es zu Hause einen 2:1-Sieg gegen unseren letzten Pokalgegner SpVgg Geratal gab. Letztes Wochenende unterlag man beim Tabellen-6. FSV Schleiz mit 1:3.
Aktuell ist der 1.FC Eichsfeld Tabellen-9., hat aus 8 Spielen 9 Punkte sowie 11:17 Tore erreicht - punktgleich mit unserem letzten Gegner SpVgg Geratal. Unser erster Pokalgegner Schweina ist Tabellenvorletzter.

Im Thüringenpokal schlug man in Runde I den SC Leinefelde klar mit 8:2. In Runde II gab es einen klaren 4:0-Auswärtssieg bei Wacker Gotha.

Der Kader des 1.FC Eichsfeld enthält Spuren von RWE bei den 25 Spielern, die mit 23,7 Jahren die viertjüngste Mannschaft der Thüringenliga sind.

Bekanntester Ex-Spieler mit RWE-Vergangenheit ist Christoph Göbel, Bruder von Patrick Göbel ( der aktuell Liga 3 beim BVB II spielt).
Christoph Göbel war von 2004 bis 2010 bei RWE, stand an der Schwelle zur ersten Mannschaft und eventuellen Berufungen in DFB-Nachwuchsmannschaften.
Ein schweres Foul bei einem U19-Bundesligaspiel gegen den VfL Osnabrück war jedoch ein erheblicher Einschnitt in seine Karriere.
Fast ein Jahr Abwesenheit 2007 mit einer schweren Knieverletzung inklusive Kreuznadriss braichten ihn etwas aus dem Tritt.
Über RWE II und die Sportfreunde Siegen landete er 2012 beim FSV Zwickau. Nach erneutem Kreuzbandriss 2017 verließ er Zwickau 2018 Richtung Wacker Nordhausen, nachdem er in Zwickau auch einge Jahre mit seinem Bruder Patrick zusammen die beiden AV-Positionen besetzte.
Eine weitere Knieverletzung in Nordhausen führte dann auch dort zum Ende des Engagements in 2020, nachdem Wacker ohnehin insolvent war und in die Oberliga abstieg. Christoph Göbel schloß sich Sommer 2020 dem DJK Struth an.

LV Eric Seise ist nach seinen Stationen RWE Jugend, Chemnitz Jugend, Eichsfeld U17, Babelsberg U19 sowie den Oberligavereinen Brandenburger SC und VfL Halle wieder zurück im Eichsfeld.
Florian Schröter spielte zwischen 2012-14 mal für die U17 von RWE, ehe er über Wacker Nordhausen (bis 2020) und Heiligenstadt 2021 in Struth landete.
Kapitän Niklas Engelhardt war im NLZ von Nordhausen.
Alper Sivaci - ursprünglich von Kayserispor - war nach der Station Eichsfeld U19 mal für eine Saison beim CFC U19, kehrte nach Struth zurück.
Torwart Armin Schöbel kam nach den Stationen SSV Schlotheim, FSV Zwickau und Oberlausitz Nuegersdorf (bis zur U19) sowie einem Jahr Oberliga bei Bischofswerda 2023 ebenfalls nach Struth.
Ebenfalls im Eichsfeld landete 2021 der 34-jährige gebürtige Hamburger Nils Pichinot. Nach seinen Jugenstationen mit u.a. dem SV Eichede U19 zuerst bei St.Pauli II, probierte er sich jeweils 1 Jahr bei den Drittligateams des FCC und des HFC sowie in der Regionalliga Nord beim damaligen Projekt Goslarer SC ( u.a. mit Thomas Ströhl zusammen).Letztlich wurden es dann 6 Jahre Wacker Nordhausen in der Regionalliga Nordost. Nach Insolvenz und Abstieg von Wacker wurde es noch einmal ein Jahr Hessen Kassel, ehe er ins Eichsfeld kam.
1 Spiel in der 2.BL für 19 Minuten -sogar mit einem Tor für den FC St.Pauli gegen RW Ahlen - stehen in der Vita. Reichlich Erfahrung hat er vor allem in Liga 3 und verschiedenen Regionalligen (Nordost, Nord und Südwest) gesammelt.

Das sind beim Vorgänger DJK Struth und jetzigem 1.FC Eichsfeld die Spieler, die in ihren Laufbahnen schon einmal in Profivereinen unterwegs waren.

Alle anderen Spieler des Kaders sind vor allem aus regionalen Vereinen bzw dem Stammverein DJK Struth und dem JFV Eichsfeld, spielen teilweise schon jahrelang für die Eichsfelder.

Zu beachten ist beim Team vom 40-jährigen Trainer und B-Lizenz-Inhaber Dennis Erkner ( seit Juni 2023 in Struth, vorher SVG Göttingen als Trainer) der junge Mittelfeldspieler Philipp Jakobi, der sowohl Tore schießt als auch gut vorbereitet - neben Nils Pichinot, der in dieser Saison von 12 Pokaltoren allein 4 geschossen hat.

Ein Gegner, der mit diesen erfahrenen Spielern durchaus einem richtig Ärger bereiten kann, wenn man unkonzentriert oder lasch an die Aufgabe Pokal heran geht.
Es wird wohl diesmal möglicherweise auch so sein, das Trainer Fabian Gerber nicht viel wird rotieren können wegen vieler fehlender Spieler.

Ben-Luca Moritz (RV), Robin Fabinski (RV und IV) sowie Romario Hajrulla (MS) fehlen langfristig aus bekannten Gründen.
An Verletzungen laborieren auch immer noch Gabriel Simic, Daniel Muteba und auch Neuzugang Romain Gall.
Lopes Cabral ( Kap Verden), Elva (St. Lucia) sowie Zebrauskas (Litauen U21) sind für ihre Verbände zu Länderspielen abgestellt.

Zuletzt felten außerdem noch Seidemann, Badu und Felßberg angeschlagen bzw mit Erkrankungen und daraus resultierendem Trainingsrückstand.

Das stellt sich dann auf mehreren Positionen fast von allein auf, möglicherweise sogar mancher Spieler auf einer etwas ungewohnten Position, da so gut wie kein Außenverteidiger da ist.

Trotz allem darf man von der Mannschaft genau die Seriösität erwarten, die man beim Poaklspiel in Geratal an den Tag legte. Ob das gleich wieder zweistellig wird, ist eine andere Frage. Es geht mehr darum, dieses souveräne Auftreten zu bringen und sicher das Spiel zu absolvieren.

Konzentriert in das Viertelfinale - heißt die Aufgabe abseits von Punkten.
Auf in die nächste Runde.

Organisatorisches ist bisher kaum zu finden zu diesem Spiel. Man darf davon ausgehen, das es für die RWE-Fans eine Tageskasse vor Ort geben wird.
Unterstützt zahlreich die Mannschaft im Pokalspiel vor Ort.
Zitieren
Was haben Muteba und Simic eigentlich?
Zitieren
Wie lautet die genaue Adresse der Spielstätte?
Zitieren
(10.10.2023, 12:04)Michael Kummer schrieb: Wie lautet die genaue Adresse der Spielstätte?
Sportplatz Struth
Annabergstr. 99976 Rodeberg

Lt. Fußball.de
Zitieren
(10.10.2023, 12:04)Michael Kummer schrieb: Wie lautet die genaue Adresse der Spielstätte?

Klickst Du oben in meinem Beitrag das rot hinterlegte Annabergstrasse Struth an.

(10.10.2023, 09:58)Guerti schrieb: Was haben Muteba und Simic eigentlich?

Wenn ich es noch richtig im Kopf habe etwas mit Muskeln und Bändern bei beiden.
Zitieren
Übrigens war der Ort Struth beim MDR ``UNSER DORF HAT WOCHENENDE `` vertreten , inklusive Fußballklub !

Alles andere als ein Sieg kommt nicht in Frage , der Pokal bzw. das Pokalfinale sind dieses Jahr Pflicht !
Zitieren
MDR Sport im Osten: Für Euern Terminkalender: Hier sind unsere TV- bzw. Livestream-Spiele am Wochenende 14./15.10.
FC Viktoria Köln 1904 e.V. vs. FC Erzgebirge Aue
SC DHfK Handball vs. THW Kiel
FC Eichsfeld vs. FC Rot-Weiß Erfurt
FC An der Fahner Höhe e.V. vs. FC Carl Zeiss Jena
SG Taucha 99 vs. 1. FC Lokomotive Leipzig
Zitieren
zu ausfällen/verletzungen TA von heute:

Möglicherweise ist Gall im Landespokal-Achtelfinale am Sonntag beim Thüringenligisten 1. FC Eichsfeld erstmals dabei. „Ich bin guter Dinge, dass er aber spätestens im nächsten Punktspiel einsatzfähig ist“, sagte Gerber mit Blick auf das Flutlichtspiel am Freitag, 20. Oktober, zu Hause gegen Babelsberg.
Auch Kay Seidemann und Malcolm Badu waren aufgrund einer Erkältung nicht mit nach Greifswald gereist. Während Badu bereits wieder individuell trainiert, ist Seidemann noch krankgeschrieben.
Zitieren
Lassen wir uns überraschen. Ein Sieg ist Pflicht.
Zitieren
Spielfremde Beiträge zum Finale hierhin verschoben.

Wir sollten erst einmal zusehen, das wir überhaupt ein Finale erreichen.

Und dazu diese Aufgabe Achtelfinale lösen.
Zitieren
es zählt nur das weiterkommen. Wie ist mir eigentlich egal, hauptsache keine Verletzungen
Zitieren
Auf geht's nach Eichsfeld. Wird bestimmt ein Grottenkick welches mit 1:2 nach Elfmeterschießen endet. :-) Also ein wenig mehr Zeit mitbringen.
Zitieren
Hauptsache Bier und Bratwurst gut!  Winken1
Zitieren
Ich hoffe ...wir kommen weiter ...egal wie ...und ja nicht die Eichsfelder unterschätzen ....!!!
Zitieren
[Bild: 392749953_305676038838136_68732077392882...e=6530D678]
facebook.com/fcrotweisserfurt/
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Thüringenpokal VF: ZFC Meuselwitz - FC Rot-Weiß Erfurt (1:1n.V.; 5:3 n.11m) ronry 289 26.937 21.11.2023, 00:31
Letzter Beitrag: mirko
  Thüringenpokal II.HR: Spielvereinigung Geratal - FC Rot-Weiß Erfurt (1:10) ronry 97 14.311 10.09.2023, 23:03
Letzter Beitrag: mirko
  Thüringenpokal I.HR: FC Schweina/Gumpelstadt - FC Rot-Weiß Erfurt (1:3) ronry 156 19.354 15.08.2023, 23:15
Letzter Beitrag: ronry



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste