Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Umfrage: Wie endet RWE - CFC ?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Sieg RWE
56.25%
9 56.25%
remis
25.00%
4 25.00%
Sieg CFC
18.75%
3 18.75%
Gesamt 16 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
17.ST: FC Rot-Weiß Erfurt - Chemnitzer FC (7:2)
Cabral sein Solo und Vorbereitung auf das 3:2 einfach nur geil.
Zitieren
Ich wollte auch nach 6 Minuten gehen. Gut, dass ich es nicht gemacht habe (hab ich noch nie, wir sind ja leidensfähig). Klar waren die Chemnitzer dünner, als Suppe an der Ostfront 1944, aber dennoch hat das echt Spaß gemacht.

Weinhauer war richtig gut, Langner hat mir auch sehr gut gefallen. Junge, der hat nen Torriecher.

Schwach fand ich heute Zeller, wenn ich mich nicht verguckt habe, war der erste Ball nach vorne, der nicht direkt zurückkam, in der 56. Spielminute. Schulz hat mir auch nicht so gut gefallen. Auch Tavares und Seidemann haben m. M. n. gezeigt, dass sie in die TOP14 nicht gehören.

Schön, dass wir mal unsere Buden gemacht haben. Das war klasse.


Wäre interessant, zu erfahren, wie es dem TW von Chemnitz geht. Ich behaupte mal, bekommt der nicht vor Anpfiff die Rakete auf den Nischl, hält der vielleicht auch mal nen Ball.
Zitieren
(09.12.2023, 00:06)Guerti schrieb: Auch Tavares und Seidemann haben m. M. n. gezeigt, dass sie in die TOP14 nicht gehören.
Finde ich jetzt etwas hart, Seidemann durfte in der 80. rein, als das Spiel eigentlich gelaufen war. Er wollte und hat sich ziemlich geärgert als Langner das 3. machen will und nicht auf den besser postierten Seidemann ablegt.
Zitieren
Schade dass nur 4000 Zuschauer da waren , so ein Spiel sieht man nicht oft im Leben , besonders nicht von unseren RWE ! Jetzt ungeschlagen bis zum Cottbus Spiel , da kommen wieder 8000 ! Danke Jungs, es war endlich mal wieder ein besonderes Erlebnis!
Zitieren
(09.12.2023, 00:06)Guerti schrieb: Ich wollte auch nach 6 Minuten gehen. Gut, dass ich es nicht gemacht habe (hab ich noch nie, wir sind ja leidensfähig). Klar waren die Chemnitzer dünner, als Suppe an der Ostfront 1944, aber dennoch hat das echt Spaß gemacht.

Weinhauer war richtig gut, Langner hat mir auch sehr gut gefallen. Junge, der hat nen Torriecher.

Schwach fand ich heute Zeller, wenn ich mich nicht verguckt habe, war der erste Ball nach vorne, der nicht direkt zurückkam, in der 56. Spielminute. Schulz hat mir auch nicht so gut gefallen. Auch Tavares und Seidemann haben m. M. n. gezeigt, dass sie in die TOP14 nicht gehören.

Schön, dass wir mal unsere Buden gemacht haben. Das war klasse.


Wäre interessant, zu erfahren, wie es dem TW von Chemnitz geht. Ich behaupte mal, bekommt der nicht vor Anpfiff die Rakete auf den Nischl, hält der vielleicht auch mal nen Ball.

Bei Tavares gehe ich mit. Aber Seidemann ist einer der Fehler ihn nicht zu bringen wie bei Weinhauer in den letzten Wochen. Die gehören mit Hajrulla und Mergel ins Team. Damit hat man Geschwindigkeit sowohl im Angriff als auch im Pressing. Alles schon bekannt aus den letzten Jahren. Natürlich musste und wollte Gerber die Neuen einsetzten. Was dabei rauskommt hat man gesehen. Das heutige Ergebnis und Spiel sollte mehr als nur eine Erkenntnis für Gerber sein.
Zitieren
(08.12.2023, 22:33)Schnorchel Blum schrieb: Ich sag das aus Respekt vorm Gegener.
Unsere Jungs kamen aus der Kabine, als wollten sie den Rasen  (Schneematsch...) fressen!
Haben den Gegner regelrecht an die Wand gespielt.
Das war die Wende!
Schaue dir beide Gegentore an , beim Abpraller zum 0-1 läuft Zeller ein wenig hinterher und schaut zu. 0-2 Abschlag Plath direkt zum Gegner und keine Zuordnung.( und das war nicht das erste mal) Die vielen Tore täuschen sicherlich über vieles hinweg aber bei einem anderen Gegner kommst du so nicht zurück. Und da frage ich mich wie du in das Spiel reingehst? Die ersten 10 Minuten war das sehr schwach.
Zitieren
6 Siege sind es nun.
Alle samt wurden überzeugend herausgespielt und am Ende standen hohe Ergebnisse.
2:0, 4:2, 4:0, 4:1, 3:1, 7:2
Ich bin der Meinung wir brauchen dringend einen guten Psychologen im Trainerteam.

Die Mannschaft hat es drauf, hat gute Einzelspieler und kann auch gut zusammen funktionieren.
Es ist die Psyche ( z. B. Seidemann) .
Fehlende mentale Widerstandskraft bei Misserfolg.
Aber vielleicht war der Sieg gestern tatsächlich der Türöffner dieses Problem in den Griff zu bekommen. Das wäre um ein Vielfaches mehr Wert als die drei Punkte.
Zitieren
Ich hoffe in der Winterpause ist dann auch nochmal der Kampf um die Nummer 1 neu eröffnet, denn das war echt ziemlich dünne von Plath gestern. Nicht nur der Abschlag vor‘m 0:2 sondern auch so richtig viele schlechte Bälle.

Klar waren die Bedingungen nicht optimal, aber er ist an sich technisch ja auch ziemlich bewandert.

Da kann er sich ein Stück weit bei der Mannschaft bedanken das die das Ding gedreht haben. Stelle mir vor, das wäre Schelle passiert und wir hätten verloren-dann hätten sich wieder alle wie die Geier hier und in den sozialen Medien auf ihn gestürzt.

Meiner Meinung nach hat der Torwartwechsel NULL gebracht, aber Gerber blieb ja irgendwann nix anderes übrig aufgrund des Drucks von außen.

Unverständlich ist wirklich wieso die Mannschaft wieder so am Anfang gepennt hat. Die Reaktion nach dem 0:2 war wiederum stark und nicht unbedingt so zu erwarten.

Gegen andere Mannschaften kommst du wahrscheinlich nicht mehr so zurück, aber man muss unsere Leistung auch nicht kleiner machen als sie war.
Zitieren
Es gibt Dinge im Leben, die sind einfach nicht schlüssig erklärbar.
Eines davon habe ich gestern Abend live erleben dürfen....
Nach 6min hatte ich die Schn.auze voll - von Berlin nach Weimar im Eisregen, dann weiter nach Saalfeld, Schwarzatal, Stadtilm, Erfurt -> und dann steht es nach 6m 0:2 und es gab keinerlei Anzeichen, dass wir "nur" mit 0:2 verlieren würden...
Dazu hinter uns eine Horde Kiddis, die derart am Kreischen waren, dass es mir immer noch in den Ohren summt....
Alles in allen ein echt gebrauchter Tag -> dachte ich....
Und dann?! Tja, und dann...
Unfassbar; toll, super - aber auch irgendwie rätselhaft...
In jedem Fall habe ich gestern keine Mannschaft gesehen, in der es NICHT stimmt, sondern ein Team, das lebt!! Und dazu gehören auch mal Dispute - wie hier z.B. schon zwischen Hajrulla und Weinhauer erwähnt - dazu!! Das zeigt, es ist Leben im Team!!
Ich hatte schon den Eindruck, da läuft jeder für jeden!
Sinnbilder dafür gab es mehrere -> wie Mergel den Ball nach dem 0:2 holt und auf den Anstosspunkt knallt (Sinnbild für "Los, weiter!!!); wie man geschlossen (!!!) die einzelnen Tore oder auch mal gelungene Aktionen feiert!
Wie Mergel Hajrulla nach kurzem Gespräch den Ball zum Elfer überlässt und dann mit ihm feiert!
Wie Mergel nach dem Abpfiff den enttäuschten Seidemann in den Arm nahm...
In einem Team, in dem es nicht stimmt, juckt das keinem und jeder rennt nur für sich...
Dennoch - schöner Sieg, aber ich würde ihn gerne gegen 7 1:0-Siege tauschen wollen...
Aber so ist Fussball - und so liebe ich ihn irgendwie!!
Eben nicht immer erklär- und vorhersehbar...
Zitieren
Danke Aik, sehe ich genau so und wie man sich nach solch einen Spektakel über unseren Torhüter so ausführlich auslassen muss, erschließt sich mir überhaupt nicht.
Sei es drum, war ein tolles Fußballfest.
Zitieren
Uns liegen einfach Mannschaften die wie wir offensiv spielen und sich nicht hinten rein stellen und verteidigen .
Zitieren
Ich habe einen denkwürdigen RWE Sieg genießen dürfen, Danke dafür.. was für ein geiler Spielverlauf auf einem seifigen Boden wo auch mal ein Ball (JMP) über den Schlappen rutschen kann.. ich war vormittags ums Stadion joggen und deshalb war ich der Meinung, dass ein Spielausfall bei diesen Bedingungen vernünftig wäre.. gut, dass es nicht so warzwinker - nicht nur wegen dem Weihnachtsfrieden halte ich mich bezüglich kritischer Dinge bedeckt !!
.. sei''s drum wir haben nach dem Spiel bei Hansa genug Zeit noch mal an ein paar Stellschrauben zu drehen, jedenfalls ist die Mannschaft willig sowie dazu fähig, diese Änderungen umzusetzen !!!
Zitieren
Hoffen wir mal, dass das Spiel gg. Victoria auch noch vor Weihnachten steigt. Dann wären das nochmal satte 9 Punkte. Und dann noch einmal neu angreifen. Noch ist gar nichts verloren.
Zitieren
(09.12.2023, 11:48)Duffy schrieb: Hoffen wir mal, dass das Spiel gg. Victoria auch noch vor Weihnachten steigt. Dann wären das nochmal satte 9 Punkte. Und dann noch einmal neu angreifen. Noch ist gar nichts verloren.
Und es geht schon wieder los , da plant man schon die 9 Punkte wieder ein. Einfach mal d Moment genießen und demütig bleiben ?
Zitieren
(09.12.2023, 09:47)Aik schrieb: Es gibt Dinge im Leben, die sind einfach nicht schlüssig erklärbar.
Eines davon habe ich gestern Abend live erleben dürfen....
Nach 6min hatte ich die Schn.auze voll - von Berlin nach Weimar im Eisregen, dann weiter nach Saalfeld, Schwarzatal, Stadtilm, Erfurt -> und dann steht es nach 6m 0:2 und es gab keinerlei Anzeichen, dass wir "nur" mit 0:2 verlieren würden...
Dazu hinter uns eine Horde Kiddis, die derart am Kreischen waren, dass es mir immer noch in den Ohren summt....
Alles in allen ein echt gebrauchter Tag -> dachte ich....
Und dann?! Tja, und dann...
Unfassbar; toll, super - aber auch irgendwie rätselhaft...
In jedem Fall habe ich gestern keine Mannschaft gesehen, in der es NICHT stimmt, sondern ein Team, das lebt!! Und dazu gehören auch mal Dispute - wie hier z.B. schon zwischen Hajrulla und Weinhauer erwähnt - dazu!! Das zeigt, es ist Leben im Team!!
Ich hatte schon den Eindruck, da läuft jeder für jeden!
Sinnbilder dafür gab es mehrere -> wie Mergel den Ball nach dem 0:2 holt und auf den Anstosspunkt knallt (Sinnbild für "Los, weiter!!!); wie man geschlossen (!!!) die einzelnen Tore oder auch mal gelungene Aktionen feiert!
Wie Mergel Hajrulla nach kurzem Gespräch den Ball zum Elfer überlässt und dann mit ihm feiert!
Wie Mergel nach dem Abpfiff den enttäuschten Seidemann in den Arm nahm...
In einem Team, in dem es nicht stimmt, juckt das keinem und jeder rennt nur für sich...
Dennoch - schöner Sieg, aber ich würde ihn gerne gegen 7 1:0-Siege tauschen wollen...
Aber so ist Fussball - und so liebe ich ihn irgendwie!!
Eben nicht immer erklär- und vorhersehbar...
Ja, mein Neidfaktor ist hoch, konnte gestern nicht dabei sein. Tja, Proni und Badu nicht im Kader, Seide nur auf der Bank...
Scheint auchne ordentliche und verdiente lautstarke Verabschiedung von Samuel Biek gegeben zu haben.
Jetzt den Schwung nach Rostock mitnehmen und dann durchatmen, Wunden lecken und zählen und im Januar geht's weiter.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  34.ST: Chemnitzer FC - FC Rot-Weiß Erfurt (2:2) ronry 40 5.690 20.05.2024, 13:31
Letzter Beitrag: Hoffi RWE



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste