Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Umfrage: Wie endet RWE - Eilenburg
Diese Umfrage ist geschlossen.
Sieg RWE
52.17%
12 52.17%
remis
17.39%
4 17.39%
Sieg Eilenburg
30.43%
7 30.43%
Gesamt 23 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
25.ST: FC Rot-Weiß Erfurt - FC Eilenburg (2:2)
(09.03.2024, 17:23)Hitsch schrieb: Es gibt nur noch genau ein wichtiges Spiel. Das sollte gewonnen werden. Dann haben wir wieder ein NLZ und sind aus der Insolvenz raus. Nächste Saison werden die Karten dann neu gemischt.
Der erfolgreich beendete Insolvenz haben wir schon jetzt und auch das NLZ hat nichts mit dem Derby zu tun. wobei das beendete IV DAS herausragende Ereignis der laufenden Saison ist.
(09.03.2024, 17:40)Koebi schrieb:  Rufe nach Gerber raus etc. könnte ich nach einem möglichen Sieg am Samstag nicht nachvollziehen.

Ich konnte die Pfiffe am Freitag schon jetzt nachvollziehen. Man sehen was du nachvollziehen kannst, wenn die von manchen befürchtete Klatsche eintritt. (Wovon ich nicht unbedingt ausgehe). Wenn man den Tabellenstand und die DFB-Poklateilnahme als Maßstab für die Nummer eins nimmt sieht es zum Saisonende wahrscheinlich schlecht aus.
Klar, auf zum Derbysieg, trotzdem ist diese Rückrunde bis jetzt einfach nicht diskutabel.
Zitieren
(09.03.2024, 12:31)maspoli schrieb:
…Welcher Plan steckt dahinter, den keiner sieht? 20 Spieltage als Probelauf für die neue Saison zu nutzen, in der dann sowie wieder zehn Zugänge, zehn Abgängen gegenüberstehen?……

Ich denke - reine Spekulation - er testet tatsächlich die Spieler auf verschiedenen Positionen, um hieraus die Spieler zu wählen, mit denen er in die neue Saison gehen will. Und deshalb läßt er die Spieler auch auf verschiedenen Positionen auflaufen, um zu schauen, was kann der Spieler mit seinen Fähigkeiten auf welcher Position am besten. Klingt etwas wirr und unkonventionell, wäre für mich nachvollziehbar, wenn es denn so wäre.
Zitieren
Sehe ich ebenfalls so. Testen unter wettkampfbedingungen.
Zitieren
(09.03.2024, 20:05)Peti66 schrieb:  Und deshalb läßt er die Spieler auch auf verschiedenen Positionen auflaufen, um zu schauen, was kann der Spieler mit seinen Fähigkeiten auf welcher Position am besten. Klingt etwas wirr und unkonventionell, wäre für mich nachvollziehbar, wenn es denn so wäre.

Hört sich erstmal gut an. Wenn aber das ganze Gebilde meistens nicht funktioniert wird es schwer für einen einzelnen Spieler irgendwo seine Stärken zu zeigen wenn er bisher nicht gespielt hat.
Deshalb macht das für mich wenig Sinn. 
Erstmal Konstanz reinbringen und dann kann ich vereinzelt testen.
Zitieren
Ich habe gerade die bewegten Bilder gesehen, wie der Capo in höchst aggressiver Weise die Mannschaft und insbesondere Startsev angeht.

Man kann es definitiv übertreiben. Das geht überhaupt nicht. Als ob durch so eine Ansage nur 1% mehr herausgekitzelt wird. Ich würde dem Typen aber sowas von dem Mittelfinger zeigen. Es ist und bleibt Fußball. Für mich werden hier Grenzen überschritten.
Zitieren
Absolute Zustimmung @kojak1966, so ein Auftreten geht gar nicht. Ich weiß ja nicht, ob dieser Capo zu denen gehört, die in ihrem bisherigen Leben alles richtig und nie Fehler gemach thaben. Bei aller Fantreue, zuletzt meist für uns Fans unzufriedenen, enttäuschenden Auswärtsfahrten und mancher solcher Heimauftritte - mit diesem aggressiven, teils die Spieler verängstigendem Auftreten erreicht man gar nichts. Letztlich wollen wir alle das Derby nicht verlieren, wissen aber auch, dass es mehr gibt im Leben als nur die schönste Nebensache der Welt.
Zitieren
Um das etwas positives herauszuheben, bei unserem RWE gibt es keine langweiligen Spiele. :-)
Zitieren
@kojak und @henry ich würde euch empfehlen, dass ihr euch mal mit der Ultra-Kultur auseinandersetzt und selbst wenn ihr es persönlich anders seht, wenigstens versucht ihre Sichtweise nachzuvollziehen. Für die Jungs und Mädels ist es eben nicht "die schönste Nebensache der Welt", sondern ihr ganzes Leben und dafür geben die auch wörtlich körperlich alles.
Zitieren
(10.03.2024, 00:13)Koebi schrieb: @kojak und @henry ich würde euch empfehlen, dass ihr euch mal mit der Ultra-Kultur auseinandersetzt und selbst wenn ihr es persönlich anders seht, wenigstens versucht ihre Sichtweise nachzuvollziehen. Für die Jungs und Mädels ist es eben nicht "die schönste Nebensache der Welt", sondern ihr ganzes Leben und dafür geben die auch wörtlich körperlich alles.

Was schreibst Du da? Hat der Kerl keine Anstand in seiner Erziehung erhalten? Brüllt die Spieler an und hat noch die Frecheit sie körperlich anzugehen. Für mich ist es das Gleiche wie ein Bierwurf nach dem Schiedsrichter.
Wenn das die künftige Kultur im Stadion ist, muss man sich überlegen ob man da noch hingeht. Deine sogenannt ULTRA-KULTUR ist nichts anderes als sinloses, freches Verhalten. In diese Art und Weise hat das NICHTS, aber gar NICHTS mit Fankultur zutun.
Zitieren
Ich habe "den Kerl" nur eine handvoll Mal "mitbekommen", in der Regel, weil die Ultras bei Nachwuchsspielen unterstützt haben. Da hat er einen durchaus umgänglichen, intelligenten und organisierten Eindruck gemacht. Worauf stützt du denn deine Einschätzung, @beobachter?
Zitieren
Nanu!? Gelb-Schwarzer Schal... BVB?
Zitieren
@koebi: ich habe mich sehr wohl mit der Ultrakultur auseinandergesetzt. Die geschichtliche Entstehung in Lateinamerika (barra brava) und ihren Einzug in die Stadien auf der ganzen Welt.
Ich respektiere und akzeptiere die Ultras als Subkultur. Ich finde das Allermeiste auch gut, was Ultras für ihren Verein tun. Aber dieses höchstpeinliche Anmachen der Spieler - Startsev war offensichtlich nicht so angetan und musste zurückgehalten werden - hat für mich nichts mit bedingungsloser Ultrakultur zu tun. Allein die Art und Weise (grenzwertig aggressiv) führt zu weit.
Zitieren
(09.03.2024, 20:57)kojak1966 schrieb: Ich habe gerade die bewegten Bilder gesehen, wie der Capo in höchst aggressiver Weise die Mannschaft und insbesondere Startsev angeht.

Man kann es definitiv übertreiben. Das geht überhaupt nicht. Als ob durch so eine Ansage nur 1% mehr herausgekitzelt wird. Ich würde dem Typen aber sowas von dem Mittelfinger zeigen. Es ist und bleibt Fußball. Für mich werden hier Grenzen überschritten.

Sehe ich zu 100 % genau so. Er hätte sie vielleicht mal motivieren sollen.
So agro, steht dem selbst nur mittelmäßigem Capo (wir hatten schon viel bessere) überhaupt nicht zu.
Zitieren
(10.03.2024, 01:49)Guerti schrieb: Ich habe "den Kerl" nur eine handvoll Mal "mitbekommen", in der Regel, weil die Ultras bei Nachwuchsspielen unterstützt haben. Da hat er einen durchaus umgänglichen, intelligenten und organisierten Eindruck gemacht. Worauf stützt du denn deine Einschätzung, @beobachter?

Es tut mir Leid, aber ich hab eine ganz andere Auffassung im Umgang mit Menschen. Daher "der Kerl"!!

1. Was er im Innenraum zu suchen? jeder andere würde sofort abgefangen und aus dem Stadion gebracht?
2. Das Stadion had die GmbH gemietet. Wir als Zuschauer sind eingeladen. Ergo sind wir Gäste. Jeder Gast, der sich bei mir so aufführen würde müsste sofort die Räumlichkeiten verlassen.
3. Ich hab genug Menschen um mich gehabt, die ganz schöne Blender sind und sich Aufbauen müssen, so wie er es getan hat, wenn er weiß, dass er Leute hinter sich hat. Für mich gehört er für eine gewisse Zeit des Stadions verwiesen. Er ist nicht das Zentrum im Stadion. ER IST AUCH NUR EIN GAST.
Zitieren
Man stelle sich mal vor, jemand zeigt im Stadion Emotionen...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  8.ST: FC Eilenburg - FC Rot-Weiß Erfurt (0:0) ronry 122 16.076 26.09.2023, 16:15
Letzter Beitrag: ronry



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste