Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

39 - Lukas Schellenberg
(03.06.2023, 09:41)mirko schrieb: Du meinst gehört zu haben oder hast du gehört? Den Rest deiner Ausführungen hast du sicher fast exklusiv, meine ich gehört zu haben.

Nee hat nicht nur ER exklusiv. Du scheinst auch einige Spiele vergessen zu haben, in denen er uns Punkte gekostet hat?
Kann mich nur noch an das Auswärtsspiel gegen Hertha erinnern, wo er uns wirklich mit vielen Paraden die 3 Punkte gesichert hat.

Für mich ist das auch ne Baustelle die nicht unbedingt aufgemacht werden musste, aber ich verstehe nicht warum Schelle jetzt vom Großteil hier so runtergesaut wird.

In der Luft sieht Flückiger genauso bescheiden aus und hat uns damit den ein oder anderen Punkt gekostet.
Und ich war wirklich sehr erstaunt über Schelle sein Auftreten in Cottbus. Wie ein alter Hase. Da darf man wirklich nicht an die Oberligazeit zurück denken.

Wenn der Trainer am Ende so entscheidet, wird er seine Gründe haben und dann muss man Schelle unterstützen als jungen Spieler und nicht draufhauen!

Egal wie das ausgeht bin ich Flückiger sehr dankbar für seinen Wechsel hier her, denn er hat definitiv einen großen Anteil an unserer überragenden Saison.

Und ich bin mir auch sicher, das Schelle viel von ihm lernen konnte. Evtl. war der Patzer im Babelsberg-Spiel einfach die Spitze des Eisberges.
Zitieren
(03.06.2023, 11:13)Puffbohne schrieb: Wenn der Trainer am Ende so entscheidet, wird er seine Gründe haben und dann muss man Schelle unterstützen als jungen Spieler und nicht draufhauen!
Dann zeige mir doch bitte mal den/die Post, wo auf Schelle „draufgehauen„ wird. Ist ja mittlerweile Gang und Gäbe, dass Sachen behauptet werden, die nicht im entferntesten zutreffen. Hier geht es eher um die Entscheidung des Trainers, bereits jetzt sich in Sachen Nummer eins festzulegen und das nach gerade mal 3 Spielen, wo Schelle zwischen den Pfosten stand.
Zitieren
Es wird behauptet er wäre zu klein (schöne Grüße von Yann Sommer), wir haben 4 Spiele nicht gewonnen aufgrund seiner Anwesenheit und dann kreidet ihm jemand den Ausgleich im Cottbus-Spiel an. Wer war das gleich nochmal?

Für mich ist das ganz einfach. Gerber hat das Ziel Aufstieg aufgrund Flückigers Perfomance im Training und im Schlüsselspiel Babelsberg stark gefährdet gesehen und wollte einfach nochmal ein Zeichen setzen.

An Schelle hat es sicher nicht gelegen das wir die letzten Spiele nicht mehr konstant punkten konnten. Da sollten sich andere Herren hinterfragen.

Gegen Chemie muss das 3:0 gemacht werden und dann ist Ruhe im Karton. Aber gut, hat halt jeder seine Sichtweise und das ist auch gut so.

Mir ist es am Ende egal wer zwischen den Pfosten steht. Beide verursachen bei mir keine Bauchschmerzen. Damit ist das Thema für mich durch.
Zitieren
(03.06.2023, 12:20)Puffbohne schrieb: und dann kreidet ihm jemand den Ausgleich im Cottbus-Spiel an. Wer war das gleich.
Keine Ahnung, zeig mal.
Soweit ich mich entsinnen kann, hat er hier sehr gute Kritiken zum Cottbus Spiel bekommen, aber wenn du meinst…
Zitieren
(16.05.2023, 09:32)mirko schrieb: Für persönlich eine Fehlentscheidung. Allerdings kann ich auch nur das bewerten, was ich in den Spielen sehe, beim Training bin ich eher selten dabei. Kann natürlich sein, dass Schelle da die 100%igen hält, obwohl dass 1:1 war ja auch so eine 100%ige Pfeifen

Pfeifen
Zitieren
Haste aber gut recherchiert, Respekt.
Ich würde das allerdings nicht als Kritik an Schelle bewerten, sondern kritisiere ich die Entscheidung der Trainer.

Und nochmal, es geht weniger um Schelle.
Zitieren
Den Eindruck habe ich auch nicht. Wenn dann eher gegen Flückiger, was objektiv auch Unsinn ist. Der Rest ist Hörensagen und Unverständnis/Rätselraten über die Entscheidung des Trainers zu jetzigen Zeitpunkt.
Zitieren
Ich sehe das ein bisschen anders. Ich finde, wir haben 2 durchschnittliche Regionalligatorhüter und gefühlt haben 6-8 im Gästetor gegen uns gestanden, die deutlich mehr rausgekratzt haben, als unsere Keeper. Schelle hat Entwicklungspotenzial, Flückinger Erfahrung. Beide haben Vor- und Nachteile.

Spekulation: mit einer sehr jungen Abwehr (im Schnitt U23) brauchte man einen erfahrenen Keeper, der anleitet und hat dafür gewisse Schwächen in anderen Gebieten akzeptiert. Jetzt ist die Abwehr eine Saison gereift, ich gehe fest davon aus, dass ein ü25-jähriger IV noch kommen wird, und da rückt der Fokus auf andere Aspekte (z. B. Spieleröffnung). Franco ist sicherlich einer der Besserverdienenden und sicherlich wird man ihm keine Steine in den Weg legen. Seit Winter haben wir ja einen dritten TW im Kader der ersten Mannschaft, der auch berücksichtigt werden muss.
Zitieren
...mit anderen Worten, man will Flücki mehr oder weniger los werden, um Budget für einen anderen Spieler zu haben.
Zitieren
....das sieht so aus ...ich würde es schade finden ...aber wir müssen sicherlich sparen ...;-(
Zitieren
(03.06.2023, 23:09)Guerti schrieb: Ich sehe das ein bisschen anders. Ich finde, wir haben 2 durchschnittliche Regionalligatorhüter und gefühlt haben 6-8 im Gästetor gegen uns gestanden, die deutlich mehr rausgekratzt haben,
Echt?
Das ist aber eine extrem subjektive Meinung von dir. Vielleicht mal darüber nachgedacht, dass ein Cichos, der hier so gerne mal in‘s Spiel gebracht wird, wesentlich mehr Gelegenheiten hatte mal ne endgeile Parade zu machen, als Franco?
Franco war ein elementarer Bestandteil unserer Abwehrstärke bis etwa zum VSG Spiel.
Er hat unheimlich viel mit seinen Vorderleuten kommuniziert. Also ich habe weder bei Heimspielen noch auswärts stärkere Torwächter gesehen. Kann natürlich auch sein, dass ich wieder einmal meine rot weiße Brille nicht abgesetzt hatte.
Übrigens würde ich ihn auch ein wenig in Schutz nehmen zwecks des Tores in Babelsberg. Der Aßßi Frahn irritiert ihn durch sein kurzes in die Luft strecken beider Arme. Er selbst hat es nie als Ausrede angeführt, sein Torwarttrainer hätte es eigentlich sehen müssen. Der scheint aber andere Sachen im Kopf zu haben.
Zitieren
@mirko ....da muss ich Dir Recht geben ..ich sitze mit meinen Freunden immer im N-Block ...und bin mir mit einem einig gewesen ...so einen guten Keeper wie Flücki hatten wir lange nicht mehr ...er strahlt eine Ruhe aus ...und macht keine Faxen dahinten....die Abschläge schafft er über die Mittellinie ...was will man mehr ...und er hat ne Menge Erfahrung ...das Ding in Babelsberg ....ich war live dabei ...wurde auch extrem scharf aufs Tor gezogen ...und der Frahn ...in dem Spiel benahm er sich wirklich wie ein ***** ...immer nah an der gelb-roten Karte ...ging ja auch voll dtauf
Zitieren
Also bei Flückinger hatte ich auch nie das Gefühl von Unsicherheit. Das man sls Torwart auch mal Fehler macht ist normal.
Er hat gute Präsenz ausgestrahlt und auch seine Vorderleute sichtbar dirigiert.
Ein richtig gutes Torwartspiel.
Zitieren
Es ist ja prima, daß der Lukas auch mal ran darf, aber es hatte schon was weg, von "Strafe muß sein..." bei Flücki.
Waren da "erzieherische Maßnahmen" im Spiel - stimmte die Chemie noch? ...wer weiß das schon?
Gab es da womöglich Emotionen, harte Worte gefallen... wie gesagt, schon komisch... so plötzlich.
Mit Nazzareno gab es ja auch "Gerüchte" und daß er nicht spielte, hat uns nicht gerade stärker gemacht...
Aber solche internen Sachen passieren eben und man wird draus lernen, hoffentlich!
Zitieren
(04.06.2023, 09:55)mirko schrieb: Echt?
Das ist aber eine extrem subjektive Meinung von dir. Vielleicht mal darüber nachgedacht, dass ein Cichos, der hier so gerne mal in‘s Spiel gebracht wird, wesentlich mehr Gelegenheiten hatte mal ne endgeile Parade zu machen, als Franco?
Franco war ein elementarer Bestandteil unserer Abwehrstärke bis etwa zum VSG Spiel.
Er hat unheimlich viel mit seinen Vorderleuten kommuniziert. Also ich habe weder bei Heimspielen noch auswärts stärkere Torwächter gesehen. Kann natürlich auch sein, dass ich wieder einmal meine rot weiße Brille nicht abgesetzt hatte.
Übrigens würde ich ihn auch ein wenig in Schutz nehmen zwecks des Tores in Babelsberg. Der Aßßi Frahn irritiert ihn durch sein kurzes in die Luft strecken beider Arme. Er selbst hat es nie als Ausrede angeführt, sein Torwarttrainer hätte es eigentlich sehen müssen. Der scheint aber andere Sachen im Kopf zu haben.

@mirko bei Chicos muss ich dir recht geben , den sehen ich auch nicht so stark wie andere hier im Forum. Früher hat man gesagt der wurde "berühmt" geschossen.

Zum Gegentor in Babelsberg meine ich mich zu erinner (Nagel mich nicht drauf fest) das Flückiger im Livestream der TA, als er auf das Thema Hände mit Frahn angesprochen wurde gesagt hat das ihn das nicht irritiert hat.


Sei es drum F. Gerber wird schon wissen was er macht und wir sind nicht nah genug dran um zu wissen was intern kommuniziert wird und wie etwas aufgearbeitet wird.

Und der Thread hier dreht sich schon lange nicht mehr um die Verlängerung von Schellenberg?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  33 - Lukas Zeller ronry 16 2.261 30.06.2023, 18:33
Letzter Beitrag: Clara



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste