Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abstiegskampf, Pokalfinale und ein Meistertitel - Die Saison 1979/80
[Bild: ifzrcu33.jpg]

[Bild: r5dsjkzf.jpg]

[Bild: cc5p5t5e.jpg]
Harter und leider nicht immer fairer Einsatz kennzeichnete das Spiel zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und Dynamo Dresden. Töpfer kann sich diesmal gegen Dresdens Schlußmann Jakubowski behaupten, verfehlt jedoch das Ziel. Das Fazit aus Dresdner Sicht nach dem Doppel-Duell innerhalb von 72 Stunden: Schade und Döschner fallen durch Wadenbeinrüche für den Rest der Saison aus.

Spielbericht aus DIE NEUE FUSSBALLWOCHE

Von Dieter Buchspieß

[Bild: dhb4vtig.jpg]

[Bild: jt9s3vyz.jpg]
Zitieren
Du bist mit Deinen Beiträgen mein persönlicher Held!  Beten
Zitieren
[Bild: 3w39qch2.jpg]

[Bild: z3c2ozft.jpg]

[Bild: zktuhr75.jpg]
Es wird allmählich kritisch für den 1.FC Union Berlin, der auf eigenem Boden wiederum nicht gewinnen konnte und dem HFC Chemie einen 2:0-Erfolg überlassen mußte. Brademann (links) entwickelte viel Ehrgeiz, vermochte den sicheren HFC-Libero Fülle aber nur selten in Bedrängnis zu bringen.

Spielbericht aus DIE NEUE FUSSBALLWOCHE

Von Klaus Thiemann

[Bild: 66mqp7tv.jpg]

[Bild: oya28s72.jpg]
SPIELER DES TAGES: Er war in den letzten Spielen der große Rückhalt seiner Erfurter Mannschaft, die ihm auch in den nächsten Wochen vertrauen kann: Wolfgang Benkert. Der reaktionsschnelle, ehrgeizige 28jährige Torhüter kam offensichtlich zur rechten Zeit wieder in hervorragende Form. Seit 1967 gehört er zum Kollektiv des FC Rot-Weiß, das in Leipzig beim 1.FC Lok den ersten Saison-Auswärtssieg erkämpfte und zugleich die "Rote Laterne" abgab. Wolfgang Benkert hatte daran mit einer fehlerfreien Leistung entscheidenden Anteil. Er zog den Leipzigern vor allem in der ersten Phase mit vielen großartigen Rettungstaten förmlich den Nerv.

[Bild: g7ezyi9n.jpg]
Zitieren
[Bild: dm8ymc8q.jpg]

[Bild: qhnmroo4.jpg]

[Bild: n282n7vh.jpg]

[Bild: hv8jf2a7.jpg]

Das Programm stammt von einem guten Freund und jahrzentelangen, treuen Anhänger des 1.FC Lokomotive Leipzig. Danke Peter !
Zitieren
[Bild: nbktud9g.jpg]

[Bild: swvcpqpc.jpg]

[Bild: 9qc5mxhj.jpg]
Der Abwehrspieler in der Offensive, der Angriffsspieler in der Rolle des Verfolgers ! Probst vom FC Vorwärts Frankfurt/Oder treibt den Ball in die Magdeburger Hälfte, Hoffmann versucht ihn an diesem Vorhaben zu hindern. Die Partie endete torlos.

Spielbericht aus DIE NEUE FUSSBALLWOCHE

Von Günter Simon


[Bild: 97mymjpv.jpg]
Zitieren
[Bild: 352ggpld.jpg]

[Bild: bnjg6cdc.jpg]

[Bild: de9uavqa.jpg]
Croy (Zwickau) springt am höchsten, klärt. Die weiteren Akteure Börner, Langer, Lippmann und Keller (von links).

Spielbericht aus DIE NEUE FUSSBALLWOCHE

Von Dieter Buchspieß

[Bild: 975jfxet.jpg]

[Bild: ktbrw6e2.jpg]
Es bleibt bei Trautmanns Kopfballtor. In der 25.Minute sorgte der Mittelfeldakteur mit diesem Flugkopfball für das 1:0. Mehr gelang dem Spitzenreiter nicht ! Manfred Vogel kommt in dieser Situation zu spät, im Hintergrund Iffarth und Kotte.
Zitieren
Sakko war damals in der Nachwuchs-Oberliga aktiv, wie geht das denn ? Gab es da keine Altersgrenze ? Der war doch 1980 schon fast 37 ?
Ansonsten danke für deine Scans maspoli. Ich freue mich schon, wenn wir bei 1987 angekommen sind, ab da war ich auch im Stadion.
Zitieren
Soweit ich mich noch erinnere, durften auch damals schon in der Nachwuchsoberliga der DDR 2 oder 3?? Spieler eingesetzt werden, die älter waren.
Sakko hat glaube noch 3-4 Jahre in der Nachwuchsmannschaft mitgespielt.
Zitieren
[Bild: 5yjykhyx.jpg]

[Bild: urvddezo.jpg]

[Bild: 54sgb5xw.jpg]
Das 2:0 ! Dennstedt (links) nutzt einen Fehler Jakubowskis. Im Hintergrund Weber, Löwe, Kinne und Schmuck (von links).

Spielbericht aus DIE NEUE FUSSBALLWOCHE

Von Manfred Binkowski

[Bild: ce8wvgq2.jpg]

[Bild: sduk9ijj.jpg]
Zitieren
[Bild: n86liw93.jpg]

[Bild: as8ylmel.jpg]

[Bild: r8k6v6jy.jpg]
Angriffsversuch von Chemie Leipzig über Meyer, der sich wiederum nicht gegen die Zwickauer Deckung mit Keller, Reichelt (von links) sowie den im Hintergrund lauernden Stemmler durchsetzen kann.

Spielbericht aus DIE NEUE FUSSBALLWOCHE

Von Andreas Baingo

[Bild: stjr3so7.jpg]

[Bild: 3zzoffhd.jpg]
Zitieren
[Bild: i6in7j5v.jpg]
Drangvolle Aktion von Lippmann. Göpel ist zu weit weg vom Mann. Nach dem 1:0 über Erfurt gab die Stahl-Elf die "Rote Laterne" ab.

[Bild: 2ey62ku4.jpg]
Von gewohnter Offensivkraft und Schußstärke: Verteidiger Meinert. Teich und Romstedt versuchen den scharf geschossenen Ball abzublocken.

[Bild: ws5ujw9v.jpg]
Das umstrittene Siegtor für Riesa. Meinert reißt die Arme nach oben. Beckers fragender Blick geht Richtung Linienrichter. Wurde Benkert vom abdrehenden (verdeckten) Riesaer Spieler behindert ? Mit der Nr. 4 Göpel.

Zitieren
[Bild: fovg8fwk.jpg]

[Bild: ni2wgg7f.jpg]

[Bild: qfgp43i3.jpg]
Er gab der Zwickauer Mannschaft Halt, als es den knappen 2:1-Vorsprung gegen Meister BFC Dynamo über die Zeit zu bringen galt: Nationaltorhüter Jürgen Croy. Auch diese Aktion von Troppa führte nicht zum Erfolg, weil Croy den Ball im Sprung ins Feld zurückfausten konnte.

Spielbericht aus DIE NEUE FUSSBALLWOCHE

Von Rainer Nachtigall

[Bild: cda2pnbe.jpg]
Zitieren
[Bild: gh53d455.jpg]
Die 1:0-Führung durch Jürgen Heun - in unnachahmlicher Manier.

[Bild: koa2rctp.jpg]
Mit Streich hatte die Erfurter Abwehr ihre liebe Mühe. Hier stellen sich Teich, Göpel und Klaus Schröder (von links) dem Magdeburger Mittelstürmer entgegen.

[Bild: lnbjobtz.jpg]
Vlays wuchtiger Kopfball zum verdienten 3:3-Ausgleich. Den Torschrei schon auf den Lippen hat im Hintergrund Manfred Vogel.
Zitieren
[Bild: dp72csuz.jpg]

[Bild: ull96trh.jpg]

[Bild: j32lzfjl.jpg]
Der Vorstopper gegen den Mittelstürmer in der Offensive: Weise vom FC Carl Zeiss Jena (rechts) zieht mit dem Ball am Fuß an Schüßler vorbei. Mit 1:0 kam Jena im Lößnitztal zum Gewinn beider Punkte.

Spielbericht aus DIE NEUE FUSSBALLWOCHE

Von Otto Pohlmann

[Bild: x42q9i8j.jpg]

[Bild: qpdf73dl.jpg]
Dichter Schneefall sowie böige Winde machten Aktiven wie Zuschauern große Sorgen. Nur mühsam sind die Akteure auszumachen: Iffarth, Teich, Brosselt (von links) und Meyer (Nr. 14).

[Bild: jez3yib6.jpg]
Paul vergibt eine klare Chance gegen den FC Rot-Weiß Erfurt, dessen Schlußmann Benkert den Ball gedankenschnell parieren kann. Göpel und Teich beobachten gebannt die Szene.
Zitieren
[Bild: 9875kkrb.jpg]

[Bild: 6bm22tdt.jpg]

[Bild: sj9s9t8z.jpg]
Zuverlässiger Gäste-Schlußmann: Wienhold (FC Vorwärts Frankfurt/Oder) war auch bei diesem Schuß von Krostitz (HFC Chemie, Hintergrund) auf dem Posten. Probst und und der später vom Feld gewiesene Ringk (links) verfolgen die Szenerie.

Spielbericht aus DIE NEUE FUSSBALLWOCHE

Von Klaus Schlegel

[Bild: ywetsqtz.jpg]
[Bild: l97kpm6x.jpg]
Eine Kombination zwischen Sträßer (Hintergrund) und Riediger vom BFC Dynamo. Der Meister wahrte mit einem Sieg in Erfurt seine Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. Teich versucht den Ball abzufangen.

[Bild: enkh4fbj.jpg]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste