Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abstiegskampf, Pokalfinale und ein Meistertitel - Die Saison 1979/80
[Bild: 7kjv2w2d.jpg]

[Bild: x5qpnck4.jpg]
Schoß seinen ersten Treffer für Dynamo in der 2.Meisterschafts-Halbserie: Kotte (links). Beim 2:2 in Magdeburg versucht der Dresdener in dieser Szene Decker auszuspielen.

[Bild: nijtqvw5.jpg]

[Bild: ojhu7lu3.jpg]
Zweifacher Torschütze in Frankfurt/Oder: Jürgen Heun. Hier im Dreß der DDR-Olympiaauswahl im Spiel gegen Rumänien.
Zitieren
[Bild: b2wl8kx9.jpg]

[Bild: 7jyftp3t.jpg]

[Bild: mach3uw6.jpg]
Zweifacher Torschütze, drangvoller Flügelstürmer Dynamo Dresdens beim 4:0 über Chemie Leipzig: Heidler. Links Illge.

Spielbericht aus DIE NEUE FUSSBALLWOCHE

Von Günter Simon

[Bild: gzm752l6.jpg]


Zweikampfszenen im Derby:

[Bild: iu3r4lm5.jpg]
Hier Vogel gegen Schnuphase,

[Bild: oaxqfkp3.jpg]
dort Becker gegen Vogel.
Zitieren
[Bild: 26y2cy6v.jpg]

[Bild: fo4er7kf.jpg]
Hier noch als Aktiver, wird er ab der neuen Saison als Mannschaftsleiter fungieren: Hans-Günther Schröder.
Zitieren
[Bild: hxai97sz.jpg]

[Bild: rq9uii8p.jpg]

[Bild: 73wvpduq.jpg]
Trieloff (BFC Dynamo, links) kontra Kotte. Der BFC-Libero erzielte den Treffer, der den Titel brachte.

Spielbericht aus DIE NEUE FUSSBALLWOCHE

Von Andreas Baingo

[Bild: nphqrj64.jpg]

[Bild: gybv6fon.jpg]

[Bild: rsksj6pe.jpg]

Grapenthin klärt in höchster Not gegen Iffarth und Göpel. Brauer sichert zusätzlich am Pfosten ab. Die Spielszene stammt aus dem Derby der Vorwoche.
Zitieren
[Bild: 48pt8zwg.jpg]

[Bild: p7m932js.jpg]
[Bild: qytq7wlz.jpg]

[Bild: 4vqwyl5v.jpg]
Einzug ins FDGB-Pokalfinale am 17.Mai 1980 ins Berliner Stadion der Weltjugend. Mannschaftskapitän Dieter Göpel folgen Wolfgang Benkert, Hans-Joachim Teich, Jürgen Heun, Manfred Vogel, Harald Brosselt, Martin Iffarth, Armin Romstedt, Uwe Becker, Harald Fritz und Klaus Schröder.

[Bild: o5h79357.jpg]
Die Spielführer Konrad Weise und Dieter Göpel bei der Platzwahl. Wenig Fingerspitzengefühl bewies der DFV der DDR bei der Wahl des Schiedsrichters: Siegfried Kirschen aus Frankfurt/Oder. Nach dem Finale wird der FC Vorwärts in den UEFA-Cup nachrücken.

[Bild: f8kcxfoa.jpg]
Zitieren
[Bild: x7dexkzu.jpg]
Armin Romstedt, Torschütze zum 1:0. Er bot im Konterkonzept von Trainer Manfred Pfeifer eine überzeugende Leistung. Rechts Schilling.

[Bild: l3u2lsu3.jpg]
Die Riesenchance für Jürgen Heun zum 2:0. Grapenthin kann in der 56.Minute mit Glanzparade zur Ecke klären.

[Bild: cioyh5we.jpg]
Das umstrittene Abseitstor von Harald Brosselt. Es ist zu erahnen, das der Erfurter beim Schuß knapp hinter Weise steht und damit ein reguläres Tor erzielt. Gleiche Höhe ist damals noch Abseits. Kirschen entschied gegen den FC Rot-Weiß Erfurt, es wäre das 2:0 gewesen.

[Bild: 7onin9js.jpg]
Auch immer wieder im Brennpunkt und mit höchstem Einsatz stets auf der Höhe der Situation: Wolfgang Benkert.

[Bild: ryrhsure.jpg]
Gegen den den plaziert und scharf in die lange Ecke gezogenen Ball von Kurbjuweit ist er allerdings machtlos. Im Hintergrund Teich, Becker, Iffarth und Klaus Schröder.

[Bild: a2inpf98.jpg]
Der Jubel des Torschützen. Die Gesten von Benkert, Göpel und Teich sind vielsagend genug. Wenige Minuten später wird Sengewald die Chance zum alles entscheidenden Treffer nutzen.
Zitieren
[Bild: 3f6j6u5x.jpg]
Verlängerung ! Trainer Manfred Pfeifer und Harald Fritz, einer seiner Aktivposten, nach neunzig Minuten ...

[Bild: the2ngpl.jpg]
... in denen auch die Ränge auf ihre Kosten kamen.

[Bild: tjnseemv.jpg]
Dieter Göpel Sieger im Kopfballduell gegen Raab.

[Bild: vohgzctn.jpg]
Energischer Antritt von Jürgen Heun gegen Schnuphase (Nr. 2) und Weise.

[Bild: lfiamgst.jpg]
Krause ist Uwe Becker entwischt und kommt zum Torschuß.

[Bild: 3774gtmg.jpg]
Aber in dieser Szene macht der junge Erfurter Verteidiger seine Sache besser. Den Ball fest im Blick bedrängt er Routinier Eberhard Vogel.

Zitieren
[Bild: st6sp9v6.jpg]
Hoppe kommt vor Manfred Vogel zum Schuß.

[Bild: offjkmbx.jpg]
Martin Iffarth kann Kurbjuweit im letzten Moment stoppen.

[Bild: zeku89nm.jpg]
Harter aber fairer Zweikampf zwischen Uwe Becker und Sengewald.

[Bild: fuustiij.jpg]
Auch hier, hart aber fair. Gegner und Ball fest im Blick: Harald Brosselt gegen Trocha.


[Bild: ye5d8a88.jpg]
Diesmal gewinnt Eberhard Vogel das Kopfballduell gegen Uwe Becker. Im Hintergrund Martin Iffarth und Kurbjuweit.

[Bild: 6fdyysgd.jpg]
Faire Geste: Gratulation der Spieler des FC Rot-Weiß Erfurt für den Gewinner.
Zitieren
[Bild: 32dgcz67.jpg]

[Bild: 38v3e8cy.jpg]
Zitieren
[Bild: j5ohyaed.jpg]

[Bild: c6t8a545.jpg]

[Bild: xuoib6t5.jpg]
DDR-Meister: Die Nachwuchself des FC Rot-Weiß Erfurt. Hintere Reihe von links: Trainer Siegmar Menz, Martin Busse, Rainer Rustler, Horst Linde, Bernd Ludwig, Jörg Hornik, Norbert Zimmermann, Volker Appelt, Mannschaftsleiter Albert Krebs. Vordere Reihe von links: Peter Specht, Jürgen Fehrenbacher, Hans-Günther Schröder, Klaus Berger, Gerald Geißenhöhner, Matthias Röder, Andreas Winter. Es fehlen Übungsleiter Jürgen Kräuter, die Auswahlspieler Thomas Michalowski, Bernd Nemetschek und Carsten Sänger sowie Michael Oevermann und Josef Vlay.
Zitieren
[Bild: dftgzvcv.jpg]

[Bild: 2obx79lu.jpg]
Die Junioren-Mannschaft der Saison 1979/80. Ganz rechts Trainer und Erfurter Urgestein Gerhard Franke. Der bekannteste Erfurter Spieler dieses Jahrgangs kniet unten ganz links: Uwe Weidemann.

[Bild: vi8af3rq.jpg]

[Bild: 3mk9giu9.jpg]

[Bild: nhf3c4jz.jpg]
Zitieren
Was für ein Jahresausklang. Danke maspoli! Ich hoffe, Du machst in der Art 2017 irgendwie weiter.
Zitieren
Mal ne Frage: RWE spielte im September 1987 im Dimitroff Stadion gegen Hannover 96. Weiß vielleicht jemand wie das Spiel ausging ?? Im Internet habe ich nchts über das Spiel gefunden.
Zitieren
3:0 vor 26.000 zuschauer (laut O.S. seiner statistik)
war selber im stadion, alles schon lange her.
damals standen die leute schlange in der johann-sebastian bach straße um an karten zu kommen.
aber nichts im vergleich zum spiel gegen braunschweig, oder dann später im ifc cup gegen düsseldorf (zweier bis dreier reihe in der neuwerkstraße - fast bis zur wucherbude)
habe gerade mal die alten fuwo`s durchgeblättert.
nicht ein hinweis auf das spiel zu finden.
Zitieren
Danke für die Info !
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste