Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Umfrage: Wie endet Viktoria - RWE ?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Sieg Viktoria
42.86%
12 42.86%
remis
25.00%
7 25.00%
Sieg RWE
32.14%
9 32.14%
Gesamt 28 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nachholespiel:16.ST: FC Viktoria 1899 Berlin - FC Rot-Weiß Erfurt (0:0)
Das Flutlicht brennt, der Platz ist Modder, es ist nasstrüb und es ist die 90.Minute und Artur Mergel rennt allein Richtung Tor, macht ihn rein...auf den Rängen explodieren 250 mitgreiste Fans und die gesamte RWE-Bank rennt aufs Feld....der Schiri pfeift ab und vollständige 11 RWE-Spieler feiern den Sieg bei Viktoria Berlin.....

Mein Wecker klingelt.....

In der Realität fällt mir ein, das wir tatsächlich am Freitagabend um 19 Uhr im Stadion Berlin-Lichterfelde am Ostpreußendamm gegen den FC Viktoria Berlin spielen müssen.

Die Viktoria hat eine lange und wechselvolle Geschichte, die sogar zwei deutsche Meistertitel beinhaltet.
Ebenso in 2018 ein Insovenzverfahren, als man mit einem chinesischen Milliardär das ganz große Rad drehen wollte und die Niete erwischte beim Rad drehen.
Letztlich hat es - wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück nach überstandener Insolvenz - nur für ein Jahr Liga 3 in der Saison 2021/22 gereicht als Berliner Nummer 3.
Der größte Fußballverein mit den meisten Mannschaften und Spielern im Spielbetrieb sind sie aber wohl heute noch in Deutschland.
Es gibt viele Vereine mit Spielern, in deren Vita zumindest in der Kinder-Und Jugendzeit der Name Viktoria Belrin auftaucht.

Im Zusammenhang mit der damaligen Insolvenz hat man eine Fußball-Betriebs-GmbH gegründet und ausgegleidert, in deren Bestand Viktoria die Regionalligamannschaft, die U19, U17 und die Frauen-RL-Mansnchaft führt.
Die in Hamburg geschäftlich aktiven Gebrüder Karajica stiegen als Investoren ein und übernahmen mit ihrer Viktoria 1899 Shareholde GmbH als Mehrheitsgesellschafter die meisten Anteile an der Viktoria Fußball GmbH. Letztlich führte das zur Beendigung des Insolvenzverfahrens nach nur einem Jahr im November 2019.

Die Regionalligageschichte der Viktoria ist relativ kurz aktuell.
2013 - noch unter dem alten Namen BFC Preussen - gelang der Aufstieg zur Staffel Nordost.
Inzwischen spielen sie ihre zehnte Saison in der Nordost-Staffel. Platz 4 in 2016/17 und Platz 1 in 2020/21 waren die bisher besten Ergebnisse. Ansonsten ging es trotz Potentials immer eher ums untere Mittelfeld.
Ein Jahr Liga 3 war sicher eine böse Erfahrung für die Lichtenfelder, da sie erst am letzten Spieltag erstmalig auf einen Abstiegsplatz gerieten und nach nur einem Jahr die Liga 3 wieder verlassen mussten.

Semih Keskin übernahm im Sommer 2022 die Viktoria als Cheftrainer und baute nach dem Abstieg aus Liga 3 ein neues Team auf.
Der 34-jährige Berliner mit A-Lizenz - einst Spieler bei Türkiyemspor, Hertha BSC und dem 1.FC Schönberg - war bis dato seit 2010 nur im U19-Bereich als Co-Trainer und Trainer fast immer für die Viktoria tätig. Nur unterbrochen von einem 4-monatogen Intermezzo beim CFC Hertha.
Unterstützt wird er von seinem TW-Trainer Daniel Haas. Der ehemalige Eintracht-Spieler und Ex-Profi bei verschiedenen Zweitligisten ist der einzige Co-Trainer.
Bernd Nehrig - letzte Saison noch Co-Trainer, ebenfalls ein nicht unbekannter Ex-Profi - macht inzwischen den Sportdirektor der Viktoria.

Nach dem Drittligaabstieg gingen 26 Spieler weg bei Viktoria, 24 neue Spieler kamen.
Mit Platz 12 konsolidierte man sich wieder etwas nach dem Abstieg in der Regionalliga.
Nach der letzten Saison wurde noch einmal kräftig bei den Spielern gewechselt. Wieder 17 Abgänge, nur 14 Zugänge.
Der Kader wurde noch einmal kräftig gemischt, um wieder ein Stückchen höher zu kommen.
Abgesehen davon, das man die Spieleranzahl auf 21 Spieler beschränkte mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren.
Bei den Abgängen war durchaus Substanz dabei, die Qualität hat wie die beiden Verteidiger Cvejtinovic und Seiffert ( beide nach Ingolstadt), Ogbaidze ( FC Den Bosch/Holland), Enes Küc und Unal Durmughan ( beide erste türkische Liga) oder der viel umworbene Christopher Theissen ( zum TSV Steinbach Haiger) sowie Ex-Kapitän Tobias Gunte ( zu Altglienicke).

Kompensieren konnte man das durchaus. Der wohl wichtigste Transfer war die Rückkehr des Torjägers Lucas Falcao.
Der 24-jährige Brasilianer - beim Aufstieg und in Liga 3 auffälligster Viktoria-Spieler - kam nach einem Jahr und Stationen in Griechenland sowie beim schwedischen Drittligisten Oskarshamm AIK zurück nach Berlin-Lichterfelde.
Dazu Shean Mensah (Altglienicke) und Nicolas Hebisch (Aschaffenburg/ vorher auch bei Drittligisten) bringen Erfahrung mit. Potential haben der US-Chinese Aidan Liu ( bei bekannten dänischen klubs, zuletzt B68 auf den Färöern) und der gebürtige Stendaler Moritz Berg ( ausgebildet beim FCM und Wolfsburg/ Leihe vom österreichischen Bundesligisten Austria Klagenfurt).

Bester Torjäger - nicht verwunderlich - ist Lukas Falcao mit 7 Toren und 4 Vorlagen. Falcao wurde übrigens vom MLS- Ligisten Portland Timbers an dessen Akademie ausgebildet, ehe er über einen spanischen Viertligisten 2019 zur Viktoria kam.
Erwähnenswert ist dann noch Hebisch mit 2 Toren, dafür 5 Vorlagen. Hebisch als Mittelstürmer und Falcao - meist hängende Spitze - sind also die Offensivwaffen der Viktoria.

Insgesamt spielt der aktuelle Tabellen - 5. eine ordentliche Saison. Nach 14 Partien stehen 7 Siege, 5 remis und nur 3 Niederlagen bei 21:14 Toren in der Bilanz. Nach Greifswald, dem FCC ist man gemeinsam mit dem BFC die drittstärkste Defensive der Liga.
Das sind ja so ein wenig die Ambitionen in Berlin - wer ist die Nummer 3 hinter Union Berlin und Hertha BSC. In den letzten Jahren waren es eben vor allem Viktoria, Altglienicke und zuletzt auch der BFC, die in diesem Ringen vertreten sind.

Die Saison wurde von Viktoria bisher recht konstant gespielt. Toller Einstand mit 2:1-Hiemsieg über Energie Cottbus. Ein 0:1 bei Chemie Leipzig, danach folgten 7 Spiele ohne Niederlage.
Nach einem recht deftigen 0:3 bei Babelsberg Anfang Oktober rauschte die Viktoria wieder im alten Glanz durch die Liga - 5:0 über Lok/H, 3:3 beim BFC, 2:0 über Luckenwalde, 1:0 bei Hertha BSC.
Am letzten Wochenende die erst dritte Niederlage beim 1:2 in Chemnitz.
In der Heimtabelle steht die Viktoria auf Platz 4 - bei 7 Spielen mit 4 Siegen, 3 remi und 12:3 Toren.

Seit 2018 sieht man sich bei Pflichtspielen in Liga 4.
1:0/A und 2:2/H hieß es 2018/19, 0:2/A und 1:0/H in 2019/20.
Nach der Wiederkehr von RWE in Liga 4 siegten wir letztes Jahr in Berlin 2:1 durch Tore von Manu und Mergel. Verloren dagegen das Heimspiel mit 0:1 durch ein Tor von Inaler, was am selbigen 1.April 23 so ein wenig schlechter Scherz war.

Quo Vadis RWE?

Die Frage muss man sich wegen der lang anhaltenden Ergebniskrise und dem Absturz in der Tabelle durchaus stellen.
Es gab bisher an fast keinem der Saisonspieltage immer dieselbe Startelf.
Geprägt von Verletzungen, Erkrankungen, Sperren verschiedener Spieler, Trainingsrückständen, Formschwächen diverser Spieler - das ist - nach gutem Start - ein teilweise frustrierender Saisonverlauf.
Plus, das in den letzten 4 Spielen RWE seine Spiele nicht mehr vollzählig beendete wegen roter und gelbroter Karten. Das geht dann auf die Substanz der Mannschaft.

In den letzten 10 Spielen in der Liga schoß die Mannschaft lediglich 7 Tore nach zuvor 15 Toren in gerade einmal 5 Spielen.
Und nach nur 4 Gegentoren in den ersten 5 Spielen gab es anschließend 14 Gegentore in 10 Spielen.
Die fehlende Effektivität in der Chancenverwertung - die ja trotzdem in den Spielen da sind - führt zum Ungleichgewicht, weil die defensiven Fehler offensiv nicht mehr ausgebügelt werden können.

Die lange erfolgreiche Mannschaft samt ihrem Trainer muss erstmalig damit umgehen, das nicht immer nur die Sonne scheint. Das sit auch ein Charaktertest, bei dem scheinbar nach aktuellen Aussagen die sportliche Leitung wohl auch im Winter sich von Spielern trennen will, die ihr Potential eben nicht voll abrufen. Die zwar Qualität versprachen und Potential, das bisher jedoch nicht voll umfänglich zeigten.
Am letzten Spieltag durfte zb ein Maximilian Pronischev erstmalig die Tribüne kennenlernen als einer der Qualitätssspieler, die viel zu wechselhaft auftreten und keine Konstanz in ihre Leistungen bekommen.

Das aktuell mögliche Personal führt dann dazu, das auch zu diesem Spiel bei Viktoria erneut die Trainergilde zu umstellungen gezwingen ist wegen diverser fehlender Spieler. Was insgesamt über nun viele Spieltage bereits nicht dazu führt, das sich Automatismen und Spielverständnis ausbildet.

Fabinsk, Moritz, Felßberg - alle krank. Gelbrot für Badu führt ejtzt dazu, das wir gegen Viktoria auf der rechten AV-Position völlig blank sind und man wieder irgendeine Notvariante herzaubern muss. TLS ist 2 Spiele gesperrt - also auch noch gegen Viktoria.

Aufpassen müssen Zeller und Andrej Startsev, die bei 4 gelben Karten stehen. Eine Karte in Berlin - und das Trainerteam bastelt dann nächste Woche gegen Chemnitz erneut an einer Aufstellung herum.

Aktuell werden wahrscheinlich viele sagen - das verliert man in Berlin.

Man wünscht jedoch der Mannschaft, das sie es in Lichterfelde endlich einmal schafft - Chancen zu verwerten, keine Gegentore zu bekommen, das Spiel zu elft zu Ende zu bringen und sich selbst ein Erfolgserlebnis zu verschaffen zum ersten Advent.

Mit dem Fanbesuch wird es wohl nicht so üppig werden zum Freitagabend in Berlin wegen der bescheidenen Rückreisemöglichkeite auf der Bahn und den eventuell schwierigen Reisebedingungen beim Blick aus dem Fenster.

Jungs - gewinnt einfach 1:0 durch Artur Mergel in der 90.Minute.....
Zitieren
Ich gehe aufgrund der aktuellen Wettersituation, die auch die nächsten Tage vorherrschen soll, von einer Spielabsage aus. Andernfalls tippe ich höchstens auf ein Unentschieden, auch wenn ich gegen das entscheidende Tor für uns in der letzten Minute nichts einzuwenden hätte.
Zitieren
(28.11.2023, 16:51)ronry schrieb: Aktuell werden wahrscheinlich viele sagen - das verliert man in Berlin.

Mein Tip ist 1:0 für die Viktoria. Irgendwie fehlt mir derzeit die Phantasie dafür, wie wir zu 3 Punkten kommen sollten.
Zitieren
Ein Punkt wäre super.
Ich hoffe drauf 1:1
Zitieren
Ich denke, das gibt eine Spielabsage.
Zitieren
(28.11.2023, 18:04)kojak1966 schrieb: Ich denke, das gibt eine Spielabsage.

Berlin hat bis Freitag wohl durchgehend Dauerfrost, das zielt wohl tatsächlich auf eine Spielabsage hin.
Zitieren
Man kann diesmal nur hoffen, dass das Spiel abgesagt wird. Im Moment wäre es ansonsten eine sichere Niederlage.
Zitieren
Absage. Oder ein 3:0 für Viktoria.
Zitieren
Für dieses Jahr hatten wir genug RWE-Fußball. Hoffen wir auf eine Absage und Besserungsmöglichkeiten im nächsten Jahr.
Zitieren
Chemnitz an einem Freitag Abend könnte man noch mitnehmen @Guerti
Zitieren
Hertha BSC II - F.C. Hansa Rostock II Ergebnis: Regionalliga Nordost - Herren - 30.11.2023 - Alle Spielinfos zur Begegnung Regionalliga Nordost - 2...

Hertha gegen Hansa ist bereits abgesagt. Da steigt am Freitag kein Spiel für uns.
Zitieren
Wäre für uns vielleicht auch besser , Nachholer im neuen Jahr mit voller Kapelle und eins zwei neuen Spielern ?

Mal sehen !
Zitieren
Spiel wird abgesagt.
Zitieren
(29.11.2023, 17:39)Hitsch schrieb: Spiel wird abgesagt.

Sagt wer? Bis jetzt noch nichts zu lesen/zu hören.
Zitieren
Wenn der Fußballgott schon kein Erfurter ist, könnte ja mal wenigstens der Wettergott aushelfen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  33.ST: FC Rot-Weiß Erfurt - Viktoria Berlin (1:4) ronry 70 9.177 14.05.2024, 12:58
Letzter Beitrag: ronry



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste