Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

RWE-Kader - Alles zum Thema
Natürlich wollen Sie lieber mehr Geld haben aber am Ende sind viele froh überhaupt regionalliga zu spielen.
Also machen wir uns nicht verrückt.
Zitieren
Mir ist es per se erst einmal Wurst, ob Maximilian Müller aus Halberstadt, oder Mitchell Miller aus Houston bei Rot-Weiß Fußball spielt.

Ich ziehe aus dem besagten Artikel nur positive Dinge. Wenn die Konkurrenz der Meinung ist, doppelte und dreifache Gehälter auf dem heimischen Markt zahlen zu können, dann sollen sie es doch bitte machen. Nicht unser Problem. Im gleichen Zuge begrüße ich, dass mit und um Franz Gerber herum ein gewisser Sinn für Wirtschaftlichkeit eingezogen ist. Das hat ja auch gewisse Mitnahmeeffekte von der GmbH zum e.V. und darüber hinaus.

Rot-Weiß hat kein Problem. Die anderen schon. Außerdem kennt man es ja: Da verzockt sich ein Spieler, es klappt bei zwei, drei Vereinen dann doch nicht... und dann kommt Rot-Weiß wieder in den Sinn. Spätestens so 14 Tage vor Saisonstart. Es ist noch genügend Zeit (Eigentlich nicht, aber ihr wisst schon wie ich es meine zwinker ).
Zitieren
Man nicht mehr ausgeben als man hat. Die Insolvenz sollte eine Lehre sein. Also lieber dreimal geschaut...welche Spieler man holt.
Zitieren
Nun ja, es ist ja nicht automatisch so, dass Vereine, die mehr Gehalt zahlen (können), zwingend über ihre Verhältnisse leben und mit einem Bein in der Insolvenz stecken. Wenn ich mehr einnehme, kann ich eben mehr ausgeben. Und ich sehe es schon als Problem an, dass sich bei RWE trotz Aufstieg offenbar nichts Grundlegendes auf der Sponsorenseite getan hat. Mit den kolportierten 1.100 € netto wird es schwer, den einen oder anderen gestandenen Spieler zu uns zu lotsen. Und nicht, weil die Spieler oder andere Vereine größenwahnsinnig sind, sondern weil man als Spieler schon gern von seinem Gehalt leben möchte. Aber warten wir Mal ab, was noch passiert.
Zitieren
(27.06.2022, 23:11)Twinix schrieb: Man nicht mehr ausgeben als man hat. Die Insolvenz sollte eine Lehre sein. Also lieber dreimal geschaut...welche Spieler man holt.

Genauso. Weil ist man einmal in der Schuldenspirale wird es schwer da wieder raus zu kommen. 
Da bleibt dann nur die Hoffnung Aufstieg 2.Liga oder bei Privat der Lottogewinn. Wie realistisch ist das? 
Dann lieber einen gesunden Verein in der Ober-/Regionalliga  als einen kranken Verein in der 3.Liga.
Zitieren
(28.06.2022, 07:10)punkass schrieb: Nun ja, es ist ja nicht automatisch so, dass Vereine, die mehr Gehalt zahlen (können), zwingend über ihre Verhältnisse leben und mit einem Bein in der Insolvenz stecken. Wenn ich mehr einnehme, kann ich eben mehr ausgeben. Und ich sehe es schon als Problem an, dass sich bei RWE trotz Aufstieg offenbar nichts Grundlegendes auf der Sponsorenseite getan hat. Mit den kolportierten 1.100 € netto wird es schwer, den einen oder anderen gestandenen Spieler zu uns zu lotsen. Und nicht, weil die Spieler oder andere Vereine größenwahnsinnig sind, sondern weil man als Spieler schon gern von seinem Gehalt leben möchte. Aber warten wir Mal ab, was noch passiert.

Wenn ich mehr einnehme kann ich auch mehr ausgeben? Schöne Formel. 
Es gibt zb hier vor der eigenen Haustür Vereine die haben ordentliche Einnahmen gehabt. Spielten über Jahre sogar auf Landesebene. Und mit einmal brachen Sponsoren weg. Man musste aber seine eigenen laufenden (Spieler)Verträge erfüllen. Schon gab es ein Problem. Die Vereine haben sich wieder erholt, spielen aber nur noch auf Stadtebene.
Zitieren
(27.06.2022, 22:37)Erfurt2018 schrieb: … also reicht es in Liga 4 nicht einmal, um lokale Spieler zu verpflichten… krass.

Werden die kommenden 3-5 Verpflichtungen wahrscheinlich Holländer, Franzosen, Engländer oder Afrikaner .

Wenn man ehrlich ist und auf den Kader schaut, hat es bei uns nicht mal in der Oberliga dazu gereicht. Eigentlich traurig.
Zitieren
(23.06.2022, 17:07)Papa schrieb: Ähnliche Situation vor 15 Jahren bei uns. Da hatten wir mit Bunjaku und Cannizarro zwei absolute Granaten und ein Supertalent Beck, das an den beiden nicht vorbeikam, obgleich der damals schon Riesenpotenzial hatte und auch ähnlich wie jetzt Woiwod Einsätze in der damaligen Drittligamannschaft hatte. Thats life...

Ich kann mich daran noch gut erinnern und würde da auch und vor allem Adam Jabiri dazu zählen.
Der hatte damals eine Top-Vorbereitung gespielt, aber ist eben an den den "gesetzten" Bunjaku und Cannizzaro nie vorbeigekommen. Wobei ich fand, dass er mit Letzterem mindestens auf Augenhöhe war.  
Meines Wissens wurde Jabiri dann ausgeliehen, kehrte aber nie zurück - und spielte dann später in Hoffenheim sogar einige Partien 1. Bundesliga.
Zitieren
Wenn die IV abgeschlossen ist , werden hoffentlich einige Sponsoren ihr Täschel für den RWE öffnen .
Zitieren
(28.06.2022, 12:25)hockeyfan schrieb: Ich kann mich daran noch gut erinnern und würde da auch und vor allem Adam Jabiri dazu zählen.
Der hatte damals eine Top-Vorbereitung gespielt, aber ist eben an den den "gesetzten" Bunjaku und Cannizzaro nie vorbeigekommen. Wobei ich fand, dass er mit Letzterem mindestens auf Augenhöhe war.  
Meines Wissens wurde Jabiri dann ausgeliehen, kehrte aber nie zurück - und spielte dann später in Hoffenheim sogar einige Partien 1. Bundesliga.

Stimmt - Jabiri. Ein Top-Spieler damals. Den hatte ich schon wieder vergessen
Zitieren
(28.06.2022, 12:57)andi schrieb: Wenn die IV abgeschlossen ist , werden hoffentlich einige Sponsoren ihr Täschel für den RWE öffnen .

Frage für einen Freund. Aber was hat das IV mit der 1.Mannschaft immer noch zu tun? ^^
Zitieren
Ich denke auch, dass es was mit dem IV zu tun hat. So lange dieses Verfahren läuft gewinnen wir keine Sponsoren, die wir dringend brauchen. 
Die Logen sind nicht vermietet und es kommt kein Geld rein. Hat das nichts mit der GmbH zu tun?
Zitieren
(27.06.2022, 23:09)Withurphesfurtia schrieb: Mir ist es per se erst einmal Wurst, ob Maximilian Müller aus Halberstadt, oder Mitchell Miller aus Houston bei Rot-Weiß Fußball spielt.

Ich ziehe aus dem besagten Artikel nur positive Dinge. Wenn die Konkurrenz der Meinung ist, doppelte und dreifache Gehälter auf dem heimischen Markt zahlen zu können, dann sollen sie es doch bitte machen. Nicht unser Problem. Im gleichen Zuge begrüße ich, dass mit und um Franz Gerber herum ein gewisser Sinn für Wirtschaftlichkeit eingezogen ist. Das hat ja auch gewisse Mitnahmeeffekte von der GmbH zum e.V. und darüber hinaus.

Rot-Weiß hat kein Problem. Die anderen schon. Außerdem kennt man es ja: Da verzockt sich ein Spieler, es klappt bei zwei, drei Vereinen dann doch nicht... und dann kommt Rot-Weiß wieder in den Sinn. Spätestens so 14 Tage vor Saisonstart. Es ist noch genügend Zeit (Eigentlich nicht, aber ihr wisst schon wie ich es meine zwinker ).

Ich sehe es genauso wie@Withurphesfurtia. Die Transferzeit ist noch sehr lang und viele Spieler und Berater gehen jetzt erstmal
mit Maximalforderungen in anstehende Vertragsgespräche. Als Verein ist man gut beraten erstmal abzuwarten und den Markt
genau zu beobachten!
Mit Franz Gerber haben wir dabei jemanden mit sehr viel Erfahrung und einen sehr guten Netzwerk an der richtigen Stelle!!
Natürlich bietet die aktuelle Sponsorenlandschaft noch viel Luft nach oben!
Bezeichnender Weise kommt mit der Stölting Group der aktuelle Hauptsponsor aus NRW und eben nicht aus Thüringen!
Für mich ein Armutszeugnis für die gesamte Thür.Wirtschaft!!
Zitieren
(28.06.2022, 17:51)JP1966 schrieb: Ich denke auch, dass es was mit dem IV zu tun hat. So lange dieses Verfahren läuft gewinnen wir keine Sponsoren, die wir dringend brauchen. 
Die Logen sind nicht vermietet und es kommt kein Geld rein. Hat das nichts mit der GmbH zu tun?

woher weist du wieviele Logen vermietet sind?
Zitieren
(28.06.2022, 16:36)erfurter110287 schrieb: Frage für einen Freund. Aber was hat das IV mit der 1.Mannschaft immer noch zu tun? ^^


Ich helf dir mal: Die verbrannte Erde die Insolvenz und IV unter dem Namen „RWE“ hinterlassen ist zumindest keine Werbung für die GmbH, die den gleichen Namen trägt… Abgesehen davon hängt das Wohl und Wehe der GmbH am Verein, der immer noch liquidiert werden kann im IV, vom IV.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste