Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Umfrage: Wie endet das Pokalspiel Meuselwitz - RWE?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Sieg Meuselwitz
31.82%
7 31.82%
Sieg RWE
68.18%
15 68.18%
Gesamt 22 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Thüringenpokal VF: ZFC Meuselwitz - FC Rot-Weiß Erfurt (1:1n.V.; 5:3 n.11m)
(15.11.2023, 22:02)psychotron schrieb: Ich glaube das ist das schlechteste, was wir machen können.. Hat man ja nun oft genug gesehen. Wie schnell geht doch einer rein, dann gehen die Köpfe runter und das wars. Nee, ich denke wir sollten die Flucht nach vorn antreten. Vollgas auf ein frühes Tor! Alles andere, können wir vergessen …

Meuselwitz beherrscht das Umkehrspiel fast so perfekt wie Luckenwalde.
Die werden erst mal ganz tief stehen.
Wir sind zur Zeit der gefühlte Chancentod Meister dieser Liga. Nach den ersten zwei vergebenen
„ Riesen“ rattert das Kopfkino….
Lieber ruhig und besonnen aufbauen
Zitieren
Das denke ich auch, wir müssen nicht immer das Spiel machen und damit unsere Räume öffnen wie zuletzt in Luckenwalde. Dort führte unser Matchplan, neben den vergebenen Torchancen, letztlich dazu, dass die Luckenwalder ihren Plan erfolgreich umsetzen konnten.
Zitieren
(16.11.2023, 08:13)Bärliner schrieb: Meuselwitz beherrscht das Umkehrspiel fast so perfekt wie Luckenwalde.

Aha, wie oft hast Du sie denn gesehen ?


Zitat:Die werden erst mal ganz tief stehen.

Genau das wird aus meiner Sicht nicht passieren. 
Die werden das machen, was sie vor ein paar Wochen bereits in Erfurt erfolgreich praktiziert haben - hoch pressen, um uns zu Fehlern und zu Ballverlusten zu zwingen. Beispielgebend war das Gegentor zum 0:1, wo sie uns an unserem 16-er zugestellt haben und am Ende der fast folgerichtige Fehlpass von Badu kam.
Zitieren
Muss ich dem @bärliner Recht geben.

Siehe Spielbericht vom letzten Heimspiel der Meuselwitzer.
Die haben Chemnitz machen lassen und einmal ordentlich und effizient ausgespielt.
Das war in gewisser Weise schon ein wenig eine Kopie zu unserem Spiel in Luckenwalde. Weil der CFC ähnlich wie wir Chancenwucher betrieb und dafür die Quittung bekam.

Ist schon ein Unterschied, ob die daheim spielen oder - wie bei uns und der VSG - auswärts mit einer anderen Taktik (hochstehend) auftreten.

Ich habe in der Einleitung nicht umsonst darauf verweisen, das die durch Leopold als Trainer inzwischen darauf geschult werden, in 2-3 verschiedenen taltischen Systemen je nach Gegner zu spielen.
Zitieren
(16.11.2023, 11:55)ronry schrieb: Muss ich dem @bärliner Recht geben.

Siehe Spielbericht vom letzten Heimspiel der Meuselwitzer.
Die haben Chemnitz machen lassen und einmal ordentlich und effizient ausgespielt.
Das war in gewisser Weise schon ein wenig eine Kopie zu unserem Spiel in Luckenwalde. Weil der CFC ähnlich wie wir Chancenwucher betrieb und dafür die Quittung bekam.

Ist schon ein Unterschied, ob die daheim spielen oder - wie bei uns und der VSG - auswärts mit einer anderen Taktik (hochstehend) auftreten.

Ich habe in der Einleitung nicht umsonst darauf verweisen, das die durch Leopold als Trainer inzwischen darauf geschult werden, in 2-3 verschiedenen taltischen Systemen je nach Gegner zu spielen.

Das mag sein aber der CFC wird sicher anders taktisch agiert haben, als wir.
Die Taktik, die Meuselwitz gegen uns angeschlagen hat, hat uns sehr weh getan. Warum sollten sie uns dann also kommen lassen ? Gerade weil sie ein ganz gutes Umkehrspiel praktizieren, werden sie auf Ballgewinne aus sein. Also werden Sie uns unter Druck setzen, weil sie wissen, dass wir dann anfällig sind.
Meine Hoffnung ist allerdings, dass wir den Trend der letzten Wochen nach, nicht mehr nur versuchen, Pressingsituationen am eigenen 16-er, spielerisch zu lösen, sondern auch mal den langen Ball schlagen. Sollte der ZFC in Führung gehen - da bin ich bei Euch - werden sie tief und kompakt stehen und auf den entscheidenden Konter warten.
Zitieren
Wir haben ihnen dieses Spiel aber auch angeboten, durch unser geduldiges Hintenrumspielen, und sie haben es dankend angenommen... Ich denke die einzige Chance die wir aktuell haben ist, wenn WIR den Ball haben WOLLEN und dann zügig nach vorn spielen. Und wir uns aber auch nicht am gegnerischen Strafraum einlullen lassen, dass die dann plötzlich kontern…

(16.11.2023, 08:13)Bärliner schrieb: Lieber ruhig und besonnen aufbauen

Weil das ja in den letzten Wochen so gut funktioniert hat? Ok, kann man jetzt nicht verallgemeinern, aber das einzige Spiel wo wir das nicht getan haben, haben wir gewonnen…
Zitieren
Wir brauchen einfach das Quäntchen Glück, das uns scheinbar verlassen hat und das KMS neulich gefehlt hat...
Das die das Ding verlieren war ein Witz. Sooo stark sind die also garnicht.
Hoffentlich ergeht es uns besser. Die Chancen nutzen!!!
Würde sehr gern wieder Romario und Kai auflaufen sehen:
Dann wird das schon!
1:4.
Zitieren
(16.11.2023, 13:48)Schnorchel Blum schrieb: Würde sehr gern wieder Romario und Kai auflaufen sehen:

Da Du das jetzt ja fast schon gebetsmühlenartig wiederholst. Warum eigentlich?
Ich sehe Seaton, Elva (für Hajrulla) nicht schlechter bzw. Hajrulla ist nicht zwingend besser. Und bei Seide - der kann seine Stärke nur dann zeigen, wenn andere erst einmal wieder in die Performance kommen, dass sie Bälle gewinnen und schnell in eventuell vorhandene Räume hinter der gegnerischen Kette spielen. Da das auch die Gegner längst erkannt haben, verhindern sie oft, das Entstehen dieser Räume und somit ist Seide 90% seiner Qualität genommen.
Zitieren
Sag mal papa, man wird sich doch noch - zugegeben - was wünschen dürfen...
Oder kommt dann gleich die Grüne Wokeminna zwinker
Das Dumme ist, daß alle Verstärkungen uns irgendwie schwächer gemacht haben: siehe Tabelle!
Dir ist natürlich aufgefallen, daß Elba nicht mit spielen kann.
Tja und Seaton will, aber kann zu oft nicht...
Ein quirliger Romario und der rasende Kai sind mit Mergel RLNO-Extraklasse.
Die Mär von den "sich einstellenden Gegenern" ist nicht überzeugend.
Eher war es gnadenlose Härte... leider!
Oke, wir haben wir einen "Qualitymove" versucht indem "moderner Fussball" gespielt wurde.
Praktisch war das Aufbauspiel wohl eher Abriß und spielte dem Gegener obendrein flott den Ball zu.
Ewig rumgeigeln und sich breit und zurück ausmähren können die in der CL!
Wir doch nicht, schon garnicht auf den Hobbelfeldern der RLNO!
Wir haben dem Gegener so alle Zeit gelassen, sich wieder in Position zu bringen: wo ist da der Sinn!?
Besinnen auf das, was wir so sensationell konnten, darauf konnte sich kein Gegener einstellen. 
Wir waren so immer TOR-gefährlich, weil Romario und Kai in der RLNO Ausnahmespieler sind.
Und sie haben geliefert.
Zitieren
fabian gerber in der ta zum landespokal:

„Es ist der einzige Wettbewerb, in dem wir in dieser Saison noch einen Titel gewinnen können. Den Landespokal zu holen, das wäre natürlich ein Traum“

Er verwies ua auch auf die enorme wirtschaftliche Bedeutung. In dieser Saison erhielt jeder Teilnehmer der 1. Runde immerhin eine Antrittsprämie von 215.600 Euro, was in diesem Spieljahr fast ein Viertel des Erfurter Etats der ersten Mannschaft ausmacht.
Zitieren
(16.11.2023, 14:42)Schnorchel Blum schrieb: Sag mal papa, man wird sich doch noch - zugegeben - was wünschen dürfen...
Oder kommt dann gleich die Grüne Wokeminna zwinker
Das Dumme ist, daß alle Verstärkungen uns irgendwie schwächer gemacht haben: siehe Tabelle!
Dir ist natürlich aufgefallen, daß Elba nicht mit spielen kann.
Tja und Seaton will, aber kann zu oft nicht...
Ein quirliger Romario und der rasende Kai sind mit Mergel RLNO-Extraklasse.
Die Mär von den "sich einstellenden Gegenern" ist nicht überzeugend.
Eher war es gnadenlose Härte... leider!
Oke, wir haben wir einen "Qualitymove" versucht indem "moderner Fussball" gespielt wurde.
Praktisch war das Aufbauspiel wohl eher Abriß und spielte dem Gegener obendrein flott den Ball zu.
Ewig rumgeigeln und sich breit und zurück ausmähren können die in der CL!
Wir doch nicht, schon garnicht auf den Hobbelfeldern der RLNO!
Wir haben dem Gegener so alle Zeit gelassen, sich wieder in Position zu bringen: wo ist da der Sinn!?
Besinnen auf das, was wir so sensationell konnten, darauf konnte sich kein Gegener einstellen. 
Wir waren so immer TOR-gefährlich, weil Romario und Kai in der RLNO Ausnahmespieler sind.
Und sie haben geliefert.
Ich hätte es wissen müssen, welch Kauderwelsch da kommt. Meine Schuld...

Btw: Der Mann heißt Elva und ja ich wusste natürlich, dass er Samstag bei seiner Nationalelf ist aber ich bin mir nicht sicher, ob Du weißt, dass Hajrulla auch in den nächsten Wochen noch kein Kandidat für die Startelf sein kann, sondern höchstens eingewechselt wird.
Zitieren
Wir hoffen doch das Beste, papa, immer!
Zitieren
Respekt vor Leo seiner Arbeit in Meuselwitz. Wir sind individuell aber noch immer besser besetzt. Das gilt es als „Mannschaft“ mit Leidenschaft zu beweisen, egal was Er sich diesmal einfallen lässt. Von daher glaube ich zu 100% an das Halbfinale.
Zitieren
Ich denke das Hajrulla in der Startelf steht , vielleicht wieder mit Seidemann .

Bin auf die Taktik gespannt , etwas defensiver beginnen und dann Kontern !

Wichtig ist nicht gleich ein Tor schlucken . Meuselwitz schwimmt im Augenblick auf einer kleinen Erfolgswelle , wie der BFC auch bevor er zu uns kam .
Zitieren
Karten scheint es jedenfalls nicht mehr zu geben.
Eine Anfahrt mit Zug und Bus ist schon fast eine Weltreise nach Meuselwitz. Da ist man mit der Bahn schneller nach Luckenwalde über Berlin gefahren.
Tiefstehende Gegner mögen wir nicht. Gegner die uns hoch anlaufen auch nicht. Am liebsten Gegner mit kontrollierter Offensive ;-)
Unsere Mannschaft muss einfach in der Lage sein sich auf den Gegner einzustellen. Das auch innerhalb des Spiels zu ändern wenn nötig.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  24.ST: ZFC Meuselwitz - FC Rot-Weiß Erfurt (4:1) ronry 142 15.206 06.03.2024, 17:54
Letzter Beitrag: maspoli
  Thüringenpokal AF: 1.FC Eichsfeld - FC Rot-Weiß Erfurt (0:6) ronry 61 10.699 19.10.2023, 11:50
Letzter Beitrag: Ritter
  7.ST: FC Rot-Weiß Erfurt - ZFC Meuselwitz (1:2) ronry 111 15.747 21.09.2023, 07:17
Letzter Beitrag: andi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste