Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Umfrage: Wie endet RWE - ZFC?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Sieg RWE
85.71%
18 85.71%
remis
4.76%
1 4.76%
Sieg ZFC
9.52%
2 9.52%
Gesamt 21 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

7.ST: FC Rot-Weiß Erfurt - ZFC Meuselwitz (1:2)
(16.09.2023, 17:06)Papa schrieb: Ich glaube, dass Spieler wie Startsev, Pronichev gesundheitlich nicht auf der Höhe sind, auch Mergel machte hier und da einen nicht fitten Eindruck.
Du meinst, F.Gerber schickt Spieler auf's Feld, die nicht 100%ig im Besitz ihrer körperlichen Kräfte sind?
Kann ich mir nicht vorstellen und habe ich auch nicht so gesehen. Für mich sah es eher nach vercoucht aus. Pronichev gehört eigentlich schon zur Halbzeit gewechselt, warum traut man sich das eigentlich mal nicht. Startsev hat heute sein schlechtestes Spiel im Rot Weißen Dress gemacht, hatte aber auch kaum bis keine Unterstützung von seinen Kollegen. Elva meilenweit von der Form der letzten Spiele entfernt, Mergel habe ich nur beim Elfer gesehen. Aufbauspiel über die zwei Innenverteidigung fand nich statt. Einzig die ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit bis zum 2:1 waren noch einigermaßen auf normalen RWE Niveau. Leute und Standarts? Die haben heute ja null Gefahr gebracht. In Eilenburg muss sich etwas ändern. Nicht auszudenken, wenn wir mit nur einem Punkt aus den letzten 3 Spielen in's Derby gehen.
Zitieren
(16.09.2023, 22:37)mirko schrieb: Du meinst, F.Gerber schickt Spieler auf's Feld, die nicht 100%ig im Besitz ihrer körperlichen Kräfte sind?
Wenn man weiss, dass Startsev seit Wochen mit Rückenproblemen aufläuft, dass Pronichew letzte Woche nur eingeschränkt trainieren konnte ausxdem gleichen Grund, dann glaube ich schon, dass deren Fitnesszustand nicht bei 100% ist und das hat man meiner Meinung nach auch deutlich sehen können.
Mergel war schwach heute. Aber wenn zwei Schlüsselspieler quasi kaum existent sind hat das auch Auswirkungen auf die anderen.
Cabral war heute sehr schwach. Badu auch, auch er konnte nicht durchgängig trainieren....
Viele individuelle Fehler
Zitieren
Man muss der Mannschaft halt auch mal so ein schwaches Spiel zugestehen. Wenn nicht alle 100% ihre Leistung abrufen können, wird es gegen jeden Gegner dieser Liga schwer.

In Vergangenheit konnten wir oftmals auch mit bescheidener Leistung durch das nötige Spielglück noch etwas zählbares mitnehmen. Vielleicht auch nochmal eine Warnung zur rechten Zeit.

Bin mir sicher das die Mannschaft in Eilenburg wieder ein anderes Gesicht zeigen wird.
Zitieren
Da wäre ich mir nicht so sicher Puffbohne , aber ich wünsche es mir natürlich. Solch individuellen Fehler kosten Punkte, wie im letzten Jahr, da schon im Pokal und der Saison in 4 - 5 Spielen!
Zitieren
Ja Gerber hat aber schon des Öfteren betont das er nun mal so spielen lassen möchte, auch wenn dadurch Gegentore fallen oder es Punkte kostet. Lernprozess. Muss man akzeptieren.

Deswegen verstehe ich auch nicht, warum sich hier Spieltag für Spieltag aufgeregt wird, das der Ball nicht einfach blind nach vorn gedroschen wird.

Weiß nicht ob jemand heut Magdeburg auf Schalke gesehen hat? Da hat sich der FCM auch 2 Dinger quasi selber eingeschenkt beim hinten raus spielen.

Aber das ist nun mal deren Spielweise. Riskant aber auch attraktiv. Ähnlich wie bei uns. Natürlich darf das keine Überhand nehmen.

Evtl. trifft Gerber auch nicht immer die richtigen Entscheidungen. Er ist aber auch noch ein junger Trainer und hinterher ist man immer schlauer.

Mund abputzen und weiter geht’s.
Zitieren
(16.09.2023, 19:54)O.S. schrieb: keine Frage wir waren heute schwach, den Rest hat der Mann in Schwarz zu verantworten. ...

Hör doch auf -> als Grund für die Niederlage sehe ich gestern 8-9 Mann, die auf dem Platz standen - und da ist in meinen Augen kein Schiri dabei!
Wir müssen aufhören immer die Schuld bei anderen zu suchen!
Wir haben einfach keine wirkungsvolle Mittel gegen sehr einfachen Fussball spielende Zipsendorfer gefunden -> und von daher war deren Sieg verdient, wenn auch begünstigt durch einen unvorstellbaren individuellen Fehler gleich in der Anfangsphase!
Schellenberg trifft da keine Schuld; aber auch der hatte seinen "Herzinfarktmoment", als er sich quasi 1m vor der Torlinie auf ein 1zu1-Duell eingelassen hatte.
Ich denke, dieses bl.öde frühe Gegentor hat uns vollkommen aus dem Konzept gebracht.
Zuviele Spieler - Cabral, Fabinski, Badu usw. - waren von da an z.T. vollkommen von der Rolle...
Shice Spiel, Shice Tag, Shice Ergebniss.
Weiter gehts!!
Zitieren
(16.09.2023, 19:57)Stone schrieb: Badu schlägt den Ball nicht nach vorne, weil die Mannschaft im Training eingetrichtert bekommt es spielerisch zu lösen auch unter Druck. 

Niemand, auch nicht aus dem Trainerteam, wird einen Spieler anzählen, wenn er in bestimmten Situationen pragmatisch und situationsorientiert agiert. Das man den Ball in ähnlichen Situationen vor dem Strafraum, und schon gar nicht im Strafraum, quer spielt, lernt man schon im Kinderfußball.
Zitieren
@ MichaelB, sehe dir die Szene von Badu vorm Gegentor bitte noch einmal an. In einem Oldschool System nimmt er den Ball kurz an und schlägt den Ball sofort lang rechts die Linie runter in Richtung Mittellinie, egal ob sich dort ein Mitspieler befindet oder nicht. In unserem System geht er nach innen. Und in diesem Moment wo er nach innen geht, ist Badu eigentlich schon verloren. Meuselwitz stellt den Raum mit 5 Spielern!! komplett zu. Schellenberg bietet sich zwar an der Grundlinie an, um anspielbereit zu sein, der Rückpass wäre aber zu risikobehaftet gewesen, weil dort schon ein Meuselwitzer steht. Kurzes Anspiel auf Startsev wäre auch schiefgegangen, weil Startsev sofort Druck von hinten bekommen hätte. Spielt Badu den Ball nicht in die Mitte, verliert er den Ball im Zweikampf durch aggressives Pressing. Sein letzter Strohhalm war also, der Pass in die Mitte in der Hoffnung, dass es gutgehen würde. Und genau der Ursprung dieser Situation, dass er in die Mitte zieht anstatt die Linie runterzuspielen ist einzig und allein Trainingssache. Das Argument mit dem Kinderfussball zieht leider nicht, weil wir pro Spiel 50x quer durch den eigenen Strafraum spielen. Unser Torhüter praktiziert, dass sogar auf der eigenen Torlinie wie man gestern sehen konnte.
Zitieren
Also am Schiedsrichter lag es definitiv nicht . Erste HZ hätte aus aus meiner Sicht Rot geben müssen. Glaube Zeller wars der den Gegenspieler eindeutig am Trikot zieht.
Zitieren
Badu hatte unter Bedrängnis völlig die Übersicht verloren.
Schellenberg stand 3 Meter neben dem Tor und mußte zurück hechten...
Badu MUSS den Ball dann einfach zur Ecke klären.
So einfach wäre es gewesen...
Guck es dir nochmal genau an (5s)
Wir hätten genausogut noch 4:2 gewinnen können.
Chancen genug...
Diesmal fehlte einfach das Quäntchen Glück, das man dann (manchmal!) braucht.
Zitieren
Nachdem ich mir Fernsehbilder noch mal angesehen habe ;Badu ne Katastrophe der Querpass , Schellenberg steht auch falsch . Den 2. 11 er gegen Badu muss man geben . Das 2. Gegentor ist vermeidbar wenn Fabinski da richtig dagegen hält . Die Chancen von Weinhauer , da muss wenigstens einTor herausspringen. Der Coach will ein System spielen was wohl einige Spieler technisch nicht umsetzen können. Geht es so weiter war es das mit dem Aufsteigen!
Zitieren
Unsere große Stärke war Umschaltspiel!
Mit dem modischen "Aufbauspiel"geht es leider zu oft schief...
Erstmal kostet das IMMER Zeit, läßt dem Gegener alle Zeit und Raum um sich zu formieren.
Obendrein birgt es GROSSE Risiken, wenn der Gegner sofort forsch jagt.
Offenbar macht es Spieler einfach unsicher: Sie vertrauen nicht mehr ihrem Instinkt,
dem was sie stark macht und fangen an sich hinten auszumähren zwecks Alibi...
Der Trainer will es so? "Sie dürfen Fehler machen!"
Wir sind aber nicht der FCB (Und da geht es modern "aufbauend" auch öfter mal schief... zwinker )
Ecke, Aus oder eben Ball wegdreschen, fertig. (Auf Methode Zeiger können wir verzichten.)
Wir waren  erfolgreich beim Umschaltspiel, den entscheidenden Schritt schneller
beim Ball erobern!
Romario, Kai, Mergel sind hoffentlich bald wieder gemeinsam unterwegs.
Zitieren
(17.09.2023, 11:27)alterschwede741 schrieb: Also am Schiedsrichter lag es definitiv nicht . Erste HZ hätte aus aus meiner Sicht Rot geben müssen. Glaube Zeller wars der den Gegenspieler eindeutig am Trikot zieht.

Dann aber auch für einen ZFC Spieler, als er gegen Cabral an der Eckfahne bachgetreten hat, obwohl der Ball schon längst nicht mehr in der Nähe war. Der Linienrichter hat das angezeigt. Der Schiri hat darauf Freistoß gegeben ohne überhaupt nachzufragen. Was bedeutet das für dich, wenn ein Foul stattfinden wo der Ball nicht mehr im Spiel ist?
Zitieren
Ich habe gar nichts anderes behauptet .Mit der Szene hast du recht ,ging nur darum das es nicht am Schiedsrichter lag heute .Der Elfer hat uns wieder zurück gebracht aber wir hätten noch ne Stunde länger spielen können und hätten aus dem Spiel heraus keins mehr geschossen .
Zitieren
(16.09.2023, 15:46)Hendrix schrieb: ( ....das wird nix mit dem ....schickt den zurück nach Wernigerode ....;-(

Nominiert für den dümmsten Spruch des Monats... meine Stimme hast du.

Schon mal Bundesliga geschaut, auch da passiert so was auch großen Profis.
Vielleicht fehlt ihm im Moment auch Spielerfahrung.
Für mich ist er ein Rot Weißer, möchte ich bei dir bezweifeln.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  24.ST: ZFC Meuselwitz - FC Rot-Weiß Erfurt (4:1) ronry 142 13.694 06.03.2024, 17:54
Letzter Beitrag: maspoli
  Thüringenpokal VF: ZFC Meuselwitz - FC Rot-Weiß Erfurt (1:1n.V.; 5:3 n.11m) ronry 289 26.623 21.11.2023, 00:31
Letzter Beitrag: mirko



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste